• Always in Love
  • Always in Love
  • Always in Love
  • Always in Love
Weston-High-Reihe Band 3

Always in Love

Roman

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(38)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

eBook (ePUB)

8,99 €

  • Always in Love

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Forever)

Inhalt und Details


Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal ...

Nach allem, was Ben und Sasha zusammen durchgemacht haben, glaubt Sasha eines ganz sicher zu wissen: Sie sind füreinander bestimmt. Doch können sie je zusammen sein? Denn gerade, als sie gemeinsam ihr Studium in Yale beginnen wollen, passiert das Unvorstellbare: Bens Vater erkrankt schwer. Statt wie erträumt Journalismus zu studieren, muss Ben nun von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen übernehmen. Doch unter dem Druck der neuen Herausforderung verändert er sich zunehmend. Nichts erinnert mehr an den jungen Mann mit den großen Träumen, der die Welt verbessern wollte und dem der ganze Luxus, mit dem er aufwuchs, nichts bedeutete. Und mit einem Mal muss sich Sasha fragen, ob die Welten, aus denen sie beide stammen, nicht doch zu unterschiedlich sind. Emma Winter, geboren 1984, wuchs in der Nähe von Köln auf und studierte Germanistik und Englische Literatur, bevor sie in einer PR- und Werbe-Agentur arbeitete. Mittlerweile lebt sie in Berlin und schreibt für ihr Leben gern.
  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    336

  • Erscheinungsdatum

    03.08.2020

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-86493-132-1

Beschreibung & Medien


Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal ...

Nach allem, was Ben und Sasha zusammen durchgemacht haben, glaubt Sasha eines ganz sicher zu wissen: Sie sind füreinander bestimmt. Doch können sie je zusammen sein? Denn gerade, als sie gemeinsam ihr Studium in Yale beginnen wollen, passiert das Unvorstellbare: Bens Vater erkrankt schwer. Statt wie erträumt Journalismus zu studieren, muss Ben nun von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen übernehmen. Doch unter dem Druck der neuen Herausforderung verändert er sich zunehmend. Nichts erinnert mehr an den jungen Mann mit den großen Träumen, der die Welt verbessern wollte und dem der ganze Luxus, mit dem er aufwuchs, nichts bedeutete. Und mit einem Mal muss sich Sasha fragen, ob die Welten, aus denen sie beide stammen, nicht doch zu unterschiedlich sind. Emma Winter, geboren 1984, wuchs in der Nähe von Köln auf und studierte Germanistik und Englische Literatur, bevor sie in einer PR- und Werbe-Agentur arbeitete. Mittlerweile lebt sie in Berlin und schreibt für ihr Leben gern.

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    336

  • Erscheinungsdatum

    03.08.2020

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-86493-132-1

  • Verlag Ullstein Paperback
  • Maße (L/B/H)

    20,5/14,2/3,2 cm

  • Gewicht

    400 g

  • Auflage

    1. Auflage

Weitere Bände von Weston-High-Reihe

  • Crazy in Love Crazy in Love Emma Winter Band 1

    Crazy in Love

    von Emma Winter

    Buch

    12,99 €

    (186)

  • Hopelessly in Love Hopelessly in Love Emma Winter Band 2

    Hopelessly in Love

    von Emma Winter

    Buch

    12,99 €

    (47)

  • Always in Love Always in Love Emma Winter Band 3

    Always in Love

    von Emma Winter

    Buch

    12,99 €

    (38)

Buchhändler-Empfehlungen

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Großpösna

Ich mochte die Geschichte von Ben und Sasha sehr, aber ehrlich gesagt fand ich Sasha im letzten Teil nur noch anstrengend. Und leider gab auch die Geschichte nicht wirklich irgendwas neues her. Wenig Story und wenig Charakterentwicklung. Band 3 war leider nicht mehr nötig.

Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal...

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Sashas Traum nach Yale zu gehen, könnte schneller platzen, als er begonnen hat. Nach der schockierten Begegnung mit Carolin stürzt Sasha buchstäblich ab... Doch Ben ahnt nichts von alledem und ist mehr als vor dem Kopf gestoßen, dass Sasha ihm wieder einmal nicht vertraut. Hat ihre Liebe denn überhaupt eine Chance, oder werden sie an der Tatsache scheitern, dass ihre Welten doch so unterschiedlich sind...? Der finale Band der "Weston-High"-Reihe steht den anderen Bänden in Dramatik in nichts nach. Schaffen es Sasha & Ben allen Widrigkeiten zu trotzen und ihren gemeinsamen Traum in Yale zu studieren zu verwirklichen, oder nicht? Diese und noch weitere Fragen werden in Band 3 beantwortet, auch wenn ich mir persönlich, noch ein bisschen mehr versprochen hatte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
6
16
11
4
1

Netter Abschluss, konnte aber die gesamte Reihe auch nicht mehr retten
von YaBiaLina aus Berlin am 18.04.2021

Bis auf wenige Mankos, hat mir Band 1 der "Weston-High" Reihe sehr gut gefallen, um so tiefer war der Fall bei Band 2, was bei mir gefloppt ist. In Band 3 habe ich dann große Hoffnungen gesteckt, es war auf jeden Fall besser als der zweite Band, konnte aber als Abschluss dieser Reihe das Ruder auch nicht mehr so rum reißen, dami... Bis auf wenige Mankos, hat mir Band 1 der "Weston-High" Reihe sehr gut gefallen, um so tiefer war der Fall bei Band 2, was bei mir gefloppt ist. In Band 3 habe ich dann große Hoffnungen gesteckt, es war auf jeden Fall besser als der zweite Band, konnte aber als Abschluss dieser Reihe das Ruder auch nicht mehr so rum reißen, damit ich diese Reihe weiter empfehlen würde. Die Beziehung von Ben und Sasha erinnert zu Beginn des Buches stark an eine Teenager Beziehung, die in keiner Weise gefestigt ist. Person XY erzählt Blabla, einer glaubt es und macht sofort mit jemand anderen rum. Danach große Überraschung - es war nur ein Gerücht und stimmte nicht. In einer Beziehung erstmal zu kommunizieren wäre natürlich viel zu schwierig, insbesondere wenn man so schlau ist wie Ben und Sasha, wenn sie sich beide in Yale beworben haben... das empfand ich als etwas unglaubwürdig und es ließ auch die Protagonisten in keinem guten Licht stehen. Die Art und Weise, wie der andere dann zurück gewonnen werden sollte, fand ich hingegen sehr mutig und schön, auch wenn es nicht nötig gewesen wäre, wenn man vernünftige Gespräche führen würde. Aber nun gut...dann hätte das Drama gefehlt. Es gab aber auch noch andere schöne und nette Szenen - Sasha konnte Lucys Dad ausfindig machen, ihre Mutter kam zu Besuch, Ben und Hannah, sowie seine Mutter nähern sich wieder an und sie machen alle ihren Abschluss, bei dem sich sogar Bens Vater erwärmt und erscheint. Sasha ist in diesem Teil richtig mutig geworden und hat das in gewissen Szenen definitiv bewiesen und zwischen Ben und ihr läuft auch alles wieder Tutti Frutti. Aber, bevor sie gemeinsam in den Sonnenuntergang segeln, kommt natürlich auf den letzten Metern nochmal Bens Vater hinein geprescht, wie soll es auch anders sein... Der Schreibstil von Emma Winter ist ganz nett, aber auch hier habe ich mich gefragt, wozu die Perspektive von June erzählt wurde. Für mich war das einfach total überflüssig und hatte nichts mit der Geschichte von Ben und Sasha zu tun. Was ich sehr witzig finde ist, dass das Buch eigentlich komplett gespoilert wird. Auf dem Buchrücken steht, was im ersten 2/3 des Buches geschieht und auf diverse Internetseiten, steht dann das letzte 1/3. Sehr eigenartig...

Abschlussband von Ben und Sasha
von Lesemama am 05.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buch: Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal ... Nach allem, was Ben und Sasha zusammen durchgemacht haben, glaubt Sasha eines ganz sicher zu wissen: Sie sind füreinander bestimmt. Doch können sie je zusammen sein? Denn gerade, als sie gemeinsam ihr Studium in Yale beginnen wollen, passiert das Unvorstellbare: Ben... Zum Buch: Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal ... Nach allem, was Ben und Sasha zusammen durchgemacht haben, glaubt Sasha eines ganz sicher zu wissen: Sie sind füreinander bestimmt. Doch können sie je zusammen sein? Denn gerade, als sie gemeinsam ihr Studium in Yale beginnen wollen, passiert das Unvorstellbare: Bens Vater erkrankt schwer. Statt wie erträumt Journalismus zu studieren, muss Ben nun von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen übernehmen. Doch unter dem Druck der neuen Herausforderung verändert er sich zunehmend. Nichts erinnert mehr an den jungen Mann mit den großen Träumen, der die Welt verbessern wollte und dem der ganze Luxus, mit dem er aufwuchs, nichts bedeutete. Und mit einem Mal muss sich Sasha fragen, ob die Welten, aus denen sie beide stammen, nicht doch zu unterschiedlich sind. Meine Meinung: Ein typischer Abschlussband, aber auch nicht mehr. Die Fäden ziehen sich zusammen, aber nicht ohne vorher nochmal dramatisch zu werden. In diesem dritten und auch letzten Teil der Reihe rund um Ben und Sasha fügt sich alles zusammen. So ganz konnte mich aber auch der Abschluss nicht überzeugen, dennoch wollte ich nach dme Laschen Mittelteil wissen wie es beendet wird. Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen, aber dennoch würde ich die Reihe eher im Jugendbuchbereich einordnen. Mir war es zu flach und die Protagonistin zu nervig.

Habe mir mehr erhofft von der Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 31.10.2020

Leider hat mich dieser Teil sehr enttäusch. der Aufbau mit den 3 Sichten war sehr unnöti, meiner Meinung nach hätte man die Sichtweise von June ruhig weglassen können. Diese Sicht hat sehr wenig bis gar nichts zur eigentlich handlung beigetragen. Das Lesen hat sich leider auch relativ stark gezogen. Die Geschichte an si... Leider hat mich dieser Teil sehr enttäusch. der Aufbau mit den 3 Sichten war sehr unnöti, meiner Meinung nach hätte man die Sichtweise von June ruhig weglassen können. Diese Sicht hat sehr wenig bis gar nichts zur eigentlich handlung beigetragen. Das Lesen hat sich leider auch relativ stark gezogen. Die Geschichte an sich konnte mich leider nicht überzeugen. Es war eine sehr lange Einleitung bis kurz vorm Schluss es etwas spannend würde. Allerdings war diese Spannung nach 2 Kapitel auch wieder vorbei, da das Buch dann geendet hat. Ich fand es einfach schade das es keinen Höhepunkt gab. Ich gebe den Buch 3 Sterne, und das auch nur aus dem Grund, das ich die Idee der Geschichte eigentlich recht gut fand. ( Umsetzung leider gar nicht). Und weil ich die Charakter größtem sehr mochte, obwohl sie im Vergleich zu anderem Büchern, doch recht langweilig waren. Die Sympathie war an manchen Stellen vorhanden, hat das lesen aber nicht Einfacher gemacht.

Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3