Meine Filiale

Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)

Band 1: Buchhain

Walter Moers

(24)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 25,00 €

Accordion öffnen
  • Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)

    Penguin

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Penguin
  • Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)

    Penguin

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Penguin

eBook

ab 19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 1, „Buchhaim“, erzählt, wie Hildegunst in die Stadt der Träumenden Bücher kommt, wie es ihn dort in die Katakomben verschlägt, wo Bücherjäger sein Leben bedrohen und er auf das geheimnisvolle Volk der Buchlinge trifft.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 27.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-60133-3
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 27,7/21,5/1,5 cm
Gewicht 701 g
Illustrator Florian Biege
Verkaufsrang 8296

Buchhändler-Empfehlungen

Grandios!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hürth

Mit Skepsis bin ich an dieses Werk herangegangen und bin überrascht, erfreut und begeistert! Hildegunst von Mythenmetz muss ein sehr schwieriges Abenteuer bestehen, als er sich in die Stadt der träumenden Bücher wagt und plötzlich in den Katakomben gelangt. Wer sind die Bücherjäger, welche Kreaturen lauern da unten und wird er es schaffen wieder an die Oberfläche zu gelangen? Die Aufmachung dieses Werkes ist genial, die Bilder, der Text, und die Idee dahinter passen gut zueinander und es macht Spaß der Geschichte zu folgen, man legt das Buch nicht mehr aus der Hand. Ich empfehle es jedem weiter und auch Leser, die vielleicht kein Comic mögen, werden ihren Gefallen hieran finden.

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Zum ersten Mal habe ich ein Comic in so einem Format gelesen und ich fand es richtig gut und amüsant. . Ein zauberhaft illustriertes Buch für alle Buchbegeisterte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
20
4
0
0
0

Gefiel mir gut
von PaulaJosina am 15.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Die Zeichnunge... Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Die Zeichnungen des Buches waren genauso schön wie die es vorherigen und auch die aufwendige Schriftgestaltung gefiel mir sehr. Die Stimmung der jeweiligen Szenen wurden überaus gut durch die farbliche Gestaltung vermittelt. Das Extra in diesem Buch war eine Art „Making of“ in der zusehen war, wie bestimmte Szenen entstanden sind und wie viel Arbeit hinter einer einzigen Szene steckte. Ebenfalls waren Bilder der plastischen Modelle der Charakteren abgebildet. Dies fand ich besonders schön, weil die Figuren zum Leben erweckt wurden und alles noch ein bisschen realer erschien. Innerhalb der Geschichte gab es ein paar rührende Szenen und auch die vermittelte Moral gefiel mir. Somit ist das Buch auch etwas für „jüngere Leser“. Zu beachten ist doch, dass dieses Buch etwas blutiger ist als der Vorgänger. Generell fand ich diesen Band etwas gehetzter als den Vorgänger und ich hatte das Gefühl, dass beim jedem Umblättern plötzlich ein überraschender Plottwist kam. Dennoch lies sich das Buch schnell lesen und schaffte ein angenehmes Leseerlebnis. Insgesamt gebe ich 4 von 5 Sternen.

Eines der besten Bücher die ich gelesen habe.
von einer Kundin/einem Kunden aus Gornau am 25.10.2020
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen! Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Ich kann es kaum erwarten, das nächste Buch anzufangen.

Ein Manuskript das alles durcheinander bringt …
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 16.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kurzbeschreibung In dieser Graphic Novel erwartet Hildegunst von Mythenmetz ein wahrhaft interessantes Rätsel. Denn er wird, nachdem er einen unsagbar wertvollen Fund in Form eines Manuskriptes macht, auf einen Pfad geführt der alles verändert. Zumindest in Hildegunsts Leben. Er macht sich auf die Suche nach dem Verfasser ... Kurzbeschreibung In dieser Graphic Novel erwartet Hildegunst von Mythenmetz ein wahrhaft interessantes Rätsel. Denn er wird, nachdem er einen unsagbar wertvollen Fund in Form eines Manuskriptes macht, auf einen Pfad geführt der alles verändert. Zumindest in Hildegunsts Leben. Er macht sich auf die Suche nach dem Verfasser des Manuskriptes und landet in Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Diese Stadt macht ihrem Namen alle Ehre, aber nicht nur literarische Meisterwerke erwarten hier Hildegunst, sondern auch gefährliche Begegnungen und ein Geheimnis des Verfassers, der ihn noch tiefer in die Geheimnisse der Stadt einzuweben scheint. Wundervolle Umsetzung dieser Story von Walter Moers in eine Graphic Novel mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und von Florian Biege illustriert. Cover Das Cover ist einfach nur herrlich passend zum Inhalt und zur Geschichte und ein gelungener Eyecatcher mit Hildegunst von Mythenmetz in der Mitte von Unterlagen und Büchern. Ich liebe diesen Stil des Zeichners Florian Biege und auch der Charakteristika des Autors. Schreibstil Der Autor Walter Moers hat hier seinen Roman zu der Grapic Novel Variante hervorragend umgesetzt und ich bin begeistert von der liebevoll gestalteten Art und auch der Idee dazu. Für mich ein Meisterwerk das in mein Buchregal einziehen darf. Der Illustrator Florian Biege hat es wunderbar gezeichnet und vor allem stimmig zum Inhalt mit vielen Details. Dazu die Romanfiguren die mir hier sehr gut gefallen und man gespannt ist und mitfiebert was wohl als nächstes passiert. Meinung Ein Manuskript das alles durcheinander bringt … In dem Fall schon mal das Leben von Hildegunst von Mythenmetz. Denn sein Leben wird verändert durch das Ableben seines Dicht-Paten Danzelot und somit dessen Nachlass dem Manuskript. Dieses Manuskript ist so formvollendet geschrieben, dass sich Hildegunst auf die Suche nach dem Verfasser macht was ich nur allzu gut verstehen kann, denn er möchte den Autor als seinen neuen Lehrmeister gewinnen. Allerdings ist dies gar nicht so einfach, vor allem, wenn eben dieser in Buchhaim wohnt, der Stadt der Träumenden Bücher. Hier laufen sogar Wandelnde Buchattrappen herum und verkünden Buchnews und Rezensionen. Ich bin als Buchnerd total begeistert und hab die Szenerie aufgesaugt, dass muss man mir nicht zweimal sagen, da wäre ich sofort mit dabei. Aber Buchhaim ist nicht nur sehr buchig und wunderschön, denn hier lauert auch noch ein Abgrund und zwar unter der Stadt, wo nicht nur seltene Bücher schlummern, und Bücherjäger unterwegs sind, sondern auch Monster lauern oder auch der Schattenkönig selbst. Hört sich gruselig an und ist es auch. Selbst ich, als Buchliebhaber, wäre nie im Leben bereit in die Katakomben zu gehen, vor allem wenn es dort riesige Monsterspinnen geben würde oder Fallen, oder wer weiß noch was. Jedenfalls könnt ihr euch vorstellen, dass der liebe Hildegunst in Schwierigkeiten gerät und das nicht in kleine, sondern wenn schon, dann richtig in große. Ich liebe die Idee einer Buchstadt mit Geheimnissen und Gefahren und einer Story die mich begeistert hat. Fazit Absolut faszinierende und sehr gelungene Umsetzung des Buches als Grapic Novel! Ein Weg, ein Ziel und jede Menge Umwege. Die Reihe Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic): Band 1: Buchhaim Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic): Band 2: Die Katakomben 5 von 5 Sternen


  • Artikelbild-0