• Sturm in die Freiheit
  • Sturm in die Freiheit

Sturm in die Freiheit

Roman

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(4)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

  • Sturm in die Freiheit

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Inhalt und Details


Vier Attentäter in geheimer Mission für Frieden und Freiheit

Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britische Kriegsgefangenschaft gerät, hat er die Wahl zwischen Exekution und einem Himmelfahrtskommando zur Ermordung Hitlers. In der Hoffnung den Krieg so zu beenden, springt er zusammen mit drei anderen Geheimagenten, einem Juden, einem Russen und einem Polen, mit dem Fallschirm über Ostpreußen ab, um den Führer in seinem Hauptquartier Wolfsschanze in die Luft zu sprengen. Doch Wolf hat auch ganz eigene Motive: Er will in Königsberg seine Geliebte finden und mit ihr fliehen...

  • Einband

    Taschenbuch

  • Verlag Heyne
  • Seitenzahl

    400

  • Maße (L/B/H)

    18,8/11,8/3,5 cm

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Verlag Heyne
  • Seitenzahl

    400

  • Maße (L/B/H)

    18,8/11,8/3,5 cm

  • Gewicht

    324 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-453-47178-8

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Vier Agenten, jeder mit einer anderen Motivation, machen sich auf den Weg, Hitler zu töten... Spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Attentat auf den Führer
von Ralf B aus Winnenden am 15.09.2021

Der Roman beschreibt die Geschichte eines geplanten Attentats auf den Führer. Eine fiktive Geschiche eingeflochten in wahre Handlungen und Tatsachen der Zeitgeschichte mit realen Personen. Das ist genau die Art von Romanen, die ich sehr gerne lese. Dazu kommt, dass der Autor hier hervorragend recherchiert hat. Er hat sehr detail... Der Roman beschreibt die Geschichte eines geplanten Attentats auf den Führer. Eine fiktive Geschiche eingeflochten in wahre Handlungen und Tatsachen der Zeitgeschichte mit realen Personen. Das ist genau die Art von Romanen, die ich sehr gerne lese. Dazu kommt, dass der Autor hier hervorragend recherchiert hat. Er hat sehr detaillierte Kenntnisse verarbeitet, z.B. die Abläufe in einem KZ. Ich habe jedenfalls sehr viel über den 2. Weltkrieg erfahren, das ich bisher nicht wusste. Jedem der Interesse an einer spannenden Agentengeschichte mit zeitgeschichtlichem Geschehen hat, kann ich diesen Roman nur empfehlen. Ich könnte mir sogar eine Verfilmung vorstellen. Die würde ich mir sehr gerne ansehen.

Packender und mitreißender Kriegsroman mit Nervenkitzel und viel Detailgetreue: Spannung pur, hat mich absolut begeistert!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 14.09.2021

Buchinhalt: Deutschland 1943: U-Boot-Kommandant Wolf Littke wird in der britischen Kriegsgefangenschaft vor die Wahl gestellt: entweder das Todesurteil oder Teilnahme an einem Himmelfahrtskommando. Zusammen mit drei anderen Männern soll Wolf über Ostpreußen mit dem Fallschirm abspringen und dort ein Attentat auf Hitler in de... Buchinhalt: Deutschland 1943: U-Boot-Kommandant Wolf Littke wird in der britischen Kriegsgefangenschaft vor die Wahl gestellt: entweder das Todesurteil oder Teilnahme an einem Himmelfahrtskommando. Zusammen mit drei anderen Männern soll Wolf über Ostpreußen mit dem Fallschirm abspringen und dort ein Attentat auf Hitler in der berüchtigten „Wolfsschanze“ in die Wege leiten. Wolf bleibt nichts anderes übrig, als sich darauf einzulassen – auch wenn ihm seine neuen Kameraden zunächst mehr als suspekt sind. Trotz aller Widrigkeiten hält Wolf an dem Plan fest und befindet sich bald erneut auf der Flucht. Das Problem: er kann niemandem trauen…. Persönlicher Eindruck: Mit „Sturm in die Freiheit“ ist Autor Jürgen Ehlers eine packende Mischung aus Weltkriegsroman und historischem Krimi gelungen, die ihresgleichen sucht. Bereits auf den ersten Seiten wird man als Leser in eine fesselnde, authentische und nervenaufreibende Handlung hinein gesogen, so dass man das Buch kaum mehr aus der Hand legen kann, hat man einmal mit dem Lesen begonnen. Im Vergleich zu anderen Romanen aus der derzeit so gefragten Epoche der beiden Weltkriege habe ich es als sehr angenehm und interessant empfunden, einmal einen Roman aus der Feder eines männlichen Autors zu lesen. Anders als die vielen Autorinnen im Historiengenre setzt Ehlers hier ganz andere Schwerpunkte: militärische Zusammenhänge und eine wirklich erstklassige Recherche verleihen dem Roman eine ungeahnte Brisanz und Spritzigkeit. Real existierende Personen und fiktive Charaktere werden zu einem packenden Plot verwoben, der durchgängige Spannung und Nervenkitzel für die Leser bereithält. Hauptfigur ist Wolf Littke, ein junger U-Boot-Kommandant und später mehr oder minder freiwilliger Anführer einer kleinen Gruppe von Agenten, die von den Engländern nach Ostpreußen geschickt werden, um ein Attentat auf Hitler durchzuführen. Wolf Littke ist pflichtbewusst und eine Heldenfigur, sein Gewissen ist für ihn das oberste Entscheidungskriterium. Er hat kein Scheuklappendenken, seine Mitmenschen sind ihm nicht gleichgültig: ein gutes Beispiel ist die Bergung Schiffbrüchiger gleich zu Beginn oder die Rettung der Jüdin Rahel aus dem KZ Auschwitz unter Einsatz des eigenen Lebens. Bei jeder dieser Aktionen stellt er seine Befehle und sein eigenes Schicksal hintenan, was ihm viele Sympathiepunkte und auch Identifikationspotential beim Leser einbringt. Andererseits erschien mir Wolf an vielen Stellen aber auch unglaublich naiv und gutdenkend. Genau das zeichnet ihn meines Erachtens als normalen Menschen aus Fleisch und Blut aus: Littke ist kein glorifizierter Held, er ist ein Mensch, der auch Fehler machen darf. Die Recherche für den Roman ist außergewöhnlich präzise und tiefgreifend. Im Nachwort steht der Autor Rede und Antwort bezüglich seiner Quellen, seine Fachkenntnis ist überzeugend. Gut gefallen haben mir die Beschreibung der damaligen Welt, des Lebens der Menschen, die Kriegsgeschehnisse und auch die militärischen Zusammenhänge, die wiederum in vielen anderen Romanen dieser Art etwas zu kurz kommen. Im Grunde ist „Sturm in die Freiheit“ wie ein Kriegsfilm, wobei der Plot wesentlich differenzierter und vielschichtiger aufgebaut ist. Das Ende präsentiert dem Leser die Auflösung vieler offener Handlungsfäden, lässt aber Raum für eigene Gedanken, Mutmaßungen und eine eventuelle Fortsetzung. Für mich ist das Buch absolut gelungen, ich habe im historischen Genre selten so eine gelungene Geschichte gelesen. Absolute Empfehlung, dieses Buch muss man gelesen haben!

Ein wahnsinnig spannender Roman
von Bibliokate am 12.09.2021

Jürgen Ehlers erzählt in seinem Roman die Geschichte von vier Attentätern rund um Wolf Littke, ebnen ehemaligen U Boot Kommandant. Die Gruppe von 4 Menschen die sich aus unterschiedlichsten Gründen mit den Nazi Gegnern zusammengetan haben bilden das Himmelfahrtskommando. Ihr Ziel : Die Ermordung Adolf Hitlers, wovon sie sich ... Jürgen Ehlers erzählt in seinem Roman die Geschichte von vier Attentätern rund um Wolf Littke, ebnen ehemaligen U Boot Kommandant. Die Gruppe von 4 Menschen die sich aus unterschiedlichsten Gründen mit den Nazi Gegnern zusammengetan haben bilden das Himmelfahrtskommando. Ihr Ziel : Die Ermordung Adolf Hitlers, wovon sie sich das Ende des 2 Weltkrieges erhoffen. Littke, hat allerdings noch ein wichtiges Ziel: Er will seine Freundin finden und mit ihr fliehen.  Im Laufe der Handlung wird klar das Littke nicht wirklich viel Ahnung von den Machenschaften der Nazis hat, was sich jedoch ändert als sie nach Auschwitz gelangen um zu sehen was im KZ wirklich passiert und Littke Doktor Mengele, der Versuche an Menschen durchführt kennenlernt. So ändert sich seine Ansicht zu diesem Krieg und dem Attentat und als sie herausfinden das die Schwester seines Freundes in die Hände von Doktor Mengele geraten ist ist ihm klar was er zu tun hat. Er muss sie retten. Er versucht Mengele zu töten, erwischt aber nur seinen Assistenten und flüchtet mit der Schwester seines Freundes. Den Mitgliedern des "Himmelfahrtskommandos" wird immer klarer das ihre Mission, um der Menschlichkeit willen nicht scheitern darf. Sie müssen sich gegen vermeintliche Saboteure, die Nazis und eine Ideologie stellen wenn sie Erfolg haben wollen.  Jürgen Ehlers hat mit "Sturm in die Freiheit" einen wahnsinnig Spannenden Roman geschrieben, der teilweise reale Figuren auferstehen lässt, der einen Sog entwickelt dem man sich schon nach den ersten Seiten nicht entziehen kann. Es werden die Grausamkeiten genauso aufgezeigt wie die Hoffnung die die Mitglieder des Kommandos in den Mord an Hitler setzen.

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1