Meine Filiale

Panikrocker küsst man nicht

Wie mich die wilde Liebe zu Udo Lindenberg ins Leben katapultierte

Maria Bachmann

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Panikrocker küsst man nicht

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Maria war damals schon ’ne Schlau-Frau, erst ’n bisschen schüchtern vom Kartoffelacker in die Großstadt, künstlerisch, immer neugierig auf die Wundertüte des Lebens. Heute gibt sie den Leuten viel Energy, Fraktion ›Durchblick und Unbescheidenheit‹. Coole Compagnera mit Seelen-Tieftaucher-Lizenz und Abenteuergeist. Das brauchen wir heute.« Udo Lindenberg

Mitte der Achtzigerjahre in der deutschen Provinz: Die junge Krankenschwester Maria sehnt sich nach einem Leben voller Freiheit und Erfüllung. Als sie auf einem Konzert Udo Lindenberg kennenlernt, landet sie erst im Tourbus der Band, dann in seinen Armen. Schnell erliegt sie dem rebellischen, wilden und kompromisslosen Charme des »Panikrockers«. Doch es knirscht zwischen ihnen, und während sie vom Ankommen träumt, will er radikale Unabhängigkeit. Maria braucht Jahre und viele schöne, aber auch schmerzliche Erfahrungen, bis sie sich von ihm löst und ihren eigenen Weg findet. In der aktualisierten Neuauflage dieses 1992 erstmalig erschienenen Buches erzählt die bekannte Schauspielerin und Autorin Maria Bachmann eindrucksvoll und inspirierend die leidenschaftliche Geschichte einer lebenshungrigen Frau, die ausbricht und erst Udo Lindenberg, dann die große weite Welt und schließlich ihr eigenes Leben erobert.

»Eine unwiderstehliche Reise in die Welt der Achtzigerjahre mit Rockkonzerten, wilden Nächten in Hotels und ganz großen Gefühlen.«

Die Schauspielerin und Autorin Maria Bachmann ist seit 1993 einem großen Publikum aus zahlreichen Kino- und TV-Produktionen bekannt. Neben ihrer Schauspielkarriere ist sie Trainerin für persönlichen Ausdruck und Präsenz und unterstützt Menschen dabei, ihre wahre Motivation zu finden. Mit ihrem letzten Buch »Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast« stand sie auf der Spiegel-Bestsellerliste. Maria Bachmann lebt in München.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-14258-3
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/2,5 cm
Gewicht 252 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

interessantes Buch, nicht nur für Lindenberg-Fans
von Milka am 23.06.2020

Die Autorin Maria Bachmann, Schauspielerin, Drehbuchautorin, Schriftstellerin, erzählt in ihrem Buch „Panikrocker küsst man nicht“, wie sie Udo Lindenberg (im Buch auf seinen Wunsch hin „Gerhard Lotus“ genannt) kennenlernte und wie sich die Beziehung zu ihm auf ihr weiteres Leben auswirkte. Maria berichtet in diesem Buch über ... Die Autorin Maria Bachmann, Schauspielerin, Drehbuchautorin, Schriftstellerin, erzählt in ihrem Buch „Panikrocker küsst man nicht“, wie sie Udo Lindenberg (im Buch auf seinen Wunsch hin „Gerhard Lotus“ genannt) kennenlernte und wie sich die Beziehung zu ihm auf ihr weiteres Leben auswirkte. Maria berichtet in diesem Buch über ihren Weg auf der Suche nach sich selbst. Sie wächst in einer Kleinstadt auf und fühlt sich dort schon früh eingeengt, sieht für sich keine Perspektiven. Sie beginnt erst eine Ausbildung zur Arzthelferin, wechselt dann später nach Freiburg, um Krankenschwester zu werden. Doch ihr wird schnell klar, dass sie nicht für diesen Beruf geschaffen ist. Durch Zufall besucht sie ein Konzert von Udo Lindenberg und lernt ihn dort persönlich kennen. Sie verliebt sich in ihn, er ist aber nicht an einer festen Beziehung interessiert. Durch das Verhältnis mit Udo wird Maria klar, was sie wirklich will. Er bestärkt sie darin, ihren Weg zu gehen, ihre Träume zu verwirklichen. Auch wenn die Beziehung zu Udo für Maria nicht einfach und mit Enttäuschungen und Verletzungen (z. B. vergebliches Warten auf vereinbarte Anrufe, andere Frauen) verbunden war, verbindet die Beiden heute eine Freundschaft. Das Buch handelt zwar auch von der Beziehung Marias zu Udo Lindenberg, doch hauptsächlich ist es ein Buch, indem Maria Bachmann ihre Suche nach sich selbst beschreibt: mit Höhen aber auch vielen Tiefen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Maria Bachmanns Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, ehrlich und durch das Einflechten verschiedener Anekdoten sehr unterhaltsam. Ich empfehle es sehr gern weiter, es ist sehr interessant - nicht nur für Udo-Fans.

Unterhaltsame Lebensgeschichte von Maria Bachmann
von Lesefreund am 27.03.2020

Auf dem Weg ins Leben! Die Autorin Maria Bachmann erzählt in ihrem Buch "Panikrocker küsst man nicht" wie sie die damalige Zeit mit "Gerhard Lotus" in Erinnerung hat. Mit 26 Jahren schrieb sie bereits das erste Manuskript dazu und merkte im Laufe der folgenden Jahre wie wichtig diese Erfahrungen für sie waren. Nach ih... Auf dem Weg ins Leben! Die Autorin Maria Bachmann erzählt in ihrem Buch "Panikrocker küsst man nicht" wie sie die damalige Zeit mit "Gerhard Lotus" in Erinnerung hat. Mit 26 Jahren schrieb sie bereits das erste Manuskript dazu und merkte im Laufe der folgenden Jahre wie wichtig diese Erfahrungen für sie waren. Nach ihrer Ausbildung als Arzthelferin beginnt sie, um ihren Heimatort verlassen zu können, noch einmal eine Ausbildung als Krankenschwester in Freiburg. Schnell wird ihr dort klar wie schwer es für sie ist, das Leid der Kranken und Sterbenden zu ertragen. Eigentlich ist es ihr Traum Schauspielerin zu werden. Durch einen Zufall bekommt sie Karten für ein Udo Lindenberg Konzert und lernt ihn persönlich kennen. Auf der Suche nach sich selbst muss sie sich mit ihrer Liebe, ihren Gefühlen und Gedanken auseinandersetzen. Ihre Zeit mit "Gerhard Lotus" war vielleicht nicht immer einfach, aber er hat sie aber immer bestärkt ihr eigenes Leben zu leben. Maria Bachmann versteht es sehr gekonnt mit viel Leidenschaft, Tiefgang und Witz den Leser zu unterhalten. Mit klaren Worten, leichter Sprache und kurzen Sätzen verfliegen die Zeilen nur so beim lesen.


  • Artikelbild-0