Lost Sister

Nichts ist schlimmer als die Wahrheit - Roman

Jenny Quintana

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Lost Sister

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Anna kann den Tag nicht vergessen, an dem ihre Schwester spurlos verschwand. Auch nach dreißig Jahren nicht. Die Lücke, die Gabriella hinterließ, ist einfach zu groß. Die Familie brach über dem Verlust auseinander, und Anna floh so weit fort, wie es nur ging. Nun ist sie zurück, um nach dem Tod ihrer Mutter deren Angelegenheiten zu regeln. Doch je länger Anna sich in ihrer Heimatstadt aufhält, desto größer wird ihre Obsession herauszufinden, was damals wirklich geschah. Dabei ahnt sie nicht, dass die Wahrheit schlimmer und gefährlicher ist als jede Ungewissheit ...

»Sehr geschickt hat die Autorin ihre Romanstruktur aufgebaut, die trotz des gänzlich unaufgeregten Erzählstils doch nach und nach Spannung aufkommen lässt. Eine lesenswerte Lektüre für alle, die auf Action gut verzichten können.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48648-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3,5 cm
Gewicht 348 g
Originaltitel The Missing Girl
Übersetzer Nikolaus Stingl
Verkaufsrang 73994

Buchhändler-Empfehlungen

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Konnte mich leider nicht überzeugen! Zu wenig Spannung!

Jagt kalte Schauer über den Rücken

Katharina Teister, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Dieser Krimi stimmt ehr leisere Töne an, was ihn aber nicht langweilig macht! Annas Schwester ist vor Jahren spurlos verschwunden. Ihre eigene Familie hüllt sich in verdächtiges Schweigen und auch sonst wird über Gabriella nicht gesprochen. Dieses Buch entführt Sie immer wieder in die Vergangenheit um Gabriellas Sicht der Dinge zu schildern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
2
2
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2021
Bewertet: anderes Format

Die Geshichte eines Geschwisterpaars. Die Autorin switcht häufig zwischen der heutigen Zeit und der Geschehnisse im Jahr 1982. Für mich war es leider nicht immer ersichtlich in welcher Zeit sich das Kapitel befindet.

Dunkle Familiengeheimnisse
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 24.06.2020

Etwas düster, so ist der Debütthriller “Lost Sister” von der Engländerin Jenny Quintana. Sie switcht immer wieder zwischen der heutigen Zeit und den Geschehnissen im Jahr 1982 hin und her. Dabei erzählt sie ihre melancholische Story aus Sicht der jüngeren Schwester Anna, die ihre ältere Schwester sehr bewundert hat und sich bis ... Etwas düster, so ist der Debütthriller “Lost Sister” von der Engländerin Jenny Quintana. Sie switcht immer wieder zwischen der heutigen Zeit und den Geschehnissen im Jahr 1982 hin und her. Dabei erzählt sie ihre melancholische Story aus Sicht der jüngeren Schwester Anna, die ihre ältere Schwester sehr bewundert hat und sich bis heute nicht recht mit deren Verschwinden abfinden kann. Das mystisch angehauchte Cover des Bandes verspricht etwas mehr als den klassischen und geradlinigen Plot, den die Story zu bieten hat. Wer aber auf dunkle Familiengeheimnisse und späte Erkenntnisse steht, ist bei “Lost Sister” genau richtig.

Die Geheimnisse einer Familie!
von karmaribook/Karins Bücherwelt am 29.05.2020

Das Buch hat ein geheimnisvolles düsteres Cover.Der Einstieg fiel mir allerdings sehr schwer. Nach dem Tod der Mutter, kehrt Anna zurück in ihre Heimat, um deren Angelegenheiten zu regeln. Erzählt wird abwechselnd aus der Vergangenheit und Gegenwart von Anna ,ihrer Schwester und den Eltern.Von einem Tag auf den anderen,versc... Das Buch hat ein geheimnisvolles düsteres Cover.Der Einstieg fiel mir allerdings sehr schwer. Nach dem Tod der Mutter, kehrt Anna zurück in ihre Heimat, um deren Angelegenheiten zu regeln. Erzählt wird abwechselnd aus der Vergangenheit und Gegenwart von Anna ,ihrer Schwester und den Eltern.Von einem Tag auf den anderen,verschwindet Annas geliebte Schwester Gabriella. Ist Gabriella einfach nur weggelaufen? Oder ist mit Gabriella etwas schlimmes geschehen? Ich geriet hin und wieder,beim Lesen in eine bedrückende Stimmung.Alles erscheint so merkwürdig.-Mehr und mehr enträtselt man das ganze. Natürlich lässt es einen nicht los ,wenn die Familie so ein Schicksal trifft. Das Leben wurde völlig auseinander gerissen. Anhand des Schreibstils‍, der Erzählweise‍, war mir die Geschichte von der Spannung her,zu langatmig. Für mich baute sich erst ab der Hälfte des Buches eine leichte Spannung auf. Es ist ein Roman! ————————————— Doch ich hatte mir hier anhand des Klappentextes mehr vorgestellt.3/5


  • Artikelbild-0