Meine Filiale

Ein Garten für Ella

Roman

Susanne Lieder

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Vier Frauen und das Alte Land

Nach einer erfolgreichen internationalen Karriere als Jazzsängerin zieht Lisa gemeinsam mit ihrem Mann zurück in ihre Heimat, ins Alte Land. Mehr als 40 Jahre ist sie nicht hier gewesen, war die Erinnerung an das, was sie verloren hat, zu schmerzvoll. Als Jugendliche wurde sie schwanger, aber ihre kleine Ella starb bei der Geburt. Jetzt kehrt sie zurück, um der Trauer um ihre Tochter einen Raum zu geben und sich mit der Vergangenheit aussöhnen. Sie lernt ihre Nichten kennen und die vier einander fremden Frauen versuchen das zu werden, wonach Lisa sich all die Jahre gesehnt hat: Eine Familie.

Susanne Lieder wurde 1963 in Ostwestfalen geboren. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Inzwischen lebt sie mit ihrem Mann auf einem kleinen Resthof in der Nähe von Bremen. Wenn sie könnte, würde sie sofort auf den Darß ziehen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 02.02.2022
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06064-4
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B) 18,7/12 cm

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Susanne Lieder steht für Gute-Laune-Wohlfühlbücher, so auch bei ihrem neuen Roman. Trotz ernster Momente die perfekte Urlaubslektüre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
1
0

Das wunderbare Alte Land…
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 28.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ella ist der Name von Lisas kleiner Tochter, die leider bei der Geburt gestorben ist. Kurz darauf verließ sie Deutschland, um ihrem Traum vom einer Musikkarriere zu folgen. Doch nun, 40 Jahre später ist sie bereit sich der Vergangenheit zu stellen. Zusammen mit ihrem Mann kehrt sie nach Deutschland zurück und zieht in ein Haus i... Ella ist der Name von Lisas kleiner Tochter, die leider bei der Geburt gestorben ist. Kurz darauf verließ sie Deutschland, um ihrem Traum vom einer Musikkarriere zu folgen. Doch nun, 40 Jahre später ist sie bereit sich der Vergangenheit zu stellen. Zusammen mit ihrem Mann kehrt sie nach Deutschland zurück und zieht in ein Haus im Alten Land. Nach einigen Nachforschungen findet sie zwar nicht ihre Schwester, dafür aber den Rest ihrer Familie. Schöner Familienroman mit einer überraschenden Handlung.

Berührende Familiengeschichte
von J. Kaiser am 28.06.2020

Jazzsängerin Lisa Winwood und ihr Ehemann John verwirklichen beide einen lang gehegten Wunsch. Sie kaufen ein Haus im Alten Land, Dies nach dem Karriereende. Beide wollen hier ihren Lebensabend verbringen. Für Lisa ist es eine Heimkehr nach 40 Jahre in die Heimat. Es ist für beide der Wunsch hier zu leben. Obwohl für Lisa es hie... Jazzsängerin Lisa Winwood und ihr Ehemann John verwirklichen beide einen lang gehegten Wunsch. Sie kaufen ein Haus im Alten Land, Dies nach dem Karriereende. Beide wollen hier ihren Lebensabend verbringen. Für Lisa ist es eine Heimkehr nach 40 Jahre in die Heimat. Es ist für beide der Wunsch hier zu leben. Obwohl für Lisa es hier eine schmerzliche Konfrontation mit der Vergangenheit bedeutet. In der ganzen Zeit hat sie den Kontakt zu ihrer Familie vermieden. Ihre Tochter verstarb bei der Geburt. Nun beginnt sie mit ihrem Mann einen Garten für Ella zu gestalten. Auch der Graben in der Familie möchte sie überwinden. Sie sucht nach ihrer Schwester, mit welcher sie sich Versöhnen möchte. Dabei lernt sie ihre Nichten kennen. Die vier verschiedenen Charakteren versuchen eine Versöhnung. Das ist aber nicht so leicht. Doch sie geben nicht auf und versuchen das zu sein, was sich Lisa sehnlichst wünscht, eine Familie. Das Buch setzt sich mit Themen auseinander wie Trauerbewältigung und Bruch in der Familie. Das Buch ist keine leichte Kost und verlangt volle Aufmerksamkeit beim Lesen.

Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemwerder am 27.06.2020

„Ein Garten für Ella“ ist ein zu Herzen gehender Roman von der Schriftstellerin Susanne Lieder. Die Protagonistin Lisa hat seit vierzig Jahren keinen Kontakt zu ihren Eltern und ihrer Schwester. Sie wollte Musik machen und die Eltern waren dagegen. Mit 19 Jahren bekommt sie ein Kind, das bei der Geburt stirbt. Gleich danach g... „Ein Garten für Ella“ ist ein zu Herzen gehender Roman von der Schriftstellerin Susanne Lieder. Die Protagonistin Lisa hat seit vierzig Jahren keinen Kontakt zu ihren Eltern und ihrer Schwester. Sie wollte Musik machen und die Eltern waren dagegen. Mit 19 Jahren bekommt sie ein Kind, das bei der Geburt stirbt. Gleich danach geht sie nach Kanada und macht Karriere als Jazzsängerin. Die ganze Zeit hat sie keinen Kontakt zu ihren Eltern. So ein Benehmen kann ich gar nicht nachvollziehen. Überall wo sie einen Garten hat, wird ein Flecken als Ellas Garten angelegt. Jetzt kommt sie ins Alte Land zurück. Gemeinsam mit ihrem Mann kaufen sie ein altes Haus. Jetzt versucht sie ihre Familie zu finden. Die Autorin lässt den Leser mit viel Gefühl an der Geschichte teilnehmen. Es macht Spaß diesen Roman zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1