Meine Filiale

Der Tote im Fiaker

Ein Wien-Krimi - Die Sarah-Pauli-Reihe 10

Die Sarah-Pauli-Reihe Band 10

Beate Maxian

(17)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Der Tote im Fiaker

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Für ein Mitglied der feinen Wiener Gesellschaft führt eine Fiakerfahrt in den Tod ...

Als Chefredakteurin des Wiener Boten weiß Sarah Pauli stets Bescheid, wenn sich etwas Ungewöhnliches in der Donaumetropole ereignet. So schreibt sie auch als Erste über das geheimnisvolle Kreuzsymbol, das plötzlich überall in Wien an Häusern und Sehenswürdigkeiten prangt. Und die Graffiti sind erst der Anfang eines unheimlichen Rätsels. Denn an einem nebeligen Tag wird in der Wiener Altstadt der Fahrgast eines Fiakers ermordet - und in der Kutsche findet man eine mysteriöse Zahlenreihe und darüber ein Kreuzzeichen ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641225667
Verlag Random House ebook
Dateigröße 3300 KB
Verkaufsrang 12118

Weitere Bände von Die Sarah-Pauli-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Schenkl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Der zehnte Fall für Sarah Pauli - und auch diesmal wieder mehr als gelungen! Der Krimi ist komplex und intelligent aufgebaut: Immer wieder glaubt man, der Lösung ganz nahe zu sein und dann tut sich doch wieder eine andere Spur auf. Super spannend und mit viel Wiener Flair.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
5
0
1
0

Feine Buchreihe
von Gabriele aus Wien am 20.02.2021

Ich habe alle Bände jetzt in einem Schwung durchgelesen und fühle mich schon als Mitglied in der Redaktion. Persönlich finde ich diese Reihe sehr gelungen. Ein bisserl Mord, ein bisserl Aberglaube & Mystik, ein bisserl Wien und charmante Charaktere. Ich kann die Reihe um Sarah Pauli mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Der Tote im Fiaker
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch welches man in einem Zug lesen möchte. Feinsinniger Humor, grantige Österreicher - speziell die Wiener - . Einmal mehr wird in diesem Buch sichtbar wie schwer und umfangreich die Arbeit der Journalisten ist, wie wichtig Informanten und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit der Polizei sind. Vorzüglich beschrieben. Unb... Ein Buch welches man in einem Zug lesen möchte. Feinsinniger Humor, grantige Österreicher - speziell die Wiener - . Einmal mehr wird in diesem Buch sichtbar wie schwer und umfangreich die Arbeit der Journalisten ist, wie wichtig Informanten und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit der Polizei sind. Vorzüglich beschrieben. Unbedingt empfehlenswert.

Spannendes Band
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Tote im Fiaker ist das 10. Band aus der Krimireihe am dreht sich Journalistin Sarah Pauli. Nun kenne ich die aller neuen Bänder aus der Reihe nicht das hat mir aber keine Erschwerungen bereitet, denn man kann das Band C noch ohne Probleme lesen. Über ein Wien tauchen tauch heute auf und letzten Endes sogar ein Toter, der in ... Der Tote im Fiaker ist das 10. Band aus der Krimireihe am dreht sich Journalistin Sarah Pauli. Nun kenne ich die aller neuen Bänder aus der Reihe nicht das hat mir aber keine Erschwerungen bereitet, denn man kann das Band C noch ohne Probleme lesen. Über ein Wien tauchen tauch heute auf und letzten Endes sogar ein Toter, der in dem Zusammenhang steht. Schließlich wird Sarah Pauli hellhörig, sie kennt sich mit dem Aberglauben, Symbolik und anderen Sachen damit aus. Gemeinsam mit Martin Stein versucht sie die Täter ausfindig zu machen, die hinterlassenen Hinweise zu entschlüsseln und vielleicht sogar einen weiteren Mord zu verhindern. Als These macht es enorm viel Spaß vom Lösen dieser Rätsel im Kopf zu helfen und diese zu begleiten, einige Enthüllungen sind zwar offensichtlich, aber andere sind dagegen besonders überraschend, wo man hätte nicht dran geglaubt. Diese Mischung ist vom Autor sehr gelungen und was mir ebenso gefällt, beim Lesen erfährt man auch schließlich vieles wissenswertes über Wien ein kleiner Bonus, der aber am Ende mir noch mehr die Augen öffnet über Wien und deren Schönheit. Die Tat der Geschichte spielt an einen Zeitraum von 14 Tagen, das macht die Handlung straff und spannend. Der Schreibstil der Autorin ist auffordern, mehr zu lesen, man hat das Gefühl, dass man das Buch gar nicht zur Seite legen möchte und auch die Spannung ist langsam ansteigend und bis zum Ende gegeben. Die Details Überraschung, die man ergänzen, durch eine Rückblende Handlung für Schritt bekommt, ist nur ein kleines Bonus Highlight in dem Geschehen. Die Geschichte ist unterhaltsam und realistisch. Die Dialoge zwischen dem Ermittler und die Journalistin sind verständlich, man erhält das Vertrauen und die Wertschätzung wächst damit. Ein Krimi mit Wiener Charme und einer so Partition Journalistin, die in Mordfällen ebenfalls gerne selbst ermittelt, machen das absolut spannend und am Ende nicht nur Lust auf noch einen weiteren Band, sondern auch auf Wien. Ich gebe dem Buch 4. Sterne.


  • Artikelbild-0