Meine Filiale

Willkommen im Flanagans

Das Hotel unserer Träume

Das Hotel unserer Träume Band 1

Åsa Hellberg

(82)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Drama, Liebe und Intrigen im altehrwürdigen Hotel Flanagans
London, Silvester 1959: Im altehrwürdigen Luxushotel Flanagans knallen die Champagnerkorken. Die prominenten Gäste stoßen mit der umschwärmten Hotelbesitzerin Linda Lensing an. Sie führt das bekannte Haus im Herzen der britischen Metropole. Mit nur 21 Jahren gab sie dafür ihr Leben in einer beschaulichen schwedischen Kleinstadt auf. Das große Erbe ihres Vaters wartete in London auf sie. Linda hat gekämpft - und den Ruhm des Hotels noch gesteigert. Doch das neue Jahr bringt eine Bedrohung mit sich: Lindas Cousins und vermeintliche Miterben drängen auf den Verkauf des Hotels. Zusammen mit ihrer waghalsigen besten Freundin Mary schmiedet Linda einen Plan. Doch ist das Flanagans wirklich ihr Lebenstraum?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843723008
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Välkommen till Flanagans
Dateigröße 3586 KB
Übersetzer Stefanie Werner
Verkaufsrang 49978

Weitere Bände von Das Hotel unserer Träume

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Schöne Geschichte um ein Hotel in London, das eine junge Frau erbt. Allen Widerständen zum Trotz setzt sie sich erfolgreich durch. Inhaltlich besser als Cover vorgibt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
42
31
8
1
0

Ein sehr schöner Auftakt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Tönisvorst am 16.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener Auftakt einer sehr vielversprechenden Reihe. Das Cover hat mich anfangs nicht voll und ganz Überzeugt, doch dies konnte die Leseprobe ganz schnell in Vergessenheit geraten lassen. Da mir durch die Leseprobe natürlich bereits der Anfang vom Buch bekannt war dachte ich es w... Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener Auftakt einer sehr vielversprechenden Reihe. Das Cover hat mich anfangs nicht voll und ganz Überzeugt, doch dies konnte die Leseprobe ganz schnell in Vergessenheit geraten lassen. Da mir durch die Leseprobe natürlich bereits der Anfang vom Buch bekannt war dachte ich es wäre nun wahrscheinlich langweilig in noch einmal zu lesen, doch er hat mich auch dieses mal wieder sehr gespannt darauf gemacht wie es weitergeht. Ich liebe Bücher in denen es um starke selbstbewusste Frauen geht. Und genau das ist hier gegeben, ich mochte Linda von Anfang an und auch von Emma war ich sehr angetan. Die Geschichte hat mich von Anfang bis zum Ende gefesselt und ich hoffe das bald der zweite Teil rauskommt.

Solider Auftakt einer Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 12.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die junge Hotelbesitzerin Linda Lansing feiert Silvester 1959 mit ihren Gästen. Sie betreibt das Luxushotel Flanagans im Herzen Londons, das sie vor zehn Jahren nach dem Tod ihres Vaters übernahm. Immer noch schwelt der Streit mit ihren Cousins, die sie zum Verkauf des Hotels drängen wollen. Das neue Jahr beginnt für sie mit Lau... Die junge Hotelbesitzerin Linda Lansing feiert Silvester 1959 mit ihren Gästen. Sie betreibt das Luxushotel Flanagans im Herzen Londons, das sie vor zehn Jahren nach dem Tod ihres Vaters übernahm. Immer noch schwelt der Streit mit ihren Cousins, die sie zum Verkauf des Hotels drängen wollen. Das neue Jahr beginnt für sie mit Laurence‘ Warnung, sie werde in diesem Jahr alles verlieren… Eine starke Frau ist Linda, die so früh zur Halbwaisen wurde, um dann mit 21 Jahren auch den Vater zu verlieren. Sie erbt von ihm seine Anteile am Hotel Flanagans, allerdings hat er hinterlässt er ihr die Warnung vor den anderen Anteilseignern, ihren beiden Cousins und deren Mutter. Diese versuchen alles, um ihr immer wieder zu beweisen, dass sie als Frau das Haus nicht führen kann. Doch wider Erwarten gelingt es Linda, das Hotel wieder in die schwarzen Zahlen zu führen. Ganz zufällig findet sie dabei noch den Mann, der ihr Leben verändern wird. Die Erzählperspektive schließt dabei das Londoner Leben in den 1960er Jahren genauso ein wie auch einige Handlungsstränge zu den Beschäftigten des Hotels. Auch wenn das Buch damit eher in vorhersehbaren Bahnen bleibt, zeigt die Geschichte einen interessanten Verlauf, dem ich gerne gefolgt bin. Es bleibt spannend, welche weiteren Geschehnisse die Reihe noch erzählen wird. Sehr gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle das Buch weiter.

Schweres Erbe
von Monal D. am 12.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Åsa Hellberg hat mit „Willkommen im Flanagans – Das Hotel unserer Träume“ einen wundercollen Auftakt einer neuen Buchreihe erschaffen. Sie hat einen tollen und leichten Schreibstil der zusammen mit dieser Geschichte einfach zu verfolgen ist. Mir gefällt auch gut, dass sich diese nicht nur auf die Hauptfigur konzentriert. Sonder... Åsa Hellberg hat mit „Willkommen im Flanagans – Das Hotel unserer Träume“ einen wundercollen Auftakt einer neuen Buchreihe erschaffen. Sie hat einen tollen und leichten Schreibstil der zusammen mit dieser Geschichte einfach zu verfolgen ist. Mir gefällt auch gut, dass sich diese nicht nur auf die Hauptfigur konzentriert. Sondern wunderbare Nebendarsteller erschaffen wurden. Ein nettes Buch, über drei Frauen, die ihre Träume, mit Ende des Jahres 1959 verwirlichen wollen. Als Hauptfigur: Linda, die Halbweise die das Luxushotel seit dem Tod ihres Vaters 1949 führt und wieder zu neuer Blüte gebracht hat. Doch, immer wieder versuchen ihre bösartigen Verwandten und Miteigentümer des Hotels ihr dicke fette Steine in den Weg zu legen. Auch die fleißige Elinor, Mitarbeiterin in der Küche und mehr als nur engagiert, darf nicht unerwähnt bleiben. Denn in dieser Zeit ist die Hautfarbe immer noch ein Thema dass auch zum Nachdenken durch die beschrieben Probleme aufruft. Zuletzt gibt es noch Emma, die zu ihrem 18. Geburtstag um Punkt Mitternacht, den Weg in das Flanangans findet und dort endlich ihre Träume verwirklichen will. Ein schwungvolles Buch, in dem unterschiedilche aber starke Frauen im Mittelpunkt stehen. Immer wieder blickt man wärend der Geschichte auf die Geschehnisse im Jahre 1949 zurück und so schließt sich auch schnell der Kreis um die Charakträre und vorallem Linda. Ich finde es eine einfache aber leider auch schlichte Geschichte, die manchmal vielleicht etwas mehr Spannung hätte aufbauen können. Aber trotzdem, vergebe ich wundervolle 4 Sterne, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen.


  • Artikelbild-0