Warenkorb

Flavia de Luce 10 - Todeskuss mit Zuckerguss

Roman

Flavia de Luce Band 10


Ein Mord in aller Tortenstille ... Und der zehnte Fall für die bezaubernde Hobbydetektivin Flavia de Luce!

Die zwölfjährige Chemikerin und Spürnase Flavia de Luce hat gemeinsam mit Dogger, dem treuen Diener der Familie, ein Detektivbüro gegründet. Doch rechnen die beiden nicht damit, dass ihr erster Fall ausgerechnet auf der Hochzeit von Flavias Schwester Feely auf sie wartet. Nach einer turbulenten Zeremonie mit einem vermissten Trauzeugen soll das Anschneiden der riesigen, wunderschön verzierten Torte einer der Höhepunkte der Feier werden. Doch kaum hat die Braut das Messer angesetzt, erklingt ein markerschütternder Schrei – denn aus dem ersten Tortenstück ragt ein abgetrennter Finger …

Die »Flavia de Luce«-Reihe:

Band 1: Mord im Gurkenbeet

Band 2: Mord ist kein Kinderspiel

Band 3: Halunken, Tod und Teufel

Band 4: Vorhang auf für eine Leiche

Band 5: Schlussakkord für einen Mord

Band 6: Tote Vögel singen nicht

Band 7: Eine Leiche wirbelt Staub auf

Band 8: Mord ist nicht das letzte Wort

Band 9: Der Tod sitzt mit im Boot

Band 10: Todeskuss mit Zuckerguss

Außerdem als E-Book erhältlich:

Das Geheimnis des kupferroten Toten (»Flavia de Luce«-Short-Story)

Alle Bände sind auch einzeln lesbar.

Portrait
Alan Bradley wurde 1938 in der kanadischen Provinz Ontario geboren. Nach einer Laufbahn als Elektrotechniker zog Alan Bradley sich 1994 aus dem aktiven Berufsleben zurück, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. »Mord im Gurkenbeet« war sein erster Roman und der viel umjubelte Auftakt zu seiner weltweit erfolgreichen Serie um die außergewöhnliche Detektivin Flavia de Luce. Alan Bradley lebt zusammen mit seiner Frau Shirley auf der Isle of Man.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 21.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0081-9
Verlag Blanvalet
Maße (L/B) 18,7/11,8 cm
Originaltitel The Golden Tresses of the Dead
Übersetzer Katharina Orgass, Gerald Jung
Verkaufsrang 32358
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Flavia de Luce

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Busik, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Eine gut geschriebene Geschichte, mit Witz, Charme und einem Einblick in die Chemie. Hat viel Spaß gemacht, es zu lesen!

Sonja Köln, Thalia-Buchhandlung Vechta

Spannende Unterhaltung mit britischem Humor gewürzt. An manchen Stellen etwas langatmig, aber ansonsten leicht zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
4
3
0
0

Geld regiert die Welt
von Gerhard S. aus Erlangen am 11.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Stell dein Licht niemals unter den Scheffel! lautet ihr Motto. Das von Miss Flavia de Luce, überdurchschnittlich intelligentes Mädchen, scharfsinniges Elektronengehirn und geübte Schlösserknackerin. Verdächtig sind zwei Missionarinnen extraordinaires. Dabei ist alles so entsetzlich kompliziert. Wissen: Rosmarin ist immer nützlic... Stell dein Licht niemals unter den Scheffel! lautet ihr Motto. Das von Miss Flavia de Luce, überdurchschnittlich intelligentes Mädchen, scharfsinniges Elektronengehirn und geübte Schlösserknackerin. Verdächtig sind zwei Missionarinnen extraordinaires. Dabei ist alles so entsetzlich kompliziert. Wissen: Rosmarin ist immer nützlich, hält die Kobolde fern. Frage: Sind wir nicht im Grunde alle ziemlich merkwürdig?

Typisch Flavia...
von einer Kundin/einem Kunden aus Freilingen am 10.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Band 10 ist meiner Meinung nach nicht ganz so gut geschrieben wie die anderen Bände - aber es bleiben tolle, sehr lesenswerte Geschichten

Unterhaltsame und kurzweilige Krimikost
von Silke Schröder aus Hannover am 12.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch sein zehntes Flavia de Luce-Abenteuer „Flavia de Luce 10 - Todeskuss mit Zuckerguss“ erzählt Alan Bradley wieder mit viel schrägem Humor. Im Mittelpunkt steht natürlich erneut das etwas altkluge, aber sehr liebenswerte Mädchen Flavia, das mittlerweile zur Hausherrin auf dem Familienanwesen geworden ist. Zusammen mit ihrem v... Auch sein zehntes Flavia de Luce-Abenteuer „Flavia de Luce 10 - Todeskuss mit Zuckerguss“ erzählt Alan Bradley wieder mit viel schrägem Humor. Im Mittelpunkt steht natürlich erneut das etwas altkluge, aber sehr liebenswerte Mädchen Flavia, das mittlerweile zur Hausherrin auf dem Familienanwesen geworden ist. Zusammen mit ihrem väterlichen Freund Arthur betreibt sie mittlerweile die Detektei Arthur W. Dogger & Partner - Diskrete Ermittlungen". Die beiden müssen ihren ganzen Grips einsetzen, um ihre gleich zwei ersten Aufträge zu lösen. Einen kleinen Seitenhieb gibt es vom Autor noch gegen betrügerische Händler, die mit natürlichen Heilmitteln Geld machen wollen. So ist auch der zehnte Flavia-Fall „Todeskuss mit Zuckerguss“ wieder unterhaltsame und kurzweilige Krimikost, angesiedelt im beschaulichen England der 50er Jahre.