Meine Filiale

Die Klimaschmutzlobby

Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen

Susanne Götze, Annika Joeres

(2)
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Die Klimaschmutzlobby

    Piper

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Die Klimaschmutzlobby

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Spätestens durch die Europawahl und die "Fridays for Future"-Bewegung ist das Thema "Klimawandel" als eines der dringlichsten Probleme unserer Zeit erkannt worden. Doch trotz eindeutiger Verpflichtungen zu den Zielen des Pariser Weltklimaabkommens sind wir weit davon entfernt, diese auch zu erreichen - warum?
Ihre Argumente sind krude, ihre Finanzen undurchsichtig, aber ihr Einfluss reicht bis in Regierungen. Klimawandelskeptiker und Lobbyisten der Fossilindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa. Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen. Dieses Buch zeigt, mit welchen Strategien, Netzwerken und Argumenten die Klimaschutz-Bremser gegen die europäische Klimaschutzpolitik kämpfen. Die Autorinnen erklären, warum Deutschland seine Klimaziele wirklich verfehlt und welche Interessengruppen unsere Zukunft verbauen. Ein erschütternder Bericht darüber, dass gutgemeinte Selbstverpflichtungen gar nichts bringen und ein Weckruf: Wir brauchen eine starke Klimapolitik!
 

Susanne Götze ist promovierte Historikerin und passionierte Journalistin. Sie arbeitet als Radiojournalistin für den Deutschlandfunk und schreibt u.a. für die Frankfurter Rundschau, zeitonline, Spiegelonline, National Geographic und Cicero über Klimawandel, Energiewende und was das alles für unser Zusammenleben bedeutet. Seit zehn Jahren recherchiert sie in Afrika, den USA, Südamerika und Europa die gesellschaftlichen Veränderungen einer Welt, die an ihre ökologischen Grenzen geraten ist. Ihr vielfach rezensiertes Buch "Land unter im Paradies" wurde im März 2019 mit dem ITB-Award ausgezeichnet. Mehr Infos: susannegoetze.de

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783492996457
Verlag Piper
Dateigröße 4729 KB
Verkaufsrang 3872

Buchhändler-Empfehlungen

Die KlimaSchmutzLobby

Marion Wittkop, Thalia-Buchhandlung Hildesheim

Die Autorinnen haben akribisch recherchiert und zahlreiche Interviews geführt. Daraus entstanden ist ein gut lesbares Buch über die Zusammenhänge von Politik und Wirtschaft. Sie zeigen auf, wie es den Klimaschutz-Bremsern dank ihrer Lobbyarbeit und Einflußnahme auf Politiker und Bürger seit Jahrzehnten gelingt, ein klima- und umweltfreundliches wirtschaften zu verhindern. Wer sich fragt, warum auch Deutschland seine Klimaziele nicht erreicht, sollte dieses Buch lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Beherztes Zupacken nötig
von einer Kundin/einem Kunden aus Speyer am 05.06.2020

Wer glaubt, dass der Klimawandel eine Erfindung „grüner Spinner“ und „esoterischer Gutmenschen“ sei, möge einfach mal einen Waldspaziergang machen – dank mangelnder Alternativen tun das ja gerade einige. Wer weiß, wann also die Erkenntnis auf breiter Front durchsickert, dass wir drängende Probleme haben, die wir ebenso entschlos... Wer glaubt, dass der Klimawandel eine Erfindung „grüner Spinner“ und „esoterischer Gutmenschen“ sei, möge einfach mal einen Waldspaziergang machen – dank mangelnder Alternativen tun das ja gerade einige. Wer weiß, wann also die Erkenntnis auf breiter Front durchsickert, dass wir drängende Probleme haben, die wir ebenso entschlossen angehen sollten, wie die Corona-Krise. Das Buch bzw. die Autorinnen zeigen auf, warum der als dringliches Problem erkannte Klimawandel trotz hehrer Verpflichtungen vor allem in der Wirtschaft nicht so recht zu verfangen scheint: Warum strengt sich niemand an, die in Klimaabkommen vereinbarten Ziele zu erreichen? Und wer steckt eigentlich dahinter? Wie funktionieren die Argumentationen der Stellen, die Wissenschaftler diskreditieren? Dass Unternehmen, die aus den bisherigen Gegebenheiten Geschäfte und Gewinne generieren, wenig Lust verspüren, sich mit dem Klima bzw. Maßnahmen gegen dessen Erwärmung zu beschäftigen, ist klar. Doch dass diese sogar Thinktanks beschäftigen, die Lobbyarbeit betreiben, hätte man sich zwar denken können – hier bekommt man aber die „Bestätigung“. Man erfährt, wie Argumente geliefert, Netzwerke gesponnen werden und wie diese Mechanismen letztlich zum Ziel führen sollen, Klimaschutzgesetze zu verhindern und Einfluss auf Politiker zu nehmen. Prinzipiell ist das Buch ein Bericht über Klimawandel, aber und vor allem auch über die Mechanismen dahinter. Es geht zwar im Wesentlichen um objektive Gegebenheiten, doch streckenweise liest sich das Buch fast wie ein Krimi. Da wie gesagt große Teile des Buches um die Mechanismen der „Klimatorpedos“ kreisen, könnte man es auch mit Gewinn auf andere Themenbereiche übertragen, die nach ähnlichen Prinzipien funktionieren (dürften). Wer sich dafür interessiert, warum selbst das auf den ersten Blick ja regenerativen Energien positiv gegenübertretende Deutschland seine Klimaziele verfehlt, welche „Player“ ihre Finger im Spiel haben und wie weit deren Einfluss reicht, dem sei die Lektüre dieses Buches dringend angeraten. Das nächste Buch dieser Art wünschte ich mir zum Thema Artensterben und den damit verbundenen Zusammenhängen. Daher auch ein Stern Abzug, weil man hier vielleicht noch „ganzheitlicher“ hätte herangehen können.


  • Artikelbild-0