Meine Filiale

Das Gegenteil von Hasen

Roman

Anne Freytag

(78)
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen
  • Das Gegenteil von Hasen

    Heyne

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht plötzlich eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war. Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Es sind Einträge, die ein ganz anderes Bild des beliebten Mädchens zeigen, das alle zu kennen glauben.

Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige.

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, für ihren dritten Roman »Nicht weg und nicht da« für den Buxtehuder Bullen 2018. Außerdem erhielt sie dafür den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: »Das Gegenteil von Hasen«. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641256234
Verlag Random House ebook
Dateigröße 3227 KB
Verkaufsrang 15860

Buchhändler-Empfehlungen

Das Schicksal eines Mädchens im Mittelpunkt einer ganzen Schule

Natascha Hinrichs, Thalia-Buchhandlung Emden

Als eines morgens die geheimsten Gedanken von Julia an die Öffentlichkeit geraten, ist sie mit ihrem eigenen Leben und den Schicksalen der ganzen Schule konfrontiert. Als Leser werden einem Geschichten erzählt, die leider heute viel zu aktuell sind und vor denen man die Augen nicht verschließen sollte. Ein junges Mädchen im Zentrum der Geschichte, das sich erst selbst finden muss und sich als den Menschen akzeptieren muss, der sie ist. Mit allen höhen und tiefen. Eine bewegende Geschicht, die mich nachhaltig beeindruckt hat. Unbedingt lesen !

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Fesselnde und sehr bewegende Geschichte über Mobbing. Absolut lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
63
13
1
0
1

Ein rührender Coming-of-Age-Roman, der auch ein bisschen Thriller sowie schonungsloses Abbild unserer Zeit mit wunderbarer Botschaft ist.
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 06.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin ein großer Fan von Beat- und Popliteratur. Mein erster intellektueller Crush, Benjamin von Stuckrad-Barre ist zwar noch aktiv, das Genre hat seinen Zenit aber überschritten. Umso fantastischer ist, was die zeitgenössische Gegenwartsliteratur mir, im Sinne von „wer Stuckrad-Barre gelesen hat, könnte auch das geil finden... Ich bin ein großer Fan von Beat- und Popliteratur. Mein erster intellektueller Crush, Benjamin von Stuckrad-Barre ist zwar noch aktiv, das Genre hat seinen Zenit aber überschritten. Umso fantastischer ist, was die zeitgenössische Gegenwartsliteratur mir, im Sinne von „wer Stuckrad-Barre gelesen hat, könnte auch das geil finden“, bietet. Ich liebe nüchterne, doch rührende Coming-of-Age-Geschichten. Weiß nicht, ob Anne Freytag das wusste, aber sie hat im Mai dieses Jahrs mit „Das Gegenteil von Hasen“ das Buch geschrieben, das innerhalb der ersten Zeilen mein Herz und meine Liebe zur Sprache haben explodieren lassen. Julia ist siebzehn und schreibt all ihre Gedanken – vornehmlichst die Gedanken, die sie gegenüber anderen Menschen hegt – in ein digitales Tagebuch. Ins Internet. Ihre Gedanken sind geprägt vom Tiefgang. Der Tiefgang, für den sie im echten Leben keine Kraft hat. Anders sein, intelligenter sein, differenzierter sein und ehrlich sein bedeuten in der Lebensrealität deutscher Teenager offenbar hauptsächlich eins: Ein Problem zu sein. So sehr Julia auch versucht, dem aus dem Weg zu gehen, es funktioniert nicht, denn eines Tages ist der Laptop weg. Für Passwörter war sie zu faul. Und dann werden Tag für Tag ihre Tagebucheinträge öffentlich in der Schule verbreitet. Die Geschichte ist eine Utopie voller Schmerz und Tragik, doch Humor und Glück. Es ist so irritierend simpel und dennoch ist die Wucht der Komplexität überwältigend. Irgendwie einfach, wie im echten Leben. Ganz gleich, ob es um Teenager geht, die zur Schule gehen - jeder der so liebevoll gezeichneten Charaktere war auch ein bisschen ich. Der unsichere Edgar, die rebellische Linda, die blendende Marlene, die ängstliche Momo und der missverstandene Leonard. Vor zehn Jahren und auch jetzt noch.

Spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Seligenstadt am 06.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch wenn es ein Jugendbuch ist und ich persönlich nicht mehr Zielgruppe bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es hat mir die Möglichkeit gegeben, mich wieder in dieses jugendliche Alter zurückzuversetzen und mir vor Augen geführt, mit welchen Problemen die heutige Jugend durch die Digitalisierung konfrontiert wird. Mir ha... Auch wenn es ein Jugendbuch ist und ich persönlich nicht mehr Zielgruppe bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es hat mir die Möglichkeit gegeben, mich wieder in dieses jugendliche Alter zurückzuversetzen und mir vor Augen geführt, mit welchen Problemen die heutige Jugend durch die Digitalisierung konfrontiert wird. Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht und ich werde auf jeden Fall wieder etwas von Anne Freytag lesen.

Ein großartig ehrliches und realistisches New Adult Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein New Adult Roman der realistisch den Alltag von Teenagern widerspiegelt: Mobbing, Stress, Familienprobleme, Sexualität und Diversität. Anne Freytag schreibt so verspielt schön und stellt alles so ehrlich und realistisch da. Dies ist definitiv kein blumiger New Adult Roman der falsche Rollenbilder und ein unwirkliches Sexualle... Ein New Adult Roman der realistisch den Alltag von Teenagern widerspiegelt: Mobbing, Stress, Familienprobleme, Sexualität und Diversität. Anne Freytag schreibt so verspielt schön und stellt alles so ehrlich und realistisch da. Dies ist definitiv kein blumiger New Adult Roman der falsche Rollenbilder und ein unwirkliches Sexualleben von Teenagern abbildet, dieser Roman ist politisch korrekt, knallhart und wahnsinnig gut! Das Buch ist glaube ich, vor allem jüngeren Leser*innen zu empfehlen die vielleicht sogar im selben alter der Protagonisten sind. Es geht hauptsächlich um die 17-jährige Julia die seid einiger Zeit in einem privaten Blog ihre ungefilterten und ehrlichsten Gedanken über sich, ihren Freund, ihre Freunde und Schulkameraden schreibt. Eines Tages verschwindet ihr Laptop und alle Schüler bekommen ihre intimen Einträge zu sehen. Wer dahinter steckt ist zunächst unklar, aber es wird deutlich das so einige ein Motiv dazu haben. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, so lernt man nach und nach alle Personen kenn die mit dem „Fall“ zu tun haben und man kann mit Rätseln wer wohl derjenige oder diejenige war die das alles veröffentlich hat.


  • Artikelbild-0