Meine Filiale

Hopelessly in Love

Roman

Weston-High-Reihe Band 2

Emma Winter

(30)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Hopelessly in Love

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Sie hat ihm vertraut, doch er spielt nicht nach ihren Regeln ...

Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war?  Während Sasha noch mit ihren Gefühlen kämpft, ist in Bens Leben von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Seine Schwester hat einen schweren Unfall, gleichzeitig kommt ein Geheimnis ans Licht, das den Ruf seiner Familie zerstören kann. Und gerade, als Sasha hofft, doch eine Zukunft mit Ben zu haben, taucht eine Person aus seiner Vergangenheit auf, die alles, woran Sasha bisher geglaubt hat, in Frage zu stellen droht.

Emma Winter, geboren 1984, wuchs in der Nähe von Köln auf und studierte Germanistik und Englische Literatur, bevor sie in einer PR- und Werbe-Agentur arbeitete. Mittlerweile lebt sie in Berlin und schreibt für ihr Leben gern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783958185388
Verlag Forever
Dateigröße 2692 KB
Verkaufsrang 993

Weitere Bände von Weston-High-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

"Hopelessly in Love" ist der spannende und emotionale zweite Band der Weston-High-Reihe von Emma Winter. Tatsächlich hat mir diese Band so viel besser gefallen, als der Erste. Die Handlung ist ereignisreicher und tiefgründiger. Ich freue mich auf den dritten Band.

Hopelessly in Love

Sylvia Siebke, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Der zweite Teil um Sasha und Ben ist noch gefühlvoller, emotionaler und rasanter als Band 1. Und Emma Winter lässt uns wieder mit einem Cliffhanger stehen.... Jetzt heißt es wieder warten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
9
12
5
2
2

Emotionale Fortsetzung einer Highschool - Liebe
von Melanie Enns aus L. am 12.07.2020

"Hopelessly in Love" ist eine gelungene Fortsetzung der Weston - High - Reihe, wobei ich ein paar deutliche Schwächen wahrnahm. Insgesamt fand ich die Story emotional sehr berührend, wenn auch mitunter sehr dick aufgetragen. Ben und Sasha müssen viele Schwierigkeiten meistern und lernen sich zu vertrauen. Ben macht es Sasha alle... "Hopelessly in Love" ist eine gelungene Fortsetzung der Weston - High - Reihe, wobei ich ein paar deutliche Schwächen wahrnahm. Insgesamt fand ich die Story emotional sehr berührend, wenn auch mitunter sehr dick aufgetragen. Ben und Sasha müssen viele Schwierigkeiten meistern und lernen sich zu vertrauen. Ben macht es Sasha allerdings nicht leicht und ich gestehe, das ich nicht immer das Verständnis für ihn aufbringen konnte. Interessant sind die Einblicke in die familiären Begebenheiten, in der Geld und der gute Ruf mehr zählt als Umweltverschmutzung und diverse andere delikate Vergehen. Ben, der sich auflehnt, bekommt zu spüren, wie schwer es ist, sich ohne Vaters Kreditkarten durchs Leben zu schleusen. Positiv ist, das hier innere Werte groß geschrieben werden. "Hopelessly in Love" ist eine emotionale Achterbahn der Gefühle, wobei ich oftmals sehr viel Wut empfand über diverse Oberflächlichkeiten und gerade in das Verhalten von Bens Vater, diesen gerne richtig durchgeschüttelt hätte, um in ihm Menschlichkeit zu wecken. Es sind viele kleine Lebensgeschichten, die hier verpackt wurden, die eben nicht immer nur schön sind, manches geht wirklich an die Substanz und lehrt, das Geld allein nicht glücklich macht, wobei es natürlich wichtiger wäre, Eltern zu haben, die bedingungslos lieben und auch Fehltritte des Kindes annehmen und Unterstützung anbieten. Für mich überschattet einiges, meine Freude am Lesen, da die Stimmung mitunter unerträglich ist. Die einzigen schönen Momente sind die, in der Ben und Sasha sich ihre Liebe immer und immer wieder bewusst machen müssen. Für Sasha wird es einige befreiende Aussprachen geben, die längst fällig waren, wobei ihre liebenswerte Art und leichte Dickköpfigkeit hilfreich sind, um diese Schritte gehen zu können. Erschreckend ist das Ende des Romans, da eigentlich alles gut zu sein schien und nun doch noch große Steine in die Zukunft von Sasha gelegt werden. Die Autorin holt noch einmal voll aus und lässt mich hoffen, das in dem letzten Band der Reihe, welcher im August erscheint, die Wogen geglättet werden können. Alles andere kann und will ich nicht akzeptieren. Gerne eine Leseempfehlung, da ich die Story konstant als gut empfand, wobei die vielen beschriebenen Probleme innerhalb der Familie doch erschlagen. Im nächsten Band bitte weniger Disharmonie, sondern viele wundervolle Momente zwischen Sasha und Ben, wie es sich für eine romantische Story gehört.

Relativ schwache Fortsetzung eines wirklich tollen Auftaktes zu "Crazy in Love"!
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum/Sevelen am 08.07.2020

*Inhalt* Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Während Sasha noch mit ihren Gefühlen kämpft, ist in Bens Leben von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Seine Schwest... *Inhalt* Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Während Sasha noch mit ihren Gefühlen kämpft, ist in Bens Leben von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Seine Schwester hat einen schweren Unfall, gleichzeitig kommt ein Geheimnis ans Licht, das den Ruf seiner Familie zerstören kann. Und gerade, als Sasha hofft, doch eine Zukunft mit Ben zu haben, taucht eine Person aus seiner Vergangenheit auf, die alles, woran Sasha bisher geglaubt hat, in Frage zu stellen droht. *Meine Meinung* Nachdem ich mitbekommen habe, dass wir es hier mit der Fortsetzung von Emma Winter´s Crazy in Love zu tun haben, wollte ich dieses Buch natürlich unbedingt lesen. Das Cover und auch die kurze Inhaltsangabe haben meine Neugier erst recht angeheizt, sodass ich mich voller Erwartungen auf die Fortsetzung von Sasha´s Geschichte gestürzt habe. Leider konnten meine hohen Erwartungen jedoch nicht erfüllt werden. So sehr ich den ersten Teil dieser Weston-High-Reihe auch gemocht habe, die Fortsetzung hier konnte dem Auftakt in keinster Weise standhalten. Auch wenn die Idee zur Geschichte definitiv Potenzial hat, so ist die Umsetzung meiner Meinung nach sehr langatmig, ziemlich vorhersehbar und stellenweise sogar richtig langweilig. Hinzu kommt. dass wir es hier nicht nur mit Sasha und Ben zu tun haben, sondern auch mit June und Jess und deren ganz eigener Lovestory. Diese Tatsache gefällt mir eigentlich relativ gut, doch die ganzen weiteren Protagonisten drum herum haben mich stellenweise ein bisschen durcheinander gebracht. Durch Winter´s tollen, leicht lockeren Schreibstil ist diese Geschichte trotz meiner Kritikpunkte unterhaltsam, doch insgesamt ist sie definitiv sehr viel schwächer als der Auftakt "Crazy in love". Auch wenn ich Ben im ersten Teil sehr gemocht habe, so ist meine Sympathie hier im zweiten Teil absolut auf der Strecke geblieben. Um jetzt nicht zu spoilern, gehe ich nicht weiter auf meine Aussage ein, doch jeder. der dieses Buch auch gelesen hat, wird sofort wissen, was ich meine und wovon ich spreche. *Fazit* Leider eine schwache Fortsetzung eines wirklich tollen Auftaktes der West-High-Reihe! Den ersten Teil kann ich vorbehaltlos weiter empfehlen und wer neugierig ist, wie es weiter geht mit Sasha, der sollte vielleicht auch dieses Buch hier lesen, seine Erwartungen allerdings vielleicht ein bisschen "runterschrauben"...

Nicht mein Geschmack...
von biggtat am 07.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

"Hopelessly in Love" ist der zweite Band der Weston-High-Reihe von Emma Winter. Vielleicht hätte ich ja den ersten zuerst lesen sollen... Leider war das Buch ganz und gar nicht mein Geschmack. Die Geschichte war mir einfach zu oberflächlich. Der erste Teil schließt mit dem Cliffhanger ab, dass Ben Sasha betrogen hat. Alles, w... "Hopelessly in Love" ist der zweite Band der Weston-High-Reihe von Emma Winter. Vielleicht hätte ich ja den ersten zuerst lesen sollen... Leider war das Buch ganz und gar nicht mein Geschmack. Die Geschichte war mir einfach zu oberflächlich. Der erste Teil schließt mit dem Cliffhanger ab, dass Ben Sasha betrogen hat. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Sasha kämpft um ihre Gefühle während Bens Schwester einen Unfall hat und gleichzeitig ein Geheimnis von Bens Vater aufdeckt. Das war das einzig spannende im Buch. Ich habe den größten Teil der restlichen Geschichte nur noch überflogen und war froh, dass ich fertig war. Es fehlt einfach die Action im Buch und es gibt immer die gleichen Themen. Die Kapitel werden abwechselnd von Ben, Sasha und June erzählt. Das fand ich positiv. Das Ende ist dann wieder ein Cliffhanger. Leider für mich ein FLOP!


  • Artikelbild-0