Träume aus Nacht und Ewigkeit

Kenzie Phoenix

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

ZWEI WELTEN, VERBUNDEN DURCH DIE BRÜCKE DER TRÄUME

Nach dem Tod ihrer Mutter plagen die 16-jährige Aislinn nicht nur Albträume, sondern auch Sorgen um ihre geistige Gesundheit. Halluzinationen, Schlafmangel und Einsamkeit zehren das Mädchen zunehmend auf, als es bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf einen Vertrauten trifft.
Den Mysterien der Traumwelt auf der Spur, findet Aislinn weitere Weggefährten. Gemeinsam wagen sie einen Blick über den Tellerrand der Realität, hinein in die samtschwarze Dunkelheit, der alle Träume entspringen.
Zeitgleich geschehen allerorts unerklärliche Dinge. Ängste schlüpfen in feste Formen. Weltuntergangsprophezeiungen fluten die Medien.
Denn: Nicht immer bringt Dunkelheit die hellsten Sterne und Träume hervor. Manche Dunkelheit giert nach noch mehr Finsternis ...

KENZIE PHOENIX ist ein echter Wassermann: verträumt, aufrichtig, freiheitsliebend und chaotisch. Die meiste Zeit beherrscht sie das Chaos, dann und wann verzettelt sie sich aber auch. Vorrangig, weil ihr Talent zum Planen und Koordinieren nicht sehr ausgeprägt ist, sodass sie nicht selten feststellt, dass sie wieder mal viel zu spät dran ist und eigentlich eine Zeitmaschine bräuchte.
In ihren - vorrangig- fantastischen Geschichten verwebt sie die Herausforderungen des Lebens mit dem unerlässlichen Quäntchen Liebe, ganz nach dem Motto ¿Die Magie in der Realität und die Realität in der Magie finden`. Sie glaubt an das Unsichtbare, an Musik, Disney- und Marvelhelden. Ihr Herzensland ist Irland, ihre bevorzugte Jahreszeit der Herbst.
Last but not least: Sie lebt in Bayern, genießt gern mal die Stille, hat den Kopf aber stets voller Gedanken, Bilder und Ideen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783750472471
Verlag Books on Demand
Dateigröße 1469 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Nora Poschen, Thalia-Buchhandlung Köln

Esgeht um Träume, Realität und die Grenze zwischen diesen. Es geht darum, dass Aislinn sich selbst findet und dafür einen Schubser von anderen braucht. Es wird abenteuerlich, düster, lustig und einfach nur spannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 21.03.2020

Alle Menschen tragen Dunkel und Licht, Ordnung und Chaos in sich. Jeder muss entscheiden, welche Seite er mehr Raum zugesteht. Ich bin keine Ausnahme - war niemals eine. Bin ein Wesen zweier Pole. Ich kann machtvoll sein, aber ich bin nicht unfehlbar. Ich mag lieben,  aber ich kann auch hassen. Ich kann leuchten wie ein Stern un... Alle Menschen tragen Dunkel und Licht, Ordnung und Chaos in sich. Jeder muss entscheiden, welche Seite er mehr Raum zugesteht. Ich bin keine Ausnahme - war niemals eine. Bin ein Wesen zweier Pole. Ich kann machtvoll sein, aber ich bin nicht unfehlbar. Ich mag lieben,  aber ich kann auch hassen. Ich kann leuchten wie ein Stern und gleichsam finster sein wie die Nacht. Das Stück des Chaos, das ich in mir trage, drängt mich zweifelsohne mehr in die Finsternis, doch bin ich stärker. Weil ich mich entscheide stärker zu sein. Glauben wir nicht alle ein Stück weit an die Kraft und an die Magie der Träume? Wie oft plagten euch bereits Albträume, nach denen ihr euch erst einmal in der Realität zurück finden musstet? Wie viel Einfluss haben Träume tatsächlich auf uns? Träume aus Nacht und Ewigkeit ist eine Geschichte, die mich genau 2 Monate begleitet hat. Sie ist wie keine andere. Ein Werk, das ich erst sacken lassen musste, bevor ich meine Gedanken mit euch teilen konnt.  Um ehrlich zu sein, wusste ich damals nicht was mich erwartet als ich Kenzie zusagte ihr Werk zu lesen. Ich hatte vor es zu bewerben klar, aber eine ausführliche Rezension? Die war damals zu dieser Zeit nicht geplant. Denn ich hab kaum noch groß rezensiert, Empfehlungen ausgesprochen und promoted hingegen schon.  Aber rezensiert? Nein, denn dies setzte mich in dieser Zeit nur unter enormen Druck, und blockierten dadurch meine Worte. Was mich aber nun am Ende erwartet hat, ist etwas ganz besonderes. Etwas, das mich zum schreiben verführte. Es ist eine Geschichte, die ich mit keiner anderen vergleichen kann. Es handelt sich um eine Geschichte, die mich nachdenken ließ. Eine Geschichte die mich innehalten ließ und um eine Geschichte, die mir teils auch Seiten von mir aufzeigte, die mir in dieser Form gar  nicht bewusst waren. Dieses Werk brauchte Zeit Wenn ihr jetzt denkt, das es daran liegt, das es schlecht ist, dann irrt ihr euch mehr als ihr vorstellen könnt. Während ich in meiner Leseecke saß, und die Geschichte um Aislinn, Caleb und Jason lass, ließ ich oft das Buch sinken und schaute hinaus in den Garten. Ich ließ meine Gedanken schweifen und dachte über das nach, was ich gelesen hatte. Zwischen Schein und Sein, liegen manchmal nur Milimeter. Eine kleine Distanz. Etwas das verborgen liegt, und zeitgleich so offensichtlich ist. Diese Geschichte wandelt im hellen, aber auch im dunklen. Sie wandert auf schmalen Graden und manchmal in der ein oder anderen Grauzone. Es lässt uns Fragen, was ist Richtig, und was Falsch? Oder liegt alles im Auge des Betrachters? Ich habe viel nachgedacht. Etwas, das ich enorm liebe, denn sind nicht genau diese Werke etwas ganz besonderes? Sind sie nicht die Werke, die wir niemals wieder vergessen werden? Es ist Aislinn, die mir tief unter die Haut ging und dessen Gedankengänge ich sehr gut nachvollziehen konnte. Denn so erholsam der Schlaf an sich auch sein kann, genauso kann man ihn fürchten. Wer so wie ich, öfters von ihnen geplagt wird, der kann verstehen was ich mein. Denn wie oft bleib ich danach lieber wach als erneut versuchen einzuschlafen. Erneut vielleicht in diesen dunklen Abgrund gezogen zu werden... Genauso ergeht es auch Aislnn. Aber wovor fürchtet sie sich eigentlich? Es ist nicht die Nacht, aber auch nicht die Dunkelheit, denn mit ihr, fühlt sie sich verbunden. Sie fühlt sich geborgen und verstanden. Ihr meint es hört sich verrückt an? Ich denke nicht. Denn denkt mal nach... lasst ihr euch im hellen oder im dunklen eher fallen? Lasst ihr euren Tränen am Tag oder in der Nacht eher freien lauf? Die Nacht ist die Zeit, in der wir unsere Masken fallen lassen. Eine Zeit, in der wir, wir selbst sind. Wie Aislinn. Aber ich möchte euch noch ein Zitat zeigen, das mich innehaltn ließ. Merk dir: Licht und Dunkelheit schenken sich nichts. Das eine ist genauso gut oder gefährlich wie das andere. ~ 2 Sätze, mit so viel Kraft. Denn wenn wir ehrlich zu uns sind, besitzt ein jeder von uns beide Seiten dieser Medaille. Es liegt an uns, uns täglich neu zu entscheiden, welcher Seite wir uns mehr zuwenden. Wollen wir kämpfen? Wollen wir aufgeben? Wollen wir die Rache? Oder geben wir uns dem Mitgefühl hin. Es ist stets ein Kampf ums innere Gleichgewicht und natürlich um den inneren Frieden. Ich entscheide. Ich kämpfe! Und ihr? Ich dachte wirklich viel über das Gleichgewicht der Welt, über die Dunkelheit und über das Licht in mir selbst nach. Darüber, wer ich war, wer ich bin, und wer ich am Ende sein möchte. Darüber, das ein jeder von uns 2 Seiten hat. Zunächst waren es erst Kapitel, die dazu führten aber dann waren es einzelne Sätze, die mich dieses Werk aus der Hand legen ließen um über die gelesenen Wörter nachzudenken. Etwas das mir gut tat. Etwas das mich zu mir selbst zurück brachte. Wie ihr nun bestimmt bemerkt habt, ist Träume aus Nacht und Ewigkeit etwas ganz besonderes für mich. Ich weiß nicht, wann ein Buch mich so viel nachdenken ließ. Ich weiß nicht, welches Buch mich zuletzt dazu brachte, mich mit mir selbst wirklich aueinander zu setzen. Es st wirklich eine Geschichte die ich nie mehr missen mag und die ich wirklich ins Herz geschlossen habe. Eine Geschichte, die ich jedem von euch ans Herz legen möchte, besonders den Menschen, die mit sich selbst im Zwiespalt stehen. Menschen, die dabei sind, ihre Hoffnunf zu verlieren. Denn dieses Werk ist ein Werk der Hoffnung. Ein Werk für uns Träumer. Ein Werk, für all diejenigen, die ihr Herz am richtigen Fleck haben. Ich hoffe, das Aislinn, Jason und Caleb noch viele weitere Herzen im Sturm erobern werden. Das sie vielen ihre Hoffnung und ihre Träume zurück geben. Ich hoffe, das sie euch dazu bringen werden, ein Licht hinaus in die Dunkelheit zu tragen. Seid auch ihr ein Licht für all die verlorenen Seelen und führt diese zurück ins Licht.

Eine poetische, nachdenkliche Geschichte über ein Mädchen und die Welt…
von mein.herz.im.buch am 26.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: ZWEI WELTEN, VERBUNDEN DURCH DIE BRÜCKE DER TRÄUME Nach dem Tod ihrer Mutter plagen die 16-jährige Aislinn nicht nur Albträume, sondern auch Sorgen um ihre geistige Gesundheit. Halluzinationen, Schlafmangel und Einsamkeit zehren das Mädchen zunehmend auf, als es bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf einen Ver... Klappentext: ZWEI WELTEN, VERBUNDEN DURCH DIE BRÜCKE DER TRÄUME Nach dem Tod ihrer Mutter plagen die 16-jährige Aislinn nicht nur Albträume, sondern auch Sorgen um ihre geistige Gesundheit. Halluzinationen, Schlafmangel und Einsamkeit zehren das Mädchen zunehmend auf, als es bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf einen Vertrauten trifft. Den Mysterien der Traumwelt auf der Spur, findet Aislinn weitere Weggefährten. Gemeinsam wagen sie einen Blick über den Tellerrand der Realität, hinein in die samtschwarze Dunkelheit, der alle Träume entspringen. Zeitgleich geschehen allerorts unerklärliche Dinge. Ängste schlüpfen in feste Formen. Weltuntergangsprophezeiungen fluten die Medien. Denn: Nicht immer bringt Dunkelheit die hellsten Sterne und Träume hervor. Manche Dunkelheit giert nach noch mehr Finsternis ... Meinung: Träume aus Nacht und Ewigkeit ist ein Einzelband und umfasst 560 Seiten. Dieser Urban-Fantasy Roman ist 2019 erschienen. Das Cover wurde von Marie Graßhoff erstellt und ist wunderschön. Er beschreibt (genauso wie der Titel) einfach wunderbar die Idee des Romans. Die Idee an sich ist etwas anderes, es geht um eine Traumwelt. Aber die Handlung und der Aufbau geschieht nicht wie erwartet (dass Aislinn in die Traumwelt gerät und dort Probleme lösen muss). Es spielt sich viel in der realen Welt ab und verbindet beide Welten miteinander. Das Besondere am Taschenbuch ist auch, dass es schwarze Seiten für die Traumwelt und weiße für unsere hat. Zudem sind je zu Kapitelbeginn immer verschiedene Zitate, die z.B. das Thema Träume haben, vorhanden. Auch werden die einzelnen Kapitel mit einer Libelle versehen. Alles was in diesem Roman geschieht, hat eine Bedeutung. Die Handlung an sich ist schwer zusammenzufassen. Die Idee und Umsetzung sind super gelungen. Man muss sich zunächst auf das Buch einlassen, taucht aber längere Zeit nicht mehr daraus auf. Ich hätte mir manchmal gewünscht, dass einige Szenen (Charaktere wie Handlungen) deutlicher wurden und gaaanz realistisch ist nicht alles – aber mal ehrlich, was ist schon real? Der Schreibstil hat etwas Poetisches (lest nur die ersten Seiten und ihr versteht was ich meine). Es verändert die Sicht auf die Dinge. Fazit: Eine spannende, nachdenkliche, poetische Geschichte, wodurch einem ein anderer Blick auf die Welt wie wir sie kennen oder nicht kennen gegeben wird, wenn man sich darauf einlässt.

  • Artikelbild-0