Meine Filiale

Die Wächter

Roman

John Grisham

(37)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Die Wächter

    Heyne

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,99 €

    Heyne

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Die Wächter

    Heyne

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 23,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In Seabrook, Florida wird der junge Anwalt Keith Russo erschossen. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Es gibt keine Zeugen, keine Verdächtigen, kein Motiv. Trotzdem wird Quincy Miller verhaftet, ein junger Afroamerikaner, der früher zu den Klienten des Anwalts zählte. Miller wird zum Tode verurteilt und sitzt 22 Jahre im Gefängnis. Dann schreibt er einen Brief an die Guardian Ministries, einen Zusammenschluss von Anwälten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Cullen Post übernimmt seinen Fall. Er ahnt nicht, dass er sich damit in Lebensgefahr begibt.

»Mit Die Wächter hat John Grisham einen herausragenden Justizthriller geschrieben, der sich mit seinen Klassikern wie Die Jury und Die Kammer messen lassen kann.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27221-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22,1/15/4 cm
Gewicht 644 g
Originaltitel The Guardians
Übersetzer Kristiana Dorn-Ruhl, Bea Reiter, Imke Walsh-Araya
Verkaufsrang 8476

Buchhändler-Empfehlungen

Birgit Schwab, Thalia-Buchhandlung Sindelfingen

Black Lives Matter. Ein Anwalt kämpft für zu unrecht verurteilte Menschen. Menschen die keine Lobby haben. Zu diesem Thema hat Grisham einen packenden, bewegenden Krimi geschrieben. Einfach klasse.

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Das Justizsystem der USA und seine massiven Mängel sind Hauptthema im neuen Grisham. Wie schnell es geht, einen Unschuldigen zu verurteilen und wie mühsam und manchmal unmöglich es ist, ihn wieder aus den Fängen der Justiz zu befreien. Fesselnd und mitreißend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
26
10
1
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 31.12.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Ein tolles Buch von Grisham

Recht haben und Recht bekommen...
von kupferkluempchen am 26.12.2020

Inhalt: Cullen Post hat nach seinem Studium als Pflichtverteidiger gearbeitet, und ist nach einem Burn-Out in ein Priesterseminar gewechselt. Während seiner nachfolgenden Tätigkeit als Gefängnisseelsorger hat er sich einer gemeinnützigen Organisation angeschlossen, deren Aufgabe es ist Unschuldige aus dem Gefängnis zu holen. ... Inhalt: Cullen Post hat nach seinem Studium als Pflichtverteidiger gearbeitet, und ist nach einem Burn-Out in ein Priesterseminar gewechselt. Während seiner nachfolgenden Tätigkeit als Gefängnisseelsorger hat er sich einer gemeinnützigen Organisation angeschlossen, deren Aufgabe es ist Unschuldige aus dem Gefängnis zu holen. Einer seiner spektakulären Fälle ist der Schwarze Quincy Miller, der vor 23 Jahren für einen Mord verurteilt wurde, den er offenbar nicht begangen hat. Zusammen mit seinem Team, versucht Post die Lügen der damaligen Zeugen zu entlarven, gerät ins Visier von Drogenhändlern und kämpft nicht zuletzt gegen das amerikanische Rechtssystem... Meinung: Wie bei einem Roman von John Grisham nicht anders zu erwarten, ein handwerklich hervorragend gemachtes Buch, dass sich mit den Ungerechtigkeiten des amerikanischen Rechtsstaates und dabei insbesondere mit der Benachteiligung der Schwarzen befasst. Die spannende Geschichte ist gut recherchiert und appelliert an die Wertvorstellungen der Leser, so dass man sowohl mit den Betroffenen, als auch mit den wohlmeinenden Justitiaren mitfiebert. Leider kann der Autor nach meinem Dafürhalten auch mit diesem Buch nicht an seine brillanten Justizgeschichten mit nervenaufreibenden Gerichtsverhandlungen seiner anfänglichen Werke anschliessen. Dazu verliert er sich einmal mehr zu sehr in langwierigen Recherchen und den Ungerechtigkeiten dieser Welt. Fazit: Ich habe schon deutlich bessere, aber auch deutlich langweiligere Grisham-Romane gelesen. Ich würde es daher abschliessend als soliden Roman für alle bezeichnen, die an Justizverfahren interessiert sind.

Fesselnder Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Ferschweiler am 21.12.2020

Ein fesselnder und zugleich beklemmender Roman. Absolut lesenswert gibt Grisham wieder mal einen Einblick in das US-Amerikanische Justizsystem und dessen Mängel.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4