Warenkorb

Wunder warten gleich ums Eck

Entdecke die kleinen Dinge, die den Alltag verzaubern

Wunder geschehen – für den, der dafür offen ist. Barbara Pachl-Eberhart notiert regelmäßig »Wundertag« in ihren Kalender. Das heißt für sie: spazieren gehen, ein Wunder entdecken und darüber schreiben. Mit offenen Sinnen bemerkt die Erfolgsautorin tatsächlich an jedem dieser Tage ein Wunder – im Miteinander der Menschen, im strahlend stolzen Lächeln eines Kindes, in einer blitzartigen Erkenntnis, die alles verwandelt.

In diesem Buch berichtet sie darüber – mal komisch, mal berührend und immer liebevoll. Ihre Geschichten sind eine Einladung, ein Leben zu entdecken, das wahrhaft wundervoll ist, und sich sogar von scheinbar Bekanntem verzaubern zu lassen.

Mit wunderschönen Illustrationen von Barbara Pachl-Eberhart.

Portrait
Die gebürtige Wienerin studierte Querflöte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, ehe sie neun Jahre lang als Rote-Nasen-Clowndoctor Kinder durch den Krankenhausalltag begleitete. Heute leitet sie Seminare und Fortbildungen im Bereich der Dialogkreisarbeit, der Trauer- und Sterbebegleitung und der kreativ-konstruktiven Lebensgestaltung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 10.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-70393-3
Verlag Heyne
Maße (L/B) 18,7/11,8 cm
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
4
0
0
0

Wunder gibt es überall
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 12.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wunder gibt es überall. Man muss sie nur erkennen - Das ist das, was die Autorin uns mit diesem Buch vermitteln möchte. In kurzen Kapiteln berichtet Barbara Pachl-Eberhart, in einem einfachen, oft auch humorvollen und liebevollen Schreibstil, über ihre ganz persönlichen kleinen Wunder, die sie im Laufe der Zeit entdeckt hat. ... Wunder gibt es überall. Man muss sie nur erkennen - Das ist das, was die Autorin uns mit diesem Buch vermitteln möchte. In kurzen Kapiteln berichtet Barbara Pachl-Eberhart, in einem einfachen, oft auch humorvollen und liebevollen Schreibstil, über ihre ganz persönlichen kleinen Wunder, die sie im Laufe der Zeit entdeckt hat. Sie nimmt uns mit auf ihre Suche, lässt uns teilhaben an ihrem Alltag, ihren Gedanken und Gefühlen. Das Buch regt zum Nachdenken an, lässt uns aufmerksamer werden, lässt uns Freude haben an den kleinen Dinge des Lebens. Den Duft einer Blume, das Lachen eines Kindes - all das, was um uns herum passiert, was wir vielleicht gar nicht bemerkt haben, wird uns vor Augen geführt. Wir müssen bloß offen dafür sein, diese Wunder zu finden. Wer denkt, Pachl-Eberhart hätte ein schönes Leben und könnte deshalb so leicht und lebensfroh über Wunder schreiben, der irrt, denn die Autorin hat durch einem schweren Schicksalsschlag ihrem Mann und ihre Kinder verloren. Ich kann das Buch daher auch demjenigen empfehlen, der es nicht leicht im Leben hat.

Optimistisches und lebensbejahendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Barbara Pachl-Eberhart öffnet den Blick für ganz alltägliche Wunder, erzählt von besonderen Begegnungen, tiefsinnigen Gedanken und schönen Momenten. Lebensnahe Geschichten, die berühren, unterhalten und uns daran erinnern, dass wir als Kinder staunend durch die Welt gegangen sind. Pachl-Eberhart zeigt, wie wir auch als Erwachsen... Barbara Pachl-Eberhart öffnet den Blick für ganz alltägliche Wunder, erzählt von besonderen Begegnungen, tiefsinnigen Gedanken und schönen Momenten. Lebensnahe Geschichten, die berühren, unterhalten und uns daran erinnern, dass wir als Kinder staunend durch die Welt gegangen sind. Pachl-Eberhart zeigt, wie wir auch als Erwachsene Wunder entdecken können, indem wir uns neugierig und achtsam auf die Suche begeben. Sie hinterfragt, ob es einer besonderen Stimmung bedarf oder Einsamkeit vonnöten ist und revidiert ihre eigenen Entdeckungen. Wunder warten gleich ums Eck ist die Quintessenz ihrer Wundersuche und regt dazu an, die eigene Sicht auf die Dinge zu verändern und so die besonderen Momente zu entdecken, die eine Veränderung herbeiführen und sich positiv auf unsere Stimmung auswirken. Ein optimistisches und lebensbejahendes Buch und ein wundervolles Plädoyer für Neugier, Staunen und den Zauber des Alltags.

Zwei Wege
von Sago aus Falkensee am 09.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie Einstein bemerkte, gibt es zwei Wege, durchs Leben zu gehen: Als wäre nichts ein Wunder oder als wäre alles ein Wunder. Natürlich ist Letzteres weitaus schöner, und dafür möchte sich auch die Autorin mit dem vorliegenden Buch einsetzen. Dabei ist das wahre Wunder, dass sie noch so positiv fühlt, da sie Mann und Kinder bei ei... Wie Einstein bemerkte, gibt es zwei Wege, durchs Leben zu gehen: Als wäre nichts ein Wunder oder als wäre alles ein Wunder. Natürlich ist Letzteres weitaus schöner, und dafür möchte sich auch die Autorin mit dem vorliegenden Buch einsetzen. Dabei ist das wahre Wunder, dass sie noch so positiv fühlt, da sie Mann und Kinder bei einem Unfall verlor. Anstatt dauerhaft in der Depression zu versinken, hat sie mit neuem Partner und neuem Kind ein zweites Lebensglück gefunden. Dabei geholfen hat ihr ihr christlicher Glaube, das Schreiben und nichts mehr für selbstverständlich zu nehmen. In zahlreichen kleinen Alltagsbegegnungen vermag sie das Wunderbare zu entdecken. Daher strahlt das Buch große Wärme aus und man fühlt sich schon durchs bloße Lesen besser. Der Leser erhält viel Einblick in den Alltag von Frau Pachl-Eberhart. Das war für mich manchmal etwas verwirrend, da mir ihre Biographie vorher nicht geläufig war und ich manchmal raten musste, ob sie von ihrer ersten oder ihrer zweiten Familie spricht. Das Christentum nimmt im Buch keinen allzu großen Raum ein, aber es hilft sicher, wenn man an eine irgendwie geartete höhere Macht glaubt, um sich an manchen Begebenheiten nicht zu reiben. Insgesamt sind die geschilderten Begebenheiten sehr kinderlastig, was viele Frauen ansprechen dürfte, aber manchmal etwas beliebig und leicht klischeehaft wirkt. Etwas mehr Originalität hätte mich hier mehr berührt. Einen Wunder-Theorieteil sucht man vergebens, denn es handelt sich nicht um einen Ratgeber. Mich hat das Buch vor allem angeregt, meine Augen noch mehr für das alltägliche Glück offenzuhalten. Und das ist schon viel wert.