Meine Filiale

Nordlicht - Die Spur des Mörders

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Boisen & Nyborg ermitteln Band 2

Anette Hinrichs

(44)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
10,69
bisher 14,99
Sie sparen : 28  %
10,69
bisher 14,99

Sie sparen:  28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Nordlicht - Die Spur des Mörders

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

10,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein brisanter Fall für das deutsch-dänische Ermittlerteam Boisen & Nyborg – von Bestsellerautorin Anette Hinrichs!

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern. Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit brisantem Inhalt …

In ihrem zweiten Fall hat Vibeke Boisen nicht nur mit einem perfiden Mörder zu kämpfen, die Ermittlungen wühlen auch unliebsame Kindheitserinnerungen auf, denen sie sich stellen muss.

Gekürzte Lesung mit Vera Teltz

2 MP3-CDs, ca. 9h 38min

Anette Hinrichs ist als geborene Hamburgerin ein echtes Nordlicht. Ihre Leidenschaft für Krimis wurde im Teenageralter durch Agatha Christie entfacht und weckte in ihr den Wunsch, eines Tages selbst zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie im Raum München. Ihre Sehnsucht nach ihrer alten Heimat lebt sie in ihren Küstenkrimis und zahlreichen Recherchereisen in den hohen Norden aus. Mit »NORDLICHT«, ihrer Krimireihe um das deutsch-dänische Ermittlerteam Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg, begeistert Anette Hinrichs ihre Leserinnen und Leser und landete auf Anhieb auf der Bestsellerliste.

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Vera Teltz spielte in bekannten TV-Serien wie „Danni Lowinski” und „Großstadtrevier”, und hat u. a. Naomie Harris in „Fluch der Karibik” ihre Stimme geliehen. Zudem ist sie in zahlreichen Hörbüchern zu hören.

Produktdetails

Verkaufsrang 1617
Medium MP3-CD
Sprecher Vera Teltz
Spieldauer 578 Minuten
Erscheinungsdatum 14.04.2020
Verlag Random House Audio
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783837150063

Weitere Bände von Boisen & Nyborg ermitteln

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der zweite Fall des deutsch-dänischen Ermittlerduos. Gute Fortsetzung des Debuts, definitiv lesenswert für alle, die (norddeutsche) Küstenkrimis mögen!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Spitzenkrimi!! Schon der zweite Fall, genau wieder der erste zieht die Story direkt rein, man folgt dem sympathischen deutsch-dänischen Ermittlerduos gern und mit Spannung. Erinnert an die Krimis von Eva Almstädt. Tolle Urlaubslektüre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
34
10
0
0
0

Auf alten Spuren
von Monice am 02.11.2020

"Nordlicht - Die Spur des Mörders" von Anette Hinrichs, ist ein wirklich intensiver Krimi. Wir dürfen mit den Ermittlern in eine dunkle Zeit zwischen und mit den Ländern Dänemark und Deutschland eintauchen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sehr fließend und trotzdem für den Leser mit einigen Rätseln wird... "Nordlicht - Die Spur des Mörders" von Anette Hinrichs, ist ein wirklich intensiver Krimi. Wir dürfen mit den Ermittlern in eine dunkle Zeit zwischen und mit den Ländern Dänemark und Deutschland eintauchen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sehr fließend und trotzdem für den Leser mit einigen Rätseln wird der Krimi erzählt. Die Geschichte und auch die Verbindungen kommen erst nach und nach raus. Lange Zeit bin ich selbst auch auf der falschen Spur gewesen, damit kam zum Schluss auf den letzten Seiten mit viel Spannung eine große Überraschung. Alles in allem hat mir dieser Krimi sehr gut gefallen. Zum Inhalt: In Flensburg wird am Friedensdenkmal für die Deutsch Dänische Freundschaft eine Leiche gefunden, als sich herausstellt das der Tote zur Dänischen Minderheit gehört hat wird ein Zusammenhang vermutet. Doch es soll alles anders kommen und als dann auch noch die Hauptermittlerin überfallen wurde ist schnell klar das viel mehr dahinter stecken muss.

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 10.10.2020

Die Vorarbeiten zu diesem Krimi müssen enorm gewesen sein, denn es ist ein ganzer Geschichtsabschnitt, die Länder Deutschland und Dänemark gemeinsam betreffend, in diesen Krimi eingearbeitet worden und das ist hervorragend gelungen. Recherchiert man ein wenig, dann kann man feststellen, dass sich die Autorin genauestens informie... Die Vorarbeiten zu diesem Krimi müssen enorm gewesen sein, denn es ist ein ganzer Geschichtsabschnitt, die Länder Deutschland und Dänemark gemeinsam betreffend, in diesen Krimi eingearbeitet worden und das ist hervorragend gelungen. Recherchiert man ein wenig, dann kann man feststellen, dass sich die Autorin genauestens informiert hat, insbesondere was die Zeit unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg betrifft und gerade jene Geschehnisse behandelt hat, die zu den schwierigsten gehören, die beide Staaten erlebt haben. Summa summarum großartig, bis auf einen, in meinen Augen schweren Fehler: Man kann und man darf die Flüchtlinge von damals nicht mit den Flüchtlingen von heute in einen Topf werfen. Es waren ganz andere Zeiten, andere Ursachen und eine andere Politik am Ruder, daher ein Stern abgezogen.

Ein brutaler Mord
von Tina Bauer aus Essingen am 15.08.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln wieder. In ihrem neuen Fall findet Karl Bentien seinen unfreiwilligen Tod auf einem Flensburger Friedhof. Auf dem Sockel des Idstedt-Löwen wurde der Rentner brutal zu Tode getreten. Der Tote gehörte der dänischen Minderheit an. Vibeke muss also erneut auf ihren dänischen Kollegen Ras... Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln wieder. In ihrem neuen Fall findet Karl Bentien seinen unfreiwilligen Tod auf einem Flensburger Friedhof. Auf dem Sockel des Idstedt-Löwen wurde der Rentner brutal zu Tode getreten. Der Tote gehörte der dänischen Minderheit an. Vibeke muss also erneut auf ihren dänischen Kollegen Rasmus Nyborg zurückgreifen. Das Thema gilt als hochsensibel. Steht doch ausgerechnet demnächst die Jahrhundertfeier der dänischen Minderheit als Festakt bevor. Bentien hat sich als pensionierter Studienrat sehr mit der Deutsch-Dänischen Historie befasst. In mühevoller Recherchearbeit sollte seine Ausstellung bald eröffnet werden. Vibeke und Rasmus ermitteln in alle Richtungen. Bentien war kein Menschenfreund, hatte kaum Kontakt zu seinem eigenen Sohn. Bald schon stellt sich heraus, dass Bentien sich bei seinen Recherchen auf eine ganz bestimmte Zeit und auf ganz bestimmte Personen beschränkte. Das Team um Vibeke und Rasmus taucht tief ein in die Deutsch-Dänische Geschichte. Dies führt die beiden mehrfach nach Dänemark in kleine Ortschaften sowie zu Ermittlungen rund um Flensburg. Dies führt dazu, dass doch einige vermeintliche Täter an der Ermittlungswand hängen bleiben. Familiengeheimnisse werden aufgedeckt und die bitteren Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg hängen tief über den Verdächtigen. Bentiens eigene Geschichte führt zu Zeitzeugen, Grabsteinen und der Flucht der Deutschen in dänische Auffanglager. Durch einen Zufall kommt Vibeke dem Täter zu nah. Die Recherche endet mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Obwohl Rasmus, der sich nach dem Tod seines Sohnes und der Trennung von der Mutter mehr schlecht als recht selbst wieder findet, kommt er gerade wegen seiner aufdringlichen und nicht immer freundlichen Art gerade bei den Verdächtigen auf Dänischer Seite gut voran. Doch auch in der Gegenwart jagt ein Schicksal das nächste und auch Vibeke bleibt nicht verschont. Tag für Tag wird sie bei den Ermittlungen mit ihrer eigenen Kindheit konfrontiert. Fazit: Anette Hinrichs hat mit Nordlicht „Die Spur des Mörders“ einen wirklich ausgefuchsten spannenden Krimi geschaffen, der zwar Lokal zwischen dem unteren Teil Dänemarks und dem deutschen Flensburg angesiedelt ist, für mich jedoch nicht zu den klassischen Lokalkrimis zählt. Spielend wird man als Hörer mit hinein in die Querelen zwischen der dänischen Minderheit und den damaligen wie auch heutigen Probleme hineingezogen. Die Ermittlungen führen in eine düstere Zeit zurück und lassen dunkle Familiengeheimnisse ans Tageslicht treten. Vera Teltz leiht dem Hörbuch ihre Stimme. Eine ausgezeichnete Wahl!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Nordlicht - Die Spur des Mörders

    1. Nordlicht - Die Spur des Mörders