Meine Filiale

Ans Vorzelt kommen Geranien dran

Die Online-Omi geht campen

Die Online-Omi Band 14

Renate Bergmann

(52)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,89 €

Accordion öffnen
  • Ans Vorzelt kommen Geranien dran. Die Online-Omi geht campen

    4 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    12,89 €

    14,99 €

    4 CD (2020)

Beschreibung

Des Campers Fluch ist Regen und Besuch!
"Wissen Se, Urlaubszeit ist doch die schönste Zeit! Ich hör Sie schon sagen: Frau Bergmann, Sie als Rentnerin haben doch immer Urlaub!, aber das ist Unsinn: Wenn man sich wirklich erholen will, muss man mal raus. Ilse und Kurt wollten mit in die Sommerfrische, aber das war gar nicht so einfach, die wollten nämlich zelten. Du liebes bisschen. Ich habe sie überredet, doch wenigstens einen Campingbus mit richtigem Bett und Spültoilette zu nehmen. Aber damit hat Kurt auf dem Zeltplatz gleich heimlich eine kleine Runde gedreht. Bald drei Stunden haben wir gebraucht, die Heringe wieder einzuklopfen und das Vorzelt wieder aufzubauen." Renate Bergmann packt die Badehose, die Grillzange und das Handy ein und geht campen. Freuen Sie sich auf Renates Abenteuer mit Kurt und Ilse und dem miesepetrigen Platzwart Günter Habicht!

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer Online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. Es folgten mehrere Bestseller unter dem Pseudonym Renate Bergmann und viele ausverkaufte Tourneen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843722179
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2616 KB
Verkaufsrang 41

Weitere Bände von Die Online-Omi

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Renate geht campen. Klar wollen auch ältere Menschen in Urlaub fahren. Aber wenn Renate mit Ilse und Kurt mitCaravan losziehen, dann passieren schon die tollsten Sachen. Von Geranien und Dauercampern mit Gartenzwergen ist die Rede,aber auch von Putztipps im Wagen. Zum totlachen.

'Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr'

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Heuer geht’s für Renate drei Wochen mit Gläsers zum Campen. Denn wenn man zu Hause bleibt, hat man sein tun, jeden Tag was auf dem Kalender. Wenn man sich wirklich erholen will, muss man raus. Das hat die Helferin in allen Lebenslagen sehr gut erkannt. Bis es losgeht, muss einiges erledigt werden. Die lieben Verwandten wollen ein Wörtchen mitreden, müssen um Erlaubnis gefragt, der Palast auf vier Rädern gemietet, Geranien und Korn eingepackt werden. Was die alles erleben, Sie werden staunen :-) Also zum Campingfan bin ich jetzt nicht mutiert. Denn wenn Gott gewollt hätte, dass wir im Campinganhänger schlafen, hätte er keine Betten erfunden. Aber Carmen-Maja Antoni interpretiert die Online-Omi im Hörbuch einfach göttlich, bringt Renates schrulligen Charakter, ihren Wortwitz und die Pointen perfekt rüber. Dass macht beim Zuhören viel Spaß und gute Laune!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
29
19
2
2
0

witzig
von leseratte aus Waging am 07.07.2020
Bewertet: Taschenbuch

Wie auch die letzten Bücher von Renate Bergmann, ist auch dieses sehr gelungen. Das Cover ist sehr ansprechend, der Schreibstil mit den Dialekten sehr gut zu lesen. Eine tolle Geschichte für die Urlaubszeit. Für den Strand als Lektüre für zwischendurch sehr gut geeignet. Die Online-Omi schweift sehr gerne von der normalen ... Wie auch die letzten Bücher von Renate Bergmann, ist auch dieses sehr gelungen. Das Cover ist sehr ansprechend, der Schreibstil mit den Dialekten sehr gut zu lesen. Eine tolle Geschichte für die Urlaubszeit. Für den Strand als Lektüre für zwischendurch sehr gut geeignet. Die Online-Omi schweift sehr gerne von der normalen Erzählung ab, weil ihr immer wieder Geschichten von früher einfallen. Und sie erzählt wie ihr "der Schnabel" gewachsen ist. Die ersten Seiten laden schon zum lachen ein. In diesem Buch ist sie mit Kurt und Ilse im Wohnmobil drei Wochen in den Urlaub gefahren. Langweilig wird es nicht, aber wo ist auf einmal Ilse? Ist sie entführt worden? Eine Suchaktion wird gestartet,...

Für Campingurlaub ist man nie zu alt!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2020

Ähnlich wie Stefan und Ariane war ich zunächst doch etwas skeptisch. Was wollen Ilse, Kurt und Renate in dem Alter noch campen? Aber die drei zeigen wie es auch im hohen Alter noch möglich ist. Die drei machen es sich auf ihrem Campingurlaub richtig schön und das nicht nur, weil Frau Bergmann ihre guten Geranien mit in den Urla... Ähnlich wie Stefan und Ariane war ich zunächst doch etwas skeptisch. Was wollen Ilse, Kurt und Renate in dem Alter noch campen? Aber die drei zeigen wie es auch im hohen Alter noch möglich ist. Die drei machen es sich auf ihrem Campingurlaub richtig schön und das nicht nur, weil Frau Bergmann ihre guten Geranien mit in den Urlaub genommen hat. Das Buch war mal wieder sehr unterhaltsam und hat mir im Vergleich zu anderen Büchern der Reihe wieder etwas besser gefallen. Es war wieder viele Schmunzler möglich aber ebenso hin und wieder auch das ein oder andere Augenrollen, so wie Ariane es wohl auch getan hätte. Es ist immer sehr witzig wie Renate die Reaktion ihrer Leser vorherahnt. Die Geschichten vom Campingplatz wirkten auf mich nicht zu weit hergeholt, die 3 sind so drauf wie wir sie in den vorherigen Bänden kennenlernen durften. Sie haben alle ihre Eigenheiten und das kann man auch in diesem Band wieder sehr gut feststellen. Ich bin es gewohnt, dass die Renate Bergmann Bücher abgeschlossen enden. Hier war ich mir jedoch nicht sicher, ob das Buch wirklich abgeschlossen ist oder ob es ein wiedersehen geben wird? Dementsprechend war ich leicht verwirrt als ich merkte, dass das eben die letzten Zeilen waren. Ich gehe mal davon aus, dass das Buch eigentlich in sich abgeschlossen ist, daher muss ich sagen, dass es mir am Ende nicht rund genug war. Ansonsten war es mal wieder unterhaltsame Lektüre von Renate Bergmann.

Urlaub auf dem Zeltplatz mit der Online-Omi
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 06.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn man mit über 80 Jahren Urlaub macht, dann in einem Wohnmobil und mit den etwa gleichaltrigen Freunden auf dem Zeltplatz - sollte man sich nicht wundern, wenn die Leute komisch kucken Würde meine Oma mit dieser Idee auflaufen, dann würde ich sie komplett für verrückt erklären Aber klar, dass bei Renate Bergmann die Famili... Wenn man mit über 80 Jahren Urlaub macht, dann in einem Wohnmobil und mit den etwa gleichaltrigen Freunden auf dem Zeltplatz - sollte man sich nicht wundern, wenn die Leute komisch kucken Würde meine Oma mit dieser Idee auflaufen, dann würde ich sie komplett für verrückt erklären Aber klar, dass bei Renate Bergmann die Familie unterstützt, damit sie die Reise (lebend) übersteht. Gut für alle anderen, dass ihr Großneffe Stefan das Wohnmobil zum Zeltplatz fährt und ihr das Versprechen abnimmt, dass der 87jährige Kurt, der Mann von Ilse, damit nicht fahren wird. Natürlich kommen Kleidung für gefühlt alle Eventualitäten und die Geranien mit – schließlich sollen die auch noch Urlaub machen und ein bisschen wohnlich brauchen sie es auch. Das andere Zeitplatzbewohner die 3 Senioren (Kurt, Ilse und Renate) für verrückt und merkwürdig halten, kann ich gut verstehen. Das ginge mir genauso. Es hat mich gefreut, dass das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, so konnte ich die Verhalten und Gedankengänge der 3 Senioren gut nachvollziehen. Ich musste lachen, unwahrscheinlich viel sogar. Ich habe in so vielen Situationen andere ältere Mitbürger wieder erkannt und kann nun sogar öfter verstehen, warum sie so reagieren, wie sie reagieren. Es ist eine amüsante Lektüre, die mir ein bisschen mehr Lust auf Urlaub macht und die Anstoß gegeben hat, meine Oma mal wieder öfter zu besuchen. Wer weiß, wie ich im Alter von 82 Jahren sein werde. Ich folge Renate nun auch FB – ich find sie total unterhaltsam. Das Cover verspricht schon viel Unterhaltung. Es ist ansprechend. Die Texte lesen sich meines Erachtens gut und verständlich. Das Buch ist nicht nur in der Ich-Perspektive, sondern auch umgangssprachlich geschrieben – Händi, Säwännah Bijonzie… etc. das macht Frau Bergmann noch authentischer. Die Handlung ist gut beschrieben und lässt sich gut nachvollziehen. Ich hätte mir am Ende noch ein „Heimkommen“ gewünscht. Insgesamt ein gutes, lesenswertes Buch mit einem schlichten Handlungsablauf, der zwar nicht wirklich was Neues vorgibt, aber den Leser durchaus unterhalten kann.


  • Artikelbild-0