Queen of Air and Darkness

Die dunklen Mächte 3

Die Dunklen Mächte Band 3

Cassandra Clare

(54)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Queen of Air and Darkness

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Goldmann

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Queen of Air and Darkness

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1024
Erscheinungsdatum 17.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-49060-8
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20/13,5/6,3 cm
Gewicht 739 g
Originaltitel Queen of Air and Darkness (The Dark Artifices 3)
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Verkaufsrang 25717

Weitere Bände von Die Dunklen Mächte

Buchhändler-Empfehlungen

Der Fluch überschattet alles

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein Mammutwerk - ein Ende, ohne ein Ende zu sein. Sehr geschickt gelöst und Arg - hoffentlich greift sie ganz schnell die Andeutungen in neuen Büchern auf!! Denn eigentlich ist mir zu viel in dem Teil los. Zu viele Liebesgeschichten, zu viel Soap-Drama, aber mit dem Auftauchen der bereits liebgewonnen Schattenjäger und Verbündeten, haben sich die Längen trotzdem gelohnt.

Phänomenal!

B. Zolper, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Häufig sagt man, dass Reihen künstlich in die Länge gezogen werden und dies die Geschichten über die Zeit schwächen – jedoch nicht hier. Cassandra Clare hat mit der Schattenjägerwelt etwas geschaffen, von dem man nicht genug bekommt - ganz ohne das Gefühl zu haben, dass es langweilig wird, sich wiederholt oder schwächer wird. Das Ende dieses Buches lässt einen mit einem Cliffhänger zurück, der an eine neue, letzte Reihe anschließt. Ich kann es nicht erwarten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
40
9
5
0
0

Hier ging mir die Luft aus
von margaret k. am 12.07.2021

Ich mochte bis jetzt jedes Buch der Autorin und habe alles Bücher der Reihe hintereinander weggelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht und weil die Enden immer so spannend waren. Aber bei diesem ist mit leider echt die Luft ausgegangen. Ich habe es ein paar Mal weggelegt und wieder angefangen und es juckt mich... Ich mochte bis jetzt jedes Buch der Autorin und habe alles Bücher der Reihe hintereinander weggelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht und weil die Enden immer so spannend waren. Aber bei diesem ist mit leider echt die Luft ausgegangen. Ich habe es ein paar Mal weggelegt und wieder angefangen und es juckt mich immer noch unter den Nägeln wie es enden wird  aber es zieht sich einfach viel zu lange. Und für meinen Geschmack sind die Beziehungen einfach zu dramatisch und diese ständige Hin und Her kann ich echt nicht mehr lesen. Alle drei Bücher sind ziemlich dick und die Beziehungsprobleme der Personen, die ganz am Anfang begonnen haben sind im dritten Teil immer noch oder schon wieder beim gleichen Punkt angelangt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass diese Probleme die eigentliche ziemlich spanennde Handlung endloa in die Länge zieht. Und ein paar Aspekte und Stellen in dem Buch fand ich unglaublich unnötig, weshalb mich das Buch mittlerweile nur noch nervt und es frustriert mich nicht zu wissen wie das Buch endet. Vielleicht versuche ich es irgendwann nocheinmal mit größeren Pausen zwischen den Bänden. Denn schlecht ist das Buch keinesfalls. Ich finde es toll wie die Autorin auch mal Themen anspricht, die in den meisten Büchern Tabuthemen wären und so Aufmerksam auf aktuelle Probleme in unserer Gesellschaft richtet. Und auch so sind ihre Ideen und das Worldbuilding einfach klasse. Leider hab ich das Buch aber bei etwa der Hälfte abgebrochen, weil ich mich nur noch durchgequält habe. Diese Beziehungsdramen, die sich ewig im Kreis drehen sind einfach nichts für mich.

Heimeliges Gefühl, aber hat ein bisschen von seinem Zauber eingebüßt
von einer Kundin/einem Kunden aus Willich am 20.06.2021

Cassandra Clare und ihre Romane haben mich fast durch die ganze Teenager-Zeit begleitet, deswegen werden die Schatten(jäger)welt immer einen besonderen Stellenwert bei mir haben. Leider musste ich aber bei den letzten beiden Bänden dieser Reihe feststellen, dass sie mich nicht so gefesselt haben, wie ich es gewohnt bin. Ich war ... Cassandra Clare und ihre Romane haben mich fast durch die ganze Teenager-Zeit begleitet, deswegen werden die Schatten(jäger)welt immer einen besonderen Stellenwert bei mir haben. Leider musste ich aber bei den letzten beiden Bänden dieser Reihe feststellen, dass sie mich nicht so gefesselt haben, wie ich es gewohnt bin. Ich war nahezu einen ganzen Monat mit einem Teil beschäftigt. Es liegt einfach daran, dass ich mit Emma und Jules nicht soviel anfangen kann wie mit Tessa, Will und Jem, wobei ich mein Herz an Clary und Jace und dem Urstamm der Charaktere verloren habe. Ich habe hier wiedermal jede Szene aufgesogen, in der sie eine Rolle spielen. Ganz selten wurde hier sogar aus ihrer Perspektive berichtet, aber alles in allem hatten sie nur Gastrollen, wenn sie auch für die Handlung bedeutend sind. Ich hatte auch den Eindruck, dass vor allem Jace anders agiert und sich verhält, als ich es in Erinnerung habe. Irgendwie softer. Vielleicht ist er aber auch einfach erwachsen geworden. Gefreut hat mich, dass alle Geschichten zusammengeführt wurden und auch Alec und Magnus wieder mehr Platz bekommen. Hieran schließt sich eine positive Kritik an. Unter den namhaften Urban-Fantasy-Autoren scheint Cassandra Clare Vorreiter in der Revolution der gängigen Partnerschaftsformen und der Einwebung der LGBTQ-Debatte zu sein. Wir haben hier nicht nur homosexuelle Paare, sondern auch harmonische Dreierbeziehungen (Achtung! Nicht zu verwechseln mit einer klassischen Dreiecksbeziehung). Von Letzterem habe ich sonst noch nie in einem Roman gelesen und es hat mir gefallen. Es hatte etwas magisches. Ich finde auch, dass das Genre als Ganzes zu wenig Beachtung empfängt. Man kann es oft hervorragend als Parabel geschichtlicher und gegenwärtiger politischer Ereignisse und Verhältnisse lesen. Rassismus, Feindlichkeit, Einmischung in die Angelegenheiten anderer Völker, Überlegenheit, auserwähltes Volk, Kriege... All das existiert nicht nur in der Schattenwelt. Gerade Lehrer*innen können sich das zu eigen machen und für den Unterricht nutzen. Und durch die vielen verwobenen Handlungsstränge gibt es nun wieder einige Möglichkeiten, an denen die Autorin mit einem neuen Spin-Off ansetzen könnte. Bei einigen Charakteren gibt es noch Aufklärungsbedarf, sodass ein Folgeband unbedingt erwünscht ist, anderes sollte so stehenbleiben. Aber alles in allem fänd ich es gut, wenn der Schwerpunkt beim nächsten Mal auf einem anderen Ort als Los Angeles liegen würde. Mit Julian werde ich immer noch nicht richtig warm und es gibt auch einige andere Charaktere, mit denen ich nicht mitfiebern kann. Und die Probleme, vor die die Schattenjäger und -weltler gestellt werden, wiederholen sich so langsam. Was mich aber bei Laune halten konnte, sind die häufigen Perspektivenwechsel und wiederaufgegriffenen Elemente aus alten Bänden.

Ein dramatisches Finale mit vielen berührenden, lustigen, emotionalen und interessanten Momenten.
von Hörnchens Büchernest am 29.04.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Inhalt: Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur... Inhalt: Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotene Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ... Meinung: Die Gemeinschaft der Schattenjäger sieht unruhigen Zeiten entgegen. Denn die Fronten zwischen den einzelnen Gruppen verhärten sich immer mehr. Ein Krieg scheint unausweichlich. Und so machen sich Julian und Emma auf den Weg in das Feenreich, um das Schwarze Buch der Toten wiederzubeschaffen und die Wogen zu glätten. Doch auch die Liebe zwischen den Beiden schlägt immer höhere Flammen. Dabei wissen Julian und Emma, dass eine Liebe unter Parabatei einfach nicht sein darf. Im Land der Feen machen die Beiden schließlich eine beunruhigende Entdeckung und enthüllen ein dunkles Geheimnis. Nachdem ich vor kurzem den zweiten Band der Reihe förmlich durchgesuchtet habe, wollte ich nun ganz dringend wissen wie die Reihe um Julian, Emma, Cristina und Co. enden wird. Die Geschichte setzt kurz nach den Ereignissen aus Band 2 an. Die gesamte Familie Blackthorn ist noch ganz erschüttert von dem Verlust, den sie hinnehmen mussten. Jedes Familienmitglied geht dabei ganz unterschiedlich mit seinen Gefühlen und seiner Trauer um. Cassandra Clare erschafft auch in diesem finalen Band wieder eine grandiose Geschichte rund um den eigentlichen Handlungsstrang. Ich liebe es, wie sie die vielen Nebencharaktere und ihre Geschichten immer weiter voranschreiten lässt. So kommt es, dass ich als Hörer natürlich mit Julian und Emma mitgefühlt habe, ich jedoch die Geschichten rund um Nebencharaktere wie Ty, Marc oder Diana viel interessanter und packender fand. Die Autorin hat wirklich ein Händchen für dramatische Szenen und ich liebe es, wie sie ihre Charaktere teilweise doch arg leiden lässt. Ganz besonders habe ich mich darüber gefreut, dass Dru und Diana in diesem Band noch mehr Zeit haben, um den Leser von sich begeistern zu können. Die Geschichte wird dabei aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt. Dennoch hat man während des Hörens nie das Gefühl nicht mehr durchzublicken. Dafür sorgt Cassandra Clare mit ihrem gut überlegten und genial ausgearbeiteten Masterplan. In Band drei der Reihe tauchen wir daher unter anderem in die Sichtweisen von Julian, Emma, Ty, Kit, Cristina, Mark, Kieran, Dru oder Diana ein. Natürlich dürfen auch liebgewonnene Charaktere aus vorherigen Reihen wie Jem, Tessa, Jace, Clary, Magnus und Alec nicht fehlen. Ich fand es toll, dass gerade Magnus und Alec in dieser Geschichte so viel mehr in den Fokus rücken. Aufgrund des Ideenreichtums von Cassandra Clare wird es dem Hörer nicht wirklich langweilig. Und das ist bei einer Hörbuchdauer von über 30 Stunden schon eine wahre Kunst! Simon Jäger als Hörbuchsprecher tut sein Übriges dazu, damit dieses Hörbuch zu einem tollen Hörerlebnis wird. Auch wenn ich viel zu loben habe, hat mir nicht alles gefallen, was ich in dieser Geschichte präsentiert bekam. Manches Drama wurde mir zu sehr ausgeschlachtet, nur um am Ende ein wenig platt aufgelöst zu werden. Auch hat mir Julian und Emmas Reise innerhalb der Geschichte (aus Spoilergründen nenne ich hier keine Orte) nicht ganz so zugesagt. Ich empfand diese Reise als ein wenig lästig und nicht ganz so dynamisch wie den Rest des Buches. Das Finale der dunklen Mächte Reihe bietet alles was sich das Herz eines jeden Schattenjäger-Fans wünscht. Finale: Ein dramatisches Finale mit vielen berührenden, lustigen, emotionalen und interessanten Momenten. Aufgrund der Ereignisse gegen Ende der Geschichte freue ich mich schon sehr auf die noch kommenden Reihen aus der Feder von Cassandra Clare. Eigentlich bin ich kein großer Fan davon, wenn ein Autor nur Bücher aus ein und demselben Universum schreibt. Cassandra Clare versteht es jedoch gekonnt, dass man sich als Hörer so gut wie nie (trotz der echt dicken Wälzer) gelangweilt fühlt. Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.


  • Artikelbild-0