Alle Roboter-Geschichten

(8)

Der amerikanische Wissenschaftler Isaac Asimov ist einer der angesehensten SF-Autoren der Welt. Sein bedeutendster Beitrag zur SF sind seine Roboter-Geschichten, die hier in einer Neuausgabe vorgelegt werden. Es ist die von Asimov selbst zusammengestellte einzige komplette Sammlung dieser Geschichten, in denen er seine berühmten Drei Gesetze der Robotik entwickelt hat.

Freuen Sie sich auf die ebenso spannenden wie geistreichen Geschichten, die die Vorlage für Blockbuster wie I, Robot (Will Smith) und Der 200-Jahre-Mann (Robin Williams) lieferten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 16.10.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-23317-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/4,3 cm
Gewicht 460 g
Originaltitel The Complete Robot
Auflage 6. Auflage 2007
Verkaufsrang 16.478
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Alle Roboter-Geschichten

Alle Roboter-Geschichten

von Isaac Asimov
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die nackte Sonne

Die nackte Sonne

von Isaac Asimov
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wegweisend und visionär. Teils traurig, teils witzig, teils philosophisch, immer spannend. Nicht mehr ganz zeitgemäß aber für jeden Fan der Klassiker ein Muss! Wegweisend und visionär. Teils traurig, teils witzig, teils philosophisch, immer spannend. Nicht mehr ganz zeitgemäß aber für jeden Fan der Klassiker ein Muss!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Schlaue, logische und doch jederzeit menschliche Geschichten. Regen zum Nachdenken an und sind fantastisch iddenreich geschrieben. Schlaue, logische und doch jederzeit menschliche Geschichten. Regen zum Nachdenken an und sind fantastisch iddenreich geschrieben.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der Grundstein der modernen Science-Fiction. Hier behandelt Asimov seine Drei Gesetze der Robotik und beschreibt ihre Auswirkungen. Immer wieder überraschend und einfallsreich! Der Grundstein der modernen Science-Fiction. Hier behandelt Asimov seine Drei Gesetze der Robotik und beschreibt ihre Auswirkungen. Immer wieder überraschend und einfallsreich!

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

Asimovs Kurzgeschichten waren schon oft der Stoff für viele Sci-Fi Filme, wie "I, Robot" oder "Der 200-Jahre Mann". In diesem Band finden sich die ersten Kurzgeschichten! Asimovs Kurzgeschichten waren schon oft der Stoff für viele Sci-Fi Filme, wie "I, Robot" oder "Der 200-Jahre Mann". In diesem Band finden sich die ersten Kurzgeschichten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Roboter, von der Liebe und dem Hass zu ihnen
von Anneja aus Halle am 25.08.2017

Roboter, ein Thema über das sich streiten lässt. Die einen sagen es gibt genug davon und die anderen meinen, das es noch mehr geben sollte. Gebaut und entwickelt werden sie bereits, aber noch sind sie nicht ausgereift genug. Wie die Welt mit Robotern aussehen könnte zeigen die vielen Geschichten... Roboter, ein Thema über das sich streiten lässt. Die einen sagen es gibt genug davon und die anderen meinen, das es noch mehr geben sollte. Gebaut und entwickelt werden sie bereits, aber noch sind sie nicht ausgereift genug. Wie die Welt mit Robotern aussehen könnte zeigen die vielen Geschichten von Isaac Asimov. Dies ist mein erstes Buch von ihm und ich war überrascht wie sehr er es schaffte mich in diese Welt hinein zu ziehen. Egal ob der Abscheu gegen diese Maschinen, die Faszination der Wissenschaftler oder die Handlungen der Maschinen selbst, alles wirkte so realistisch als wäre dies bereits alles erreicht. Auch die Beschreibungen von fremden Planeten und ihren Bewohnern waren ausgeklügelt, unterhaltsam und voller Überraschungen. Auch wenn wir viel über die Erde hören so war das Weltall und sein Raum der Spielplatz von Isaac Asimov, der mit Hilde von Robotern immer mehr erschlossen wurde. Da es im Buch mehrere Geschichten gibt, ist die Aufzählung der einzelnen Charaktere einfach nicht machbar. Allgemein kann man sie aber in die verschiedenen Gruppen einteilen. Zum einen erfahren wir viel über die Roboter selbst, welche im Buch, das ein oder andere Problem zu bewältigen haben. Denn auch wenn die 3 Gesetze als perfekt gelten, so lösten sie Handlungen aus, die niemand erwartet hätte. Die Wissenschaftler im Buch sind teilweise sehr verschieden, da es welche gibt die sich durch und durch den Robotern verschrieben haben und diese sogar über den Menschen stellen, als auch jene die die alles dafür tun würden um die Roboter sich für die Menschen zu machen. Ich konnte mich für keine Gruppe entscheiden, da beide sehr wirksame Erklärungen hervor brachten. Der wohl wichtigste und gleichzeitig nebensächlichste Faktor im Buch sind wohl wir Menschen. Man kann und will sie, zum Teil, einfach nicht wirklich verstehen. Ihre Abscheu gegen Roboter ist fast schon unnormal. Manchmal musste ich mich jedoch auf ihre Seite schlagen, gerade wenn es z.B. um den Verlust von Arbeitsplätzen ging. Besonders interessant waren allerdings die Mitarbeiter welche mit Robotern arbeiten mussten und dabei eine komplett andere Denkweise hatten. Sie hatten Respekt vor den Maschinen, schätzten aber gleichzeitig ihre Hilfe. Sie wussten das sie ohne Sie nie so gut in ihrer Arbeit voran kommen würden oder diese gar überhaupt nicht machen könnten. Das Zusammenspiel aller Gruppen war einfach atemberaubend. Es gab einige Figuren die in mehreren Geschichten mitspielten und trotzdem immer wieder aufs Neue etwas taten, mit dem an nicht gerechnet hätte. Man bekommt auch teilweise Einsichten darüber wie die Personen aussehen, was aber nur in geringen Maßen wirklich interessiert, da der Interessenkonflikt mit den Robotern viel spannender war. Ich war sehr aufgeregt als ich dieses Buch begann. Ich wusste nicht genau was mich erwarten würde und ob ich dies überhaupt verstehen würde. Die Erleichterung erfolgte bereits auf den ersten Seiten, wo man ein paar Zeilen von Isaac Asimov persönlich erlesen durfte. Bereits diese waren sehr humorvoll formuliert und erklärten wie so manche Geschichte entstand. Auch die Geschichten an sich waren sehr lesefreundlich geschrieben und lockten selbst Neulinge des Genres in diese Welt. Ein gewisses Maß an Fantasie und Vorstellungskraft sollte aber vorhanden sein, da vieles sehr detailgetreu wieder gegeben wird. Mit über 700 Seiten ist das Buch kein Leichtgewicht unter den Taschenbüchern, aber enthielt bis zum Ende spannende Geschichten über die man auch nach den Lesen nachdenken musste. Als Erfinder der 3 Grundgesetze für Roboter werden diese natürlich auch immer wieder benannt. Dies wurde jedoch so geschickt mit in die Geschichten gebaut das es zu keinem Zeitpunkt störend oder gar nervend gewesen wäre. Der wohl schwierigste Punkt im Buch waren die Beschreibungen oder Ausführungen, welche mit Fachbegriffen nur so um sich warfen. Auch ich verstand oftmals nicht was erklärt wurde. Man hatte jedoch das Gefühl das dies Absicht war, da man trotzdem, spätestens am Ende der Geschichte, genau wusste was gemeint gewesen war. Ich würde das Cover als "Cover mit Charme" betiteln, da es für den Massengeschmack wohl nicht auffällig genug wäre, trotz der orangenen Farbe. Aus meiner Sicht finde ich es aber sehr gelungen. Es hat einen gewissen Stil der einfach sofort an das Genre Sci-Fi erinnern lässt. Natürlich tun die Roboter und die herumliegenden Teile ihr übriges, aber gerade die Schrift des Autors und die des Buchtitels weisen doch sehr stark darauf hin. Mein erster Aimov und garantiert nicht mein Letzter. Wer einmal in das Genre Sci-Fi hineinschnuppern möchte, sollte sich ein paar Geschichten aus diesem Buch durchlesen. Ich bin begeistert.

von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Diese Sammlung von Kurzgeschichten bietet für jeden Scifi-Liebhaber das richtige. Spannend, nachdenklich, fortschrittlich und immer überraschend kann ich jeden Tag darin lesen.

Robotische Spiegel
von Rodrigo Frez-Hidalgo aus Wien am 28.12.2012

Abseits der Roboter-Geschichtenreihe liegt uns hier eine durchaus kompakte Sammlung vieler anderer Robotergeschichten vor, die von Asimov selbst ausgewählt wurden. Obwohl die Geschichten für sich alleine stehen, so bilden viele von ihnen einen Grundstein für die Entwicklung der Robotik und ihren Gesetzen. Zu den besten dieser zusammenhängenden Geschichten zählen... Abseits der Roboter-Geschichtenreihe liegt uns hier eine durchaus kompakte Sammlung vieler anderer Robotergeschichten vor, die von Asimov selbst ausgewählt wurden. Obwohl die Geschichten für sich alleine stehen, so bilden viele von ihnen einen Grundstein für die Entwicklung der Robotik und ihren Gesetzen. Zu den besten dieser zusammenhängenden Geschichten zählen wohl die Erzählungen über zwei Techniker, die sich ohne robotpsychologisches Vorwissen an die Behebung robotischer Störungen machen, oder jene von Susan Calvin, die eine Leitfigur im Verstehen und Korregieren von defekten Roboterpsych(os)en ist. Gerade der Kontrast zwischen den Technikern und Dr. Calvin macht die Welt der Roboterpsychologie anschaulich. Alle Roboter funktionieren anhand drei Grundregeln, die ich hier nicht verraten werde - anhand der Befolgung dieser Regeln ergibt sich ein Spektrum an Hierarchien, denen jeder Roboter unterworfen ist. Manchmal jedoch, ist es nicht eindeutig, was vorrangig ist, weshalb es zu Störungen kommen kann. Isaac Asimov ist mit Bestimmtheit der größte Science Fiction Schriftsteller aller Zeiten ... wenn auch kein Poet, ist er ein Meister der wissenschaftlichen Illustration. Und diese Gabe beweist er immer und immer wieder in seinen Büchern, selbst wenn es um Fiktion geht. Lieben sie SciFi? Dann lassen sie Asimov nicht an sich vorüber ziehen!