Meine Filiale

Bayreuther Mord(s)weiber

Kommissar Kanters zweiter Fall - Ein Bayreuth-Krimi

Herbert Meyer

eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

An einem Sonntagmorgen im Juni wird die ziemlich übel zugerichtete Leiche von Philipp Bleibtreu in einer der Hütten auf dem Saaser Waldfestgelände am Lerchenbühl gefunden. Der Tote ist der Sohn von Oberstadtdirektor Robert Bleibtreu, dem obersten Beamten der Bayreuther Stadtverwaltung.

Fünf Tage vorher:
Zur Überraschung von Kriminalhauptkommissar Friedrich-Konrad Kanter bekommt die Bayreuther Mordkommission Verstärkung: Kerstin Kriege, eine Kriminaloberkommissarin aus Sachsen, die sich anfangs sowohl in dialektaler als auch in persönlicher Hinsicht als Herausforderung erweist.
Nach einem Streit mit Philipp Bleibtreu stürzt der Bauunternehmer Siggi Ziegelbrenner von einem Gerüst am Städtischen Sportgymnasium. Bleibtreu ist selbstständiger Finanz- und Vermögensberater und betätigt sich in seiner Freizeit als Fußballschiedsrichter in der Kreisliga. Er ist liiert mit der Türkin Ayse Karakuzulu, die aus einer sehr konservativen anatolischen Familie kommt und von Philipp schwanger ist. Wegen seiner Spielsucht hat dieser darüber hinaus enorme Schulden bei den Brüdern Hasani, die zu einem albanischen Clan gehören. Die Schulden versucht er zu begleichen, indem er mit Kundengeldern spekuliert. Außerdem haben ihn die Albaner, die auch Wettbetrug betreiben, in der Hand. Wer ist also schuld am Tod Philipp Bleibtreus?
In den frühen Morgenstunden des Samstags sorgen zwei Leichen auf der Autobahn bei Spänfleck für ein Verkehrschaos. Wer sind die Toten? Wie kommen sie dorthin? Warum? Und vor allem: Wer hat sie auf dem Gewissen? Knifflige Fälle, die die Mordkommission unter ihrem neuen, leider völlig inkompetenten Leiter, Kriminaloberrat Detlev Kleinhans, lösen muss.
Zu allem Überfluss meldet sich nach über dreißig Jahren auch noch Kanters frühere Verlobte, Dr. Christiane Hufnagel-Bode, und bittet ihn um Hilfe, weil sie gestalkt wird. Erst spät erkennt Kanter den wahren Grund, warum Dr. Christiane Hufnagel-Bode nach all der Zeit wieder Kontakt zu ihm aufnimmt, und gerät in große Gefahr.

Der gebürtige Bayreuther Herbert Meyer, Jahrgang 1953, ist pensionierter Gymnasiallehrer. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium in Bayreuth, dem Wehrdienst und dem Studium in Würzburg unterrichtete er 37 Jahre lang an einem Gymnasium in Bayreuth.
"Bayreuther Mord(s)weiber" ist sein zweiter Regionalkrimi. Er ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter. Er lebt immer noch sehr gerne in Bayreuth.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 316 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739473277
Verlag Via tolino media
Dateigröße 343 KB
Verkaufsrang 46765

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0