Meine Filiale

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe

Roman

Beth O'Leary

(76)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe

    Diana

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Berührend, charmant und einfach wunderschön – nach »Love to share« der neue Roman von Shootingstar Beth O'Leary

Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet Leena, die Tag und Nacht arbeitet, um ihre verstorbene Schwester nicht zu vermissen. Zuflucht findet sie bei ihrer Großmutter Eileen in Yorkshire. Eileen wünscht sich mit Ende 70 eine neue Liebe, nur leider ist die Auswahl an interessanten Kandidaten in ihrem kleinen Dorf begrenzt. Die Lösung: Leena kommt auf dem Land zur Ruhe, und Eileen stürzt sich in die Londoner Dating-Szene … doch ist es wirklich so einfach, die Leben zu tauschen?

»Dieser Roman macht gute Laune und sehr viel Spaß!«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 09.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-36036-5
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/3,8 cm
Gewicht 384 g
Originaltitel The Switch
Übersetzer Pauline Kurbasik, Babette Schröder
Verkaufsrang 9071

Buchhändler-Empfehlungen

Großartige Familiengeschichte!

K. Kuhberger, Thalia-Buchhandlung Passau

Nach einem Todesfall in der Familie, wird Leena zur einer Arbeitsauszeit verdonnert. Deshalb tauscht sie mit ihrer Großmutter Eileen ihr Leben in London gegen das dörfliche und ruhige Leben in Yorkshire. Während sich ihre Oma wieder ins wilde Dating- und Großstadtleben wirft, versucht Leena ihren inneren Frieden zu finden. Eine tolle herzerwärmende Geschichte und Oma Eileen ist der Knaller!

Es ist nie zu spät für Veränderungen!

Cornelia Heyen, Thalia-Buchhandlung Emden

Time to love ist der zweite Roman der Autorin Beth O'Leary. Oma und Enkelin sind beide an einem Punkt angelangt, der nach Veränderung schreit. Das Resultat: Die beiden tauschen kurzerhand ihre Leben. Während Leena aufs Land zieht, haut ihre 79 jährige Großmutter Eileen in London auf den Putz. Wie schon in ihrem ersten Roman hat O'Leary charmante Charakter erschaffen, die man einfach lieben muss. Beim Lesen musste ich mehrfach schmunzeln, aber es wurden auch Themen angeschnitten, die zum Nachdenken anregen. Ich freue mich schon auf ihren nächsten Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
51
22
3
0
0

Rezension: "Time to love: Tausche altes Leben gegen neue Liebe" von Beth O'Leary
von Beccis Escape from Reality am 26.01.2021

Autor/in: Beth O’Leary Titel: Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe Genre: Liebesroman Erschienen: Juni 2020 ISBN: 978-3-453-36036-5 Transparenz Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über das Random House Bloggerportal zur Verfügung gestell... Autor/in: Beth O’Leary Titel: Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe Genre: Liebesroman Erschienen: Juni 2020 ISBN: 978-3-453-36036-5 Transparenz Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über das Random House Bloggerportal zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Klappentext Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet ihr, die Tag und Nacht arbeitet, um ihre verstorbene Schwester nicht zu vermissen. Zuflucht findet Leena bei ihrer Großmutter Eileen in Yorkshire. Eileen wünscht sich mit Ende 70 eine neue Liebe, nur leider ist die Auswahl an Kandidaten in ihrem kleinen Dorf begrenzt. Die Lösung: Leena kommt auf dem Land zur Ruhe und Eileen stürzt sich in die Londoner Dating-Szene … Doch ist es wirklich eine so gute Idee, einfach die Leben zu tauschen? Buchtitel und Coverdesign „Tausche altes Leben gegen neue Liebe“ als Untertitel für dieses Buch zu benutzen bedeutet für mich eine Geschichte über Veränderung bzw. eine gewisse Situation im Leben hinter sich zu lassen und endlich etwas Neues finden und hoffentlich glücklich werden. Das Cover ist passend zur vorherigen Erscheinung der Autorin, „Love to Share“ gestaltet und farblich ebenfalls in einem gelblichen bzw. beigefarbenen Ton gehalten. Abgebildet sind eine ältere Dame und eine junge Frau, die Comiczeichnungen nachempfunden sind. Die eine der beiden trägt eine Tasse Tee umher und die andere zieht einen Koffer hinter sich her. Ich finde, dass hier der Klappentext sehr gut abgebildet worden ist. Charaktere Leena Cotton ist zielstrebig und ein absoluter Workaholic. Seit dem Tod ihrer Schwester vergräbt sie sich in Arbeit und weiß nicht, wie sie mit dem Verlust umgehen soll. Mit ihrer Mutter hat sie sich zerstritten und auf einmal ist sie vollkommen ausgebrannt und weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Zur Ruhe gezwungen, stellt sie bald, nach einem Lebenstausch mit ihrer Großmutter, das ganze Dorf auf den Kopf und versucht sich an verschiedenen neuen Projekten, um Ruhe und zu sich selbst zu finden. Eigentlich steckt sie ja in einer vermeintlich glücklichen Beziehung, allerdings machte es nicht den Anschein, als würde ihr Partner sie sonderlich gut verstehen oder für sie da sein. Eileen Cotton, Leenas Großmutter mit witzigerweise demselben Namen, ist Single und sucht nach dem Tod ihres Mannes nach einer zweiten Liebe. Ihr Heimatdorf ist allerdings viel zu klein für solch einen Plan und so verschwindet sie bei besagtem Lebenstausch in die Großstadt und versucht sich bald auch im Online-Dating. Sie ist wahnsinnig kreativ, veränderungswütig, aufgeweckt und absolut liebenswert. Und wer hätte es gedacht, bald schafft sie es, die verklemmten Großstädter aufzulockern und zusammenzubringen. Schreibstil und Handlung „Time to Love“ ist in der ersten Person aus den wechselnden Sichtweisen von Leena und Eileen Cotton geschrieben. Die Geschichte ist sehr locker, leicht und überaus flüssig verfasst und hat einen humorvollen Touch, der mich sehr oft zum Lachen gebracht hat. Die Gedanken der beiden Protagonistinnen sind sprachlich sehr gut verdeutlicht worden und auch die Atmosphäre der gegensätzlichen Handlungsorte ist sehr intensiv herausgearbeitet und der Kontrast zwischen harmonischem Land- und hektischem Stadtleben sehr gut herübergebracht worden. Die Handlung selbst ist ziemlich verrückt, lustig, aber auch sehr intensiv und für die Protagonistinnen sogar weltverändernd. Gleichermaßen lehrreich wie abenteuerlich lädt die Geschichte zum Mitfiebern ein und hält den ein oder anderen spannenden Moment parat. „Time to Love“ ist ein entspannendes Sommerbuch, mit überaus sympathischen Charakteren, dass beweist, dass viele Dinge mal wieder anders kommen können, als man eigentlich denken würde. Fazit Mir hat die Geschichte in „Time to Love“ richtig gut gefallen. Es war lustig, innovativ und hat mich mitgerissen. Ein klein wenig kam mir allerdings die Liebesgeschichte um Leena zu kurz – ansonsten war das Buch definitiv grandios. Bewertung: 4  von 5 Sternen

Manchmal kann ein Tausch Leben verändern
von Saskia H am 24.01.2021

Dies ist das zweite Buch der Autorin, dass ich gelesen habe und es hat mir, wie bereits "Love to share", gut gefallen. Leena hat es seit dem Tod ihrer geliebten Schwester nicht leicht. Um sich abzulenken, stürzt sie sich in die Arbeit, was ihr jedoch immer schwerer fällt und in einer katastrophalen Präsentation endet. Um sich... Dies ist das zweite Buch der Autorin, dass ich gelesen habe und es hat mir, wie bereits "Love to share", gut gefallen. Leena hat es seit dem Tod ihrer geliebten Schwester nicht leicht. Um sich abzulenken, stürzt sie sich in die Arbeit, was ihr jedoch immer schwerer fällt und in einer katastrophalen Präsentation endet. Um sich zu erholen, wird sie gegen ihren Willen zu einer zweimonatigen Auszeit verdonnert. Um die erhoffte Ruhe zu finden, reist sie zu ihrer Großmutter Eileen aufs Land. Leenas Großmutter hat jedoch die Nase voll vom Landleben und so tauschen Enkelin und Großmutter kurzerhand ihre Leben. Schnell erkennt Leena, dass das Leben auf dem Land doch nicht so ruhig ist wie gedacht, aber auch Eileen fällt es in der Londoner Dating-Szene nicht immer leicht. Ob dieser Tausch gut geht? Der Schreibstil der Autorin Beth O´Leary hat mich diesmal mehr überzeugt, als bei dem Buch "Love to share", da er sich flüssig lesen lies und dadurch sehr kurzweilig war. Die Handlung war wirklich sehr gefühlvoll und hat mich an der ein oder anderen Stelle tief berührt. Die Handlung hatte die perfekte Mischung aus heiter und gefühlvoll, war jedoch an der ein oder anderen Stelle etwas vorhersehbar, was aber meiner Meinung nach nicht unangenehm war, manchmal muss es eben ein richtiger Wohlfühlroman sein. Jeder einzelne Charakter wurde von der Autorin mit viel Liebe gestaltet und schnell wachsen einem die exzentrischen Dorfbewohner, aber auch die Stadtbewohner mit all ihren Macken ans Herz. Besonders Eileen hat mir sehr gefallen, so eine Oma wünscht sich wohl jeder. Trotz ihres Alters ist sie eine fitte, tatkräftige Frau, von der sich auch junge Menschen eine Scheibe anschneiden können. Ein schöner Wohlfühlroman, den ich schnell gelesen hatte, da ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Eine schöne Abwechslung für Zwischendurch!

Die besondere Beziehung zwischen Oma und Enkelin
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2020

Bewertet mit 4.5 Sternen Nach Beth O'Leary's Highlight-Liebesroman "Love to share" war ich sehr gespannt auf den Nachfolger "Time to love", der aber trotz ähnlichem Cover gar nichts mit der Vorgängergeschichte gemein hat. Ich würde sogar sagen, der Titel ist etwas mißverständlich, weil man zunächst eine Liebesgeschichte erwar... Bewertet mit 4.5 Sternen Nach Beth O'Leary's Highlight-Liebesroman "Love to share" war ich sehr gespannt auf den Nachfolger "Time to love", der aber trotz ähnlichem Cover gar nichts mit der Vorgängergeschichte gemein hat. Ich würde sogar sagen, der Titel ist etwas mißverständlich, weil man zunächst eine Liebesgeschichte erwartet, der Fokus des Roman's aber doch ein anderer ist. Die Hauptpersonen dieses zauberhaften Romans sind die junge, ergeizige und erfolgreiche Leena Cotton und ihre 79jährige Großmutter Eileen, die trotz ihres Alters noch wunderbar agil ist. Nachdem Leena bei ihrer Arbeit quasi einen Zusammenbruch erlebt und eine Präsentation dermaßen versemmelt, dass sie schon ihren Rauswurf befürchtet, wird sie von ihrem Arbeitgeber zu einem Zwangs-Sabbatical genötigt, was ihr als Workaholic so überhaupt nicht passt. Sie fährt von London aufs Land in ein kleines Dorf in Yorkshire zu ihrer Großmutter Eileen, zu der sie ein liebesvolles Verhältnis hat, um ihre Auszeit vielleicht dort zu verbringen und etwas Ruhe in ihr Leben zu bringen. Ein bisschen hat sie das Dorf wohl auch gemieden, weil hier ihre Schwester an Krebs verstorben ist und sie deren Tod noch überhaupt nicht verarbeitet hat. Die Großmutter ist im Dorf eine Person, auf die Jeder zählen kann. Sie pflegt regen Nachbarschaftskontakt und organisiert Alles, angefangen von der Nachbarschaftswache bis zu diversen Festlichkeiten. Dass ihr Ehemann Wade sie in hohem Alter einfach verlassen hat, nagt an ihr, nicht weil er ein so toller Ehemann gewesen wäre, sondern weil sie jetzt im Alter keinen Partner mehr an ihrer Seite hat. Leider ist die Auswahl an geeigneten Männern im Dorf doch sehr begrenzt, und so hat Leena die Idee, dass Oma und Enkelin ihre Leben für die Dauer des Sabbaticals einfach tauschen könnten, mit allen Verpflichtungen natürlich. Die Mitbewohner von Leena's WG würden Eileen schon mit London's Dating Szene vertraut machen, zumal eine Freundin von Leena gerade selber in einer Dating App auf der Suche ist. Eine aberwitzige Idee, die mich sofort angesprochen hat. Aber das Buch ist nicht nur witzig, es wird auch sehr emotional, da insbesondere das Thema Trauerverarbeitung eine große Rolle in dem Roman spielt. Es geht aber auch um Einsamkeit im Alter, Liebe, und unterschiedliche Lebensentwürfe. Die Charaktere sind durchweg liebenswert, wenn sie auch ihre besonderen Eigenheiten besitzen. Es macht Spaß den beiden Frauen in ihre Abenteuer zu folgen, und ich hatte den Roman in wenigen Tagen ausgelesen. Trotzdem kommt er meiner Meinung nach nicht ganz an das Debüt heran, wobei man sagen muss mit "Love to share" lag die Latte der Erwartung auch ziemlich hoch. Das Buch ist aber auf jeden Fall lesenswert und diesen seltsamen Rollentausch zu lesen, sollte man nicht verpassen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4