Über dem Meer tanzt das Licht

Roman

Meike Werkmeister

(59)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Über dem Meer tanzt das Licht

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

21,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Immer kopfüber ins Leben! - Der neue SPIEGEL-Bestseller von Meike Werkmeister

Maria hat die halbe Welt bereist und nie ein Abenteuer ausgelassen. Dass sie ausgerechnet auf einer kleinen Nordseeinsel ihr Glück finden würde, wäre ihr im Traum nicht eingefallen. Doch sie liebt ihr Leben auf Norderney, ihr kleines Strandcafé und vor allem ihre Familie: ihren Freund Simon und die Töchter Morlen und Hannah. Ihr Leben ist randvoll, für Probleme bleibt da keine Zeit. Bis Simon aus dem gemeinsamen Alltag ausbricht und mit Hannah verreist. Plötzlich hat Maria wieder Zeit für sich selbst. Und mit der Zeit kommen die Fragen. Steckt in ihr noch die alte Abenteurerin? Ist sie eine andere geworden? Und wo gehört sie wirklich hin?

Der neue Sommerroman von Bestsellerautorin Meike Werkmeister

»Beim Lesen spürt man den Sand unter den Füßen und hört das Meeresrauschen - Meike Werkmeisters Geschichten machen einfach glücklich.« Karla Paul, ARD-Literaturkritikerin

»Diese Geschichte kann beides: Sie wärmt ganz tief drinnen und ist doch frischer Wind im Liebesroman-Genre.« emotion

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641225704
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1796 KB
Verkaufsrang 636

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Nach "Sterne sieht man nur im Dunkeln" treffen wir hier wieder auf Marie und ihre neue Familie, die plötzlich auseinander zu brechen droht. Schöne Szenerie auf Norderney, tolle Charaktere, ein spannender Plot und eine ordentliche Brise

Wohlfühlen hoch 10.

M. Wowes, Thalia-Buchhandlung

Inseln, Meer und gute Laune: Davon hat dieser Roman ganz ganz viel! "Über dem Meer tanzt das Licht" ist eine wundervoller Urlaubsgeschichte, die man aber auch perfekt zu anderen Jahreszeiten lesen kann. Sich in den Urlaub zu träumen klappt damit nämlich auch ganz gut :)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
46
12
0
1
0

Lust auf Meer
von immer_wieder_lesen am 15.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Roman ist Teil einer Reihe, Hauptfigur Maria erschien bereits in Sterne sieht man nur im Dunkeln und Nebenfigur Toni ist Protagonistin des neuen Der Wind singt unser Lied. Ich kannte bisher keins der Bücher, konnte aber auch ohne Vorwissen sofort in die Geschichte eintauchen. Worum geht's? Miriam lebt in einer Patchwork-... Der Roman ist Teil einer Reihe, Hauptfigur Maria erschien bereits in Sterne sieht man nur im Dunkeln und Nebenfigur Toni ist Protagonistin des neuen Der Wind singt unser Lied. Ich kannte bisher keins der Bücher, konnte aber auch ohne Vorwissen sofort in die Geschichte eintauchen. Worum geht's? Miriam lebt in einer Patchwork-Familie mit Simon, der gemeinsamen Tochter Hannah und ihrer großen Tochter Morlen auf der Insel Norderney, wo sie das Café Strandmuschel betreibt. Ihr vermeintlich perfektes Glück wird jäh auf die Probe gestellt, denn zuerst bricht Simon mit der nicht mal einjährigen Hannah zu einer längeren Reise auf, ohne sich regelmäßig zu melden, und dann offenbart eine notwendige und teure Reperatur die finanzielle Misere und gefährdet den Traum vom Café. All das wirft Maria aus der Bahn, die außerdem noch immer unter dem Tod ihrer Mutter leidet. Und in ihrer Verwirrung steht plötzlich ihr ganzer Lebensentwurf infrage. Dass auf einmal ihr Ex und ein neuer Bekannter sie über Simons Abwesenheit hinwegtrösten wollen, erleichtert ihr die anstehenden Entscheidungen, die sie zum ersten Mal ohne ihre Mutter und dann auch noch ohne Simon treffen muss, auch nicht. Hinzukommt, dass sie Hinweise auf ihren Vater findet, den sie zu Lebzeiten ihrer Mutter nicht kennenlernen sollte. Die größte Stärke des Buches liegt für mich in der - vielleicht typisch nordischen - Unaufgeregtheit. Die Figuren sind am Anfang unperfekt, was ja häufiger vorkommt, aber sie bleiben es auch nach dem Happyend. An einigen Stellen fragte ich mich zuerst, ob die Reaktionen der Figuren nicht ein bisschen unrealistisch seien, aber je weiter ich las, desto deutlicher wurde, dass sie doch genau richtig sind, weil sie eben nur nicht zu meiner Lebensrealität passen, zu der Marias aber eben schon, und zwar perfekt. Überrascht hat mich, dass kein Wort zuviel war, während man bei dickeren Romanen ja oft den Eindruck hat, dass viel "Füllmaterial" dazwischen steckt. Die Tagebucheinträge von Iris, der verstorbenen Mutter, waren sehr schön zu lesen und an vielen Stellen rührend. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bis ich fertig war, musste lachen, mitfiebern und am Ende ein bisschen weinen. Was kann man sich von einem Roman mehr wünschen? Einziger Nachteil: Jetzt habe ich wirklich Sehnsucht nach Sand, Strand und vor allem Meer...

Ueber dem Meer tanzt das Licht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wabern am 12.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch zu geniessen - ganz leicht zu lesen und genau das Richtige in der momentanen Zeit!

Was ist das?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist meiner Meinung nach für sehr junge Frauen geschrieben, es ist keineswegs reif. Im gesamten 1. Kapitel wird nur geschildert, wie beschaulich das Familienleben ist. Ein einziger Satz wird gesprochen. "Gibst du mir auch ein Stück Hawaiipizza, Maus`?" Heile, heile moderne Familie. Auch sonst passiert in den nächsten Ka... Das Buch ist meiner Meinung nach für sehr junge Frauen geschrieben, es ist keineswegs reif. Im gesamten 1. Kapitel wird nur geschildert, wie beschaulich das Familienleben ist. Ein einziger Satz wird gesprochen. "Gibst du mir auch ein Stück Hawaiipizza, Maus`?" Heile, heile moderne Familie. Auch sonst passiert in den nächsten Kapitel gar nichts. Ich habe mich gefragt, worum es eigentlich gehen soll? Da kommt Toni, eine Frau, die beste Freundin und schläft bei der Mutter von 2 Kindern im Bett, wie früher ... Ich bin 1980 geboren, aber sorry ... im Ernst? Trieft das nicht vor Kitsch? Ich finde schon, ebenso wie viele Sprachbilder. Die Sonne schwebt am Himmel, die Wolken schwimmen im Meer, Toni ist so braun, wie man nur am Äquator braun wird etc. pp. Mit der Figur konnte ich überhaupt nichts anfangen, sie wirkt sehr brav, klein geduckt, angepasst, emotionslos.


  • Artikelbild-0