Kill Your Friends

Roman

John Niven

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Kill Your Friends

    Heyne

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

21,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


So wahr mir Mord helfe

Erfolg um jeden Preis. Steven Stelfox ist A&R-Manager in einer großen Plattenfirma, immer auf der Suche nach dem nächsten Hit, immer am oberen Level. Doch als die Erfolge ausbleiben, greift er zu radikalen Mitteln. Plötzlich verwandeln sich die guten Freunde in Todfeinde. In einer Welt, in der sich die Protagonisten krampfhaft über Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll definieren, gerät sein Leben zunehmend außer Kontrolle. Die Folgen sind verheerend.

• Der ultimative Roman zum Untergang der Musikindustrie

• Der Autor war selbst jahrelang als A&R-Manager tätig

• Endlich ein Kultroman, der das Prädikat verdient

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Die literarische Hauptfigur Steven Stelfox ist ein Arschloch. Er will Erfolg, ist gierig, sexhungrig, nimmt Drogen wie Vitaminpillen, zu seinem guten Ton gehören das Sch- und das F-Wort. Aber er erzählt saucool was abgeht. Kill Your Friends ist eine gesellschaftliche Satire, die nicht nur auf das Musikbusiness zutrifft.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Tim Jürgens
Seitenzahl 379
Erscheinungsdatum 04.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67544-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/2,7 cm
Gewicht 393 g
Originaltitel Deutsche Erstausgabe
Übersetzer Stephan Glietsch
Verkaufsrang 32089

Buchhändler-Empfehlungen

Kill your Friends

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Steven Stelfox ist ein Karriere- und Geld-geiler A&R-Manager bei einer britischen Plattenfirma. Ständig ist er auf der Suche nach neuen Acts, die Investitionen lohnen, nicht weil er sich für deren Musik interessiert, sondern nur um mehr Geld zu scheffeln und Konkurrenten auszuboten. Es sind die Neunziger und die Spesenkonten sind dick und die Partys lang. Steven kokst und hurt sich durch die Tage und die Nächte und versucht einen großen Hit zu landen, um einen führenden (und besser bezahlten) Job in seiner Company zu bekommen. Als jedoch sein Kollege den begehrten Posten bekommt, begeht Steven einen Mord... "Kill your Friends" von John Niven ist ein brutaler, brachialer Roman, der von Sex, Drogen und Gewalt nur so strotzt! Jedoch lockert Niven die Exzesse und Hasstiraden seines Protagonisten mit viel typisch britischen Humor und sarkastischen Seitenhieben gegen das Musikbusiness auf! Für Leser von Chuck Palahniuk, Brett Easton Ellis und Irvine Welsh!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
1
2
0
0

Sie plätschert...
von einer Kundin/einem Kunden aus Däniken SO am 09.04.2019

... so dahin, diese Geschichte. Ich habe sie irgendwie nicht verstanden, für mich ohne Anfang und Ende - ein Quereinstieg für die Leserin in ein zynisches, über Leichen gehendes, in allen Bereichen massloses Leben und ein Querausstieg unterwegs wieder aus diesem Leben.

Einfach mal blutig und gemein...
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig, Schloss-Arkaden am 03.08.2017

Musikliebhaber werden hier ihre helle Freude haben, John Niven weiß schließlich von was, oder auch wen, er schreibt. So stand er doch selbst mal mit beiden Beinen fest im Musikbusiness. Diese Geschichte ist auf eine sehr schwarze Weise äußerst amüsant und absolut hinterhältig. Ein Musikmanager dem keine Erfolge mehr gegönnt sin... Musikliebhaber werden hier ihre helle Freude haben, John Niven weiß schließlich von was, oder auch wen, er schreibt. So stand er doch selbst mal mit beiden Beinen fest im Musikbusiness. Diese Geschichte ist auf eine sehr schwarze Weise äußerst amüsant und absolut hinterhältig. Ein Musikmanager dem keine Erfolge mehr gegönnt sind und nun sich andere Wege sucht, dabei greift er auf mörderische Maßnahmen zurück. Auch gute Freunde sind plötzlich nicht mehr tabu. Ein Buch das lebt Sex, Drugs and Rock'n'Roll!

So war mir Mord helfe
von Vanessa Egger aus Wien am 15.01.2014

Steven Stelfox ist A&R Manager in einer großen Londoner Firma aber momentan will alles nicht so recht laufen, sowohl Beruflich als auch Privat. Immer weiter verstrickt Steven sich in seine üblen Machenschaften und Intrigen und droht in einer Mischung aus Lügen, Drogen und Alkohol zu versumpfen. Doch Steven gibt nicht so leicht... Steven Stelfox ist A&R Manager in einer großen Londoner Firma aber momentan will alles nicht so recht laufen, sowohl Beruflich als auch Privat. Immer weiter verstrickt Steven sich in seine üblen Machenschaften und Intrigen und droht in einer Mischung aus Lügen, Drogen und Alkohol zu versumpfen. Doch Steven gibt nicht so leicht auf und greift zu extremen und drastischen Mitteln. Mit einem Schreibstil und einer ausdrucksweise die treffender nicht sein könnten schreibt John Niven hier über die dunklen Seiten der Musikindustrie und deren Marionetten. Eine absolute Empfehlung für jeden der auch mal was über die Schattenseiten der Musikindustrie lesen möchte und nicht immer nur das klassische Märchen vom hässlichen Entlein zum absoluten Popstar.


  • Artikelbild-0