Meine Filiale

So weit die Störche ziehen

Roman

Die Gutsherrin-Saga Band 1

Theresia Graw

(124)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Verlorene Träume – eine junge Frau beweist Mut in dunklen Zeiten

Ostpreußen 1939: Während die Welt aus den Fugen gerät, wächst die junge Dora Twardy behütet auf dem Pferdegestüt ihrer Familie auf. Der Tochter des Gutsherren mangelt es an nichts, auch nicht an Verehrern. Doch als die deutsche Wehrmacht Polen angreift, muss Dora schlagartig erwachsen werden. Ihr Vater wird eingezogen und Dora übernimmt die Verantwortung für den Hof. Mit aller Kraft kämpft Dora um den Erhalt des Familienbesitzes. In den Wirren des Krieges stehen ihr zwei Männer bei: der sanftmütige Freund ihres Bruders, Wilhelm von Lengendorff, und der abenteuerlustige Kriegsfotograf Curt von Thorau. Zu spät erkennt Dora, wen sie wirklich liebt …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06252-5
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/4,8 cm
Gewicht 651 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 19112

Buchhändler-Empfehlungen

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

So lange schon, wollte ich dieses Buch lesen. Etliche Kunden hatten es mir schon empfohlen. Und nun kann ich mich allen anderen positiven Bewertungen anschließen. Ein wunderbarer Roman. Flüssig zu lesen und sehr unterhaltsam. Ein Einblick in die Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Theresia Graw lässt ein Stück deutscher Geschichte aufleben!

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Liegt es an Theresia Graws flüssigem Schreibstil, der gleichzeitig dramatischen sowie schönen Geschichte, oder daran, dass ich mich persönlich von diesem Buch angesprochen gefühlt habe? Ich weiß es nicht, aber für mich ist „ So weit die Störche ziehen“ eines der schönsten und emotionalsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Vieles in dem Buch erinnert mich an die Geschichte meiner Großeltern, wie ich sie aus den Erzählungen meiner Mutter kenne.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
124 Bewertungen
Übersicht
97
23
4
0
0

Schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Tönisvorst am 16.02.2021

Das Buch hat ein sehr schönes Cover. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Ich fand das Buch von Anfang an sehr fesselnd und wollte weiterlesen, während ich das Buch gelesen habe ist in meinem Leben etwas passiert was für mich alles verändert hat und ich wusste nicht mehr weiter. Die Geschichte von Dora hat mir geholfen meinem L... Das Buch hat ein sehr schönes Cover. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Ich fand das Buch von Anfang an sehr fesselnd und wollte weiterlesen, während ich das Buch gelesen habe ist in meinem Leben etwas passiert was für mich alles verändert hat und ich wusste nicht mehr weiter. Die Geschichte von Dora hat mir geholfen meinem Leben und dem Schmerz für eine kurze Zeit zu entfliehen. Das junge Mädchen muss sofort nachdem ihr Vater in den Krieg eingezogen wird ganz plötzlich Erwachsen werden und den Hof alleine in stand halten. Sie hat beistand von zwei Männern von denen einer zu ihrem Verlobten wird, doch ist dieser Mann wirklich der richtige für sie? Ich fand das Buch und die Geschichte sehr gelungen. Der Schreibstil war sehr flüssig und die Charaktere waren leicht ins Herz zu schließen. Ich werde das Buch auf jeden Fall weiter Empfehlen.

Bestes Buch das ich jemals gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenburg am 31.01.2021

Super Buch! Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Bin sehr begeistert! Es lohnt sich! Man hat das Gefühl, sich in die Hauptfigur Dora einzufühlen.

Eine starke Frau
von Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 28.01.2021

Dieser Roman ist die Geschichte einer jungen Frau. Sie beginnt 1937, als Dora gerade 16 Jahre alt ist und endet mit dem Ende des zweiten Weltkrieges. Dora kommt aus guten Verhältnissen, lebt auf einem Gutshaus ist Ostpreußen und wächst dort frei, aber auch behütet auf. Anfangs ist sie ein oberflächliches junges Mädchen, entwi... Dieser Roman ist die Geschichte einer jungen Frau. Sie beginnt 1937, als Dora gerade 16 Jahre alt ist und endet mit dem Ende des zweiten Weltkrieges. Dora kommt aus guten Verhältnissen, lebt auf einem Gutshaus ist Ostpreußen und wächst dort frei, aber auch behütet auf. Anfangs ist sie ein oberflächliches junges Mädchen, entwickelt sich aber - gezwungenermaßen- zu einer starken Frau, indem sie gezwungen ist, Arbeiten zu verrichten und Entscheidungen zu treffen, ohne darauf vorbereitet zu sein. Es ist keine neue oder total überraschende Geschichte, aber sie ist gut geschrieben. Und Doras Entwicklung ist logisch und gut durchdacht, wodurch ein guter Spannungsaufbau gegeben ist. Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4