Meine Filiale

Mondfluch 1

Herrschaft der Halbwesen

Kathrin Wandres

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Es war immer klar, wer die Bösen sind.
Aber was, wenn das eine Lüge ist?

Nacht für Nacht bangt die 17-jährige Thy um ihr Leben. Denn dann streifen Halbwesen durch das Sumpfgebiet, in dem ihre Familie Zuflucht gefunden hat. Niemand ist grausamer, niemand ist erbarmungsloser als diese allmächtigen Wesen.
Töten ist ihr Leben.

Doch nach Sonnenaufgang zerfallen sie zu Staub - bis zum Einbruch der nächsten Nacht. Thys Welt gerät aus den Fugen als sie Koraj trifft: ein Halbwesen. Mitten am Tag.
Und er lässt sie am Leben.

»Ich habe ja nichts zu verlieren«, sagte sich Kathrin Wandres im Jahr 2016 und schickte ihr erstes fertiges Manuskript an den Schreibwettbewerb von Carlsen Impress und tolino media.
Und gewann den 2. Platz!
Seitdem ist sie vom Schreiben nicht mehr abzuhalten. Nach mehreren eigenen Büchern ist auch eine gemeinsame Reihe mit Mira Valentin entstanden.
Inzwischen gibt es von ihren Geschichten ebooks, Taschenbücher und Hörbücher.

Auszeichnungen:
- Platz 2 des Schreibwettbewerbs von Carlsen Impress und tolino media
- Nominiert für den Deutschen Phantastik Preis 2019

Bücher:
DIE IN-BETWEEN-TRILOGIE
Band 1: Das Geheimnis der Königreiche (Platz 2 des Schreibwettbewerbs)
Band 2: Die Legende der Krähen
Band 3: Das Mädchen der Schatten

DIE KELORIA-SAGA (mit Mira Valentin)
Band 1: Das Flüstern des Waldes
Band 2: Das Raunen der Berge

MONDFLUCH
Band 1: Herrschaft der Halbwesen
Band 2: Anfang 2020

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 14.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-1330-6
Reihe Mondfluch
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,1/2,7 cm
Gewicht 338 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

schöner Auftakt einer Trilogie, der Lust auf mehr macht
von Beate am 12.02.2020

Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin Kathrin Wandres las, aber bestimmt nicht das letzte. Zugegeben, es hatte etwas gedauert, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand bzw. ich eine Verbindung zu Thy aufbauen konnte, aber danach war ich gefesselt. Daher werde ich auf jeden Fall auch Band 2 und 3 lesen und freue mic... Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin Kathrin Wandres las, aber bestimmt nicht das letzte. Zugegeben, es hatte etwas gedauert, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand bzw. ich eine Verbindung zu Thy aufbauen konnte, aber danach war ich gefesselt. Daher werde ich auf jeden Fall auch Band 2 und 3 lesen und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzungen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Da es keine langen verschachtelten Sätze oder ungelenke Formulierungen gibt, kam ich gut voran. Die Beschreibung ist sehr bildgewaltig und doch mit einem passenden Erzähltempo, so dass ich mich mehr inmitten dieser düsteren Geschichte fühlte, als nur als Leser dabei zu sein. Diese wird aus Thys Perspektive im Präsens in der Ich-Form erzählt. Das macht es für mich noch einmal packender. Wie erwähnt, hatte ich anfangs Probleme, mich auf Thy einzulassen. Da wir hautnah ihre Gefühle und Gedanken miterleben, erscheint sie authentisch. Dennoch konnte ich mich zu Beginn nicht in sie hineinversetzen. Ihre Gefühle waren für mich nicht nachvollziehbar, sobald ich mich aber damit arrangiert hatte, war ich dann so gefesselt von der Geschichte, dass ich einfach eine Leseempfehlung aussprechen muss. Das Cover finde ist sehr gelungen. Wir sehen Thy - mehr verrate ich dazu nicht, da es passend zur Handlung gestaltet wurde. Entdeckt hatte ich das Buch auf Social Media und da mich das Cover ansprach, musste ich mir die Inhaltsbeschreibung durchlesen. Meine Neugierde wurde daraufhin geweckt und schon war es um mich geschehen. Ich konnte gar nicht anders, als dieses Buch zu lesen. Der erste Band ist ein schöner Auftakt der Mondfluch-Trilogie. Die Geschichte bietet Spannung und überraschende Wendungen, so dass ich eine tolle Lesezeit hatte. Von mir gibt es vier Sterne und wie bereits erwähnt eine Leseempfehlung.

Ein spannender Fantasyroman
von Corpus aus Melle am 20.01.2020

Inhalt: Es war immer klar, wer die Bösen sind. Aber was, wenn das eine Lüge ist? Nacht für Nacht bangt die 17-jährige Thy um ihr Leben. Denn dann streifen Halbwesen durch das Sumpfgebiet, in dem ihre Familie Zuflucht gefunden hat. Niemand ist grausamer, niemand ist erbarmungsloser als diese allmächtigen Wesen. Töten ist ih... Inhalt: Es war immer klar, wer die Bösen sind. Aber was, wenn das eine Lüge ist? Nacht für Nacht bangt die 17-jährige Thy um ihr Leben. Denn dann streifen Halbwesen durch das Sumpfgebiet, in dem ihre Familie Zuflucht gefunden hat. Niemand ist grausamer, niemand ist erbarmungsloser als diese allmächtigen Wesen. Töten ist ihr Leben. Doch nach Sonnenaufgang zerfallen sie zu Staub - bis zum Einbruch der nächsten Nacht. Thys Welt gerät aus den Fugen als sie Koraj trifft: ein Halbwesen. Mitten am Tag. Und er lässt sie am Leben. Meine Meinung: Für mich war "Mondfluch. Herrschaft der Halbwesen" das erste Buch, das ich von Kathrin Wandres gelesen habe. Die Geschichte von Thy, Koraj und den Halbwesen hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend vom Anfang bis zum Ende. Obwohl Thy ein weiblicher Protagonist ist, ist es mir selbst als Mann sehr gut gelungen, mich in sie hineinzuversetzen und mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Ihre Begegnung mit dem Halbwesen Koraj war sehr spannungsvoll und mysteriös. Man rätselt die ganze Zeit, warum er sie wohl am Leben lässt. Denn eigentlich ist doch das Töten die Hauptaufgabe der Halbwesen. Ich habe dazu meine Vermutungen angestellt, aber wurde dennoch am Ende überrascht. Der Schreibstil war flüssig zu lesen. Ich war sehr schnell mit dem Buch fertig, da es so leicht zu lesen war und die Geschichte mich so in ihren Bann gezogen hat. Die Schauplätze, die in dem Buch beschrieben werden, konnte ich mir bildlich vorstellen. Auch die Protagonisten wurden gut dargestellt und die Beschreibungen von den Halbwesen ließen für mich ein klares Bild von ihnen vor den Augen aufleben. Fazit: Für mich war dieser erste Band der Mondfluch-Saga ein sehr spannender Fantasyroman, der mich vom Anfang bis zum Ende mit seiner Spannung und den bildhaften Beschreibungen überzeugt hat. Er macht neugierig auf den nächsten Band.

Eine Welt voller Gefahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Warstein am 20.01.2020

Eine düstere Fantasygeschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen hat. Eine Welt, in der die Menschen in versteckten Dörfern in Sumpfgebieten leben, immer in der Angst vor der Nacht. Denn dann kommen die Halbwesen und bringen Tod und Verderben. Thy, eine junge Frau, will sich nicht von der Angst beherrschen lassen,... Eine düstere Fantasygeschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen hat. Eine Welt, in der die Menschen in versteckten Dörfern in Sumpfgebieten leben, immer in der Angst vor der Nacht. Denn dann kommen die Halbwesen und bringen Tod und Verderben. Thy, eine junge Frau, will sich nicht von der Angst beherrschen lassen, denn eigentlich mag sie die Stimmung der Nacht und so begibt sie sich immer wieder in Gefahr. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig, locker und gut verständlich. Es ist als Ich Erzählung aus der Sicht Thys geschrieben und so konnte ich ihre Gefühle und Handlungen gut nachvollziehen, ja war gemeinsam mit ihr mitten in der Geschichte. Es beginnt schon gleich sehr spannend und die Spannungskurve bleibt hoch, es gibt sehr wenig entspannte Momente. Die Handlungsorte sind detailliert und bildhaft beschrieben. Eine düstere, gefährliche Welt. Ziemlich trostlos und wild. Sumpfland, Vulkangebiete, die neben den Halbwesen unzählige Gefahren bieten. Schon die Beschreibung der Gegend weckt in mir dieses mulmige Gefühl, verstärkt die Spannung. Und auch die Protagonisten sind gut beschrieben, man merkt von Anfang an das Thy etwas besonderes ist und die Autorin verstärkt dieses durch kleine Andeutungen noch. Und dann sind da natürlich die Halbwesen, warum träumt Thy so seltsame Träume. Auch die „wirre Mo“ ist eine Protagonistin, die von Anfang an mein Interesse geweckt hat. Wie gesagt die Geschichte ist sehr spannend und natürlich stellt man als Leser eine Menge Vermutungen an. Sehr gut gemacht. Alte Legenden, Flüche und Prophezeiungen geben dem Ganzen einen zusätzlichen Reiz. Genau wie die Zitate von wechselnden Protagonisten am Anfang jedes Kapitels. Auch das gefällt mir sehr gut.Und auch die Kapitelüberschriften machen neugierig und erhöhen die Spannung. Ebenfalls gut gefallen hat mir, dass die Autorin eine Übersicht über die Protagonisten am Anfang des Buches gibt, so erhält man einen ersten Eindruck und findet sich besser zurecht. Mein Fazit: Spannende, düstere Fantasy, eine Welt voller Gefahren und Protagonisten die mich faszinierten. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und warte jetzt mit ganz viel Spannung auf den nächsten Teil. Denn wie es weiter geht ist nach dem Ende des ersten Teils völlig offen.

  • Artikelbild-0