Meine Filiale

Engel, Punsch und Weihnachtsküsse

Anja Schenk

(11)
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Engel, Punsch und Weihnachtsküsse

    GRIN

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Muss man nach New York fliegen, um zuhause die große Liebe zu finden?
Eine romantische Weihnachtsgeschichte für Fans von Lori Nelson Spielman

Weihnachten steht vor der Tür. In Dresden regnet es ständig und Miriam, vierunddreißig Jahre alt und Single, hat nur einen Wunsch: Dieser Dezember soll bitte schnell vorübergehen. Statt sich an Lichterglanz und Tannenduft zu erfreuen, überrollen sie vergessen geglaubte Erinnerungen an Trauer und Verlust. Da kommt der Auftrag ihrer Chefredakteurin, über Weihnachten nach New York zu fliegen, wie gerufen. Kaum in der glitzernden Metropole angekommen landet sie ungewollt bei einer verrückten Christmas-Party und anschließend bei Vincent, dem anziehenden Typ aus dem Flugzeug.
Miriam verliebt sich Hals über Kopf und verbringt glückliche Tage mit ihm. Doch dann erreicht sie eine folgenschwere Nachricht ihres Vaters, den sie eigentlich längst aus ihrem Leben gestrichen hatte. Miriam fliegt überstürzt zurück nach Dresden und stellt sich den Schatten ihrer Vergangenheit und einer unbequemen Wahrheit. Aber hat sie ihre große Liebe Vincent dadurch verloren?

Ein Milligramm Drama, ein Löffel Romantik, ein Tropfen Sehnsucht, eine Prise Humor gemischt mit viel Gefühl - das sind die Zutaten zu dieser Geschichte.

Erste Leserstimmen
"Eine tolle Weihnachtsgeschichte! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen."
"Romantisch und bewegend!"
"Ich vergebe 5 Sterne! Das Buch ist genau das, was man braucht, um in weihnachtliche Stimmung zu kommen."
"Diese Geschichte ist was für alle, die von romantischer Liebe mit ein bisschen Punsch und Zimt träumen."
"Ein weihnachtliches Lesevergnügen mit romantischer Manhattanreise, melancholischem Dresdner Winterregen und spannenden Familiengeheimnissen ... Sehr empfehlenswert!"

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.12.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783960879053
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 846 KB
Verkaufsrang 92292

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
1
2
0
1

Engel, Punsch und Weihnachtsküsse / spannungsreiche Story mit vielen Emotionen gespickt
von Nisowa am 20.01.2020

In " Engel, Punsch und Weihnachtsküsse " ist die Vorweihnachtszeit und speziell der Dezember nicht gerade Miriams Lieblingszeit. Trotz allem versucht Miriam das beste daraus zu machen und wird dann zu allem noch von ihrer Chefin zum Meeting nach New York geschickt. Besser könnte es nicht kommen und Miriam freut sich auf ein p... In " Engel, Punsch und Weihnachtsküsse " ist die Vorweihnachtszeit und speziell der Dezember nicht gerade Miriams Lieblingszeit. Trotz allem versucht Miriam das beste daraus zu machen und wird dann zu allem noch von ihrer Chefin zum Meeting nach New York geschickt. Besser könnte es nicht kommen und Miriam freut sich auf ein paar Tage fern von Zuhause, wo alte, unangenehme Erinnerungen aufkommen. Doch auch in der Ferne glitzert alles im weihnachtlichen Flair und der Firmeninternen Christmasparty kann sie nur knapp entkommen. So stolpert sie Vincent in die Arme und ist erfreut, ihn nach dem gemeinsamen Flug wiederzusehen. Und für kurze Zeit scheint es das Leben gut mit ihr zu meinen. Doch dann muss sie überstürzt nach Hause zu ihren Vater reisen und konnte sich nicht von Vincent, der ihr Herz im Sturm erobert hat, verabschieden. Sieht sie ihn wieder, oder war es das schon mit ihrem kurzen Blick aufs Liebesglück? Die Story hat sich leicht und flüssig lesen lassen und mich gleich in ihren Bann gezogen. Dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Miriam mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen. Da ich erfahren wollte, ob es für Miriam doch noch alles gut geworden ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Engel, Punsch und Weihnachtsküsse
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2020

Gleich vorweg: ich habe dieses Buch im Rahmen des Booksnacks-Adventskalenders gelesen, allerdings nicht jeden Tag ein Kapitel, sondern nach Weihnachten alle auf einmal. Das war auch gut so, denn manche Kapitel waren so kurz, dass man nach ein paar Seiten bzw. Minuten damit durch war und selbst das war für einen Tag ("Adventskale... Gleich vorweg: ich habe dieses Buch im Rahmen des Booksnacks-Adventskalenders gelesen, allerdings nicht jeden Tag ein Kapitel, sondern nach Weihnachten alle auf einmal. Das war auch gut so, denn manche Kapitel waren so kurz, dass man nach ein paar Seiten bzw. Minuten damit durch war und selbst das war für einen Tag ("Adventskalenderkapitel") deutlich zu wenig. Mindestens zwei sogenannte Kapitel waren Rezepte, die hätte ich persönlich nicht als "Kapitel" bezeichnet, sondern einfach am Ende des Buches angehängt, als Bonus sozusagen. Außerdem überlege ich die ganze Zeit, warum ist ein Buch von Anja Schenk "eine romantische Weihnachtsgeschichte für Fans von Lori Nelson Spielman", wie es im Klappentext heißt? Es sind zwei unterschiedliche Autorinnen, oder täusche ich mich da? Nun gut, darüber kann man hinweg sehen, allerdings mag ich keine Vergleiche zwischen Personen, Autorinnen, etc. Es ist mein erstes Buch von Anja Schenk, daher kann ich nicht wirklich vergleichen. Gut gefällt mir an diesem Buch, dass es bis etwa zur Hälfte in Dresden spielt, wo ich vor knapp 15 Jahren mal Kurzurlaub machte, u. a. mit Besuch in der Semperoper. Natürlich nicht mit einem solch ausgefallenen, modernen Stück wie "Apocalypsis", dafür "Die Zauberflöte", aber das Ambiente war einmalig und unbeschreiblich. Dazu nun in Weihnachtsstimmung die Märkte, etc., mit denen sich Miriam gar nicht anfreunden kann - ich kann es verstehen: Geburtstag an Weihnachten (meine Tochter und ich haben beide kurz nach Weihnachten Geburtstag, es ist manchmal einfach zu viel auf einmal, weil alle außer uns Weihnachten wichtiger finden), Tod der Mutter an Weihnachten, irgendwann reicht es. Wie Miriam allerdings mit Power Patty auf Dauer auskommt, ist schwer zu verstehen; vielleicht haben sie doch etwas gemeinsam? Der doch sehr spontane Flug nach New York hätte mich an Miriams Stelle so richtig ins Rudern gebracht, aber sie meistert den Flug, den zunächst doch etwas merkwürdigen Vincent und sogar die Grusel-Christmas-Party bei Christoph. Es sei ihr gegönnt! Ich hatte aber bis zum Abflug nach New York ständig den Eindruck, es muss doch noch mehr passieren in dieser weihnachtlichen Liebesgeschichte, als Knatsch mit dem Kollegen, Stress mit der Chefin, Treffen mit der Freundin, und und und. Hier hat man wohl erst später gemerkt, dass nur noch wenige Kapitel frei sind, in die alles verpackt werden könnte. Die letzten Kapitel sind länger, eher nach meinem Geschmack, aber es wurde wirklich noch sehr viel reingepackt ("Familienzuwachs" der besonderen Sorte, Abschiede jeglicher Art, neue Leidenschaften für verschiedenes ...). Das Plätzchenrezept habe ich mir gleich für die nächste Adventszeit notiert, eine schöne Idee! Allerdings sind mir trotz Weihnachtsstimmung und viel "gewollter" heiler Welt einige Dinge relativ unwahrscheinlich und übertrieben dargestellt: Miriams Vater und die "neue" Familie - wie kann man innerhalb kürzester Zeit eine Beziehung zu Fremden oder Entfremdeten aufbauen oder wieder aufblühen lassen? Das Gleiche gilt für Vincent, das Aufeinandertreffen, Kennenlernen, Verlieren, Finden... Die Geschichte an sich ist schon ganz süß geschrieben, aber wie gesagt, für mich nicht realistisch genug. Eine heitere Vorweihnachtsliebesfamiliengeschichte, die die graue Adventszeit aufheitert, 3,5 Sterne, das Ende war plötzlich am 24.12. da und dennoch offen in alle Richtungen. Es lässt sich nun noch überlegen, ob "Engel" im Titel sich auf Miriam "Engel" beziehen oder eher auf die "Orangen-Nuss-Engel"-Plätzchen oder einfach auf die Engel der Weihnachtszeit.

Süße Weihnachtsgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinstetten am 27.12.2019

Passend zu dem Thema Weihnachten ist die Geschichte in 24 Kapitel aufgeteilt. Wir begleiten die 34-Jährige Redakteurin Miriam durch den Dezember. Seit Jahren ist der Dezember für sie der schlimmste Monat... Überall Lichterglanz und Tannenduft. Da kommt es ihr gelegen, als ihre Chefredakteurin sie über Weihnachten nach New York s... Passend zu dem Thema Weihnachten ist die Geschichte in 24 Kapitel aufgeteilt. Wir begleiten die 34-Jährige Redakteurin Miriam durch den Dezember. Seit Jahren ist der Dezember für sie der schlimmste Monat... Überall Lichterglanz und Tannenduft. Da kommt es ihr gelegen, als ihre Chefredakteurin sie über Weihnachten nach New York schickt. Doch die glitzernde Weihnachtsmetropole hält einiges für Miriam bereit. Sie trifft nicht nur auf den charmanten Vincent aus Berlin, sondern auch die Schatten ihrer Vergangenheit melden sich zu Wort. Es handelt sich hier nicht um eine klassische weihnachtliche Liebesgeschichte. Neben der Romanze wird auch die Familie thematisiert. Es ist nicht immer alles so wie es scheint und wir sind manchmal zu sehr von unserer Sichtweise eingenommen... Ich finde die Kombination von den beiden Themen sehr passend für Weihnachten. Denn für mich ist Weihnachten vor allem ein Fest der Familie und Liebe. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, wodurch man die Charaktere gut kennen lernen konnte. Die kleinen Rezept-Ideen, die im Buch mit eingebaut sind, fand ich persönlich sehr süß. Man kann sie ja auch leicht überspringen, wenn man aktuell kein Interesse daran hat. Mich haben sie im Lesefluss nicht beeinträchtigt. Eine süße Weihnachtsgeschichte passend für die kalte Jahreszeit.


  • Artikelbild-0