Die lautlose Eroberung

Wie China westliche Demokratien unterwandert und die Welt neu ordnet

Clive Hamilton, Mareike Ohlberg

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen
  • Die lautlose Eroberung

    DVA

    Sofort lieferbar

    26,00 €

    DVA

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Gefährlicher Rivale statt unverzichtbarer Partner: Mit welchen Strategien China die Welt erobert

Chinas Aufstieg zur Weltmacht ist unaufhaltsam. Lange erwartete man, dass sich das Land mit zunehmendem Wohlstand demokratisieren würde. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Kommunistische Partei Chinas will sich mit allen Mitteln an der Macht halten. Dafür werden Wirtschaft und Gesellschaft im eigenen Land auf Linie gebracht und ein weitreichendes Programm wurde entwickelt, mit dem China die westlichen Demokratien unterwandert und eine neue Weltordnung etablieren will. Dabei setzt es nicht nur seine Wirtschaftsmacht als Waffe ein, sondern die gesamte Bandbreite seiner Politik. Wie vielfältig der chinesische Einfluss auch bei uns bereits ist, enthüllen die beiden Autoren an zahlreichen Beispielen – ein Anstoß zu einer dringend notwendigen Debatte: Wie soll Deutschland, wie Europa mit der neuen Weltmacht China umgehen?

Ausstattung: ca. 6 Grafiken

»Das Buch ist ein Muss für all jene, die besorgt sind um die nationale Sicherheit und die Integrität der Institutionen«

Produktdetails

Verkaufsrang 33698
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Verlag DVA
Seitenzahl 496
Maße (L/B/H) 21,7/14,6/4,5 cm
Gewicht 680 g
Auflage 6
Originaltitel Hidden Hand: Exposing how the Chinese Communist Party is reshaping the world
Übersetzer Stephan Gebauer
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04863-9

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Dieses interessante Sachbuch zeigt, in wie großem Umfang China die wirtschaftlichen und politischen Systeme des "Westens" infiltriert und aus Eigeninteresse beeinflusst. Bedauerlicherweise wirkt das Buch an einigen Stellen etwas undifferenziert in seiner harschen Kritik.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Die lautlose Eroberung
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2021

China ist zweifelsfrei die aufsteigende Macht des 21. Jahrhunderts, und es schickt sich an, der seit langem schwächelnden USA endgültig den Rang abzulaufen, wirtschaftlich wie auch militärisch. Weniger offensichtlich, aber mindestens genauso offensiv versucht die herrschende Partei der Volksrepublik auf kultureller Ebene und im ... China ist zweifelsfrei die aufsteigende Macht des 21. Jahrhunderts, und es schickt sich an, der seit langem schwächelnden USA endgültig den Rang abzulaufen, wirtschaftlich wie auch militärisch. Weniger offensichtlich, aber mindestens genauso offensiv versucht die herrschende Partei der Volksrepublik auf kultureller Ebene und im Cyberspace Einfluss auf die westlichen Demokratien zu nehmen, mit wachsendem Erfolg, wie das Autorenduo anhand zahlreicher Beispiele zu belegen weiß.Unzählige Think-Tanks, Institute, Stiftungen, Lobbyisten, Cyberkrieger und Bots unterwandern regelrecht unsere Gesellschaft und Institutionen. Natürlich ist dieses Vorgehen an sich weder neu noch auf China beschränkt, doch die Koordination und die investierten Ressourcen sind weltweit einzigartig. Gut zu beobachten ist dies auch anhand der aktuellen Corona-Pandemie, die China nutzt, um seinen Einfluss unter anderem in der EU und in Australien mit Zuckerbrot (Versand von Hilfsgütern) und Peitsche (Androhung von Handelsboykotten) auszubauen.Dabei betreiben die Autoren keineswegs „China-Bashing“ im Stil der althergebrachten „Gelben Gefahr“-Panikmache. Zwischen dem chinesischen Volk und den herrschenden Parteikadern unter dem zunehmend autoritären Xi Jinping wird deutlich unterschieden. Auch wir Europäer müssen uns an die Nase fassen, sind wir doch nur zu gerne bereit, der Volksrepublik zahllose Menschenrechtsverletzungen wie z. B. die Uiguren-Lager durchgehen zu lassen, solange wir dafür lukrative Wirtschaftsdeals einfädeln können.Mir als weltpolitisch interessiertem Menschen waren viele der zusammengetragenen Fakten schon bekannt, aber das ganze Ausmaß der Einflussnahme Chinas auf der Welt war dann doch noch einmal ein Augenöffner. Sehr gut auch, dass die Autoren alle ihre Angaben genauestens belegen und auf Polemik verzichten. Dieses Buch ist ein Muss für alle, die beim Thema „China“ fundiert mitreden möchten.

Die lautlose Eroberung
von einer Kundin/einem Kunden aus Retz am 22.01.2021

Tolle Recherche und sehr gut aufbereitet. Habe erst begonnen das Buch zu lesen aber wurde vom Thema und der Schreibweise in den Bann gezogen.

Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Heuchelheim am 09.10.2020

Interessante Perspektive zur Entwicklung von China über die letzten Jahrzehnte und die dahinter stehende Strategie/Ideologie. Bemerkenswert die kulturelle Entwicklung und die Langfristigkeit der politischen Strategie.

  • artikelbild-0