Meine Filiale

Wenn ich deine Stimme höre... 01

Wenn ich deine Stimme höre... Band 1

Toriyoshi

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,50
7,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Tatsumi fährt total auf die Stimme eines bekannten Synchronsprechers ab. Da seine Schwester Kontakte in die Branche hat, steht dieser Sprecher eines Tages plötzlich persönlich vor ihm. Und der Typ hält auf jeden Fall, was seine sexy Stimme versprochen hat...
Band 01 der Serie

von Tori Yoshi

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 162
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-2697-3
Verlag Egmont Manga
Maße (L/B/H) 17,8/12,8/1,5 cm
Gewicht 137 g
Originaltitel Aitsu no Koe wo Kiku Dake de
Auflage 1
Übersetzer Christine Steinle
Verkaufsrang 21436

Weitere Bände von Wenn ich deine Stimme höre...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Synchronsprecher verdreht attraktivem Host den Kopf
von PirateHeartBoys am 12.10.2020

Wenn ein begehrter, gutaussehender Host nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht, weil die sexy Stimme eines Boys Love Synchronsprechers seine Hormone in Wallungen bringt, sind Lacher vorprogrammiert. Zumindest mag ich die Konstellation der Charaktere sehr gerne und habe mich bisher gut unterhalten gefühlt - "bisher" deswegen, da ... Wenn ein begehrter, gutaussehender Host nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht, weil die sexy Stimme eines Boys Love Synchronsprechers seine Hormone in Wallungen bringt, sind Lacher vorprogrammiert. Zumindest mag ich die Konstellation der Charaktere sehr gerne und habe mich bisher gut unterhalten gefühlt - "bisher" deswegen, da die Reihe noch nicht abgeschlossen ist. Dass der Manga ab 18 ist, ist wenig verwunderlich, denn es geht mehr als einmal explizit ziemlich zur Sache - woran eben vor allem Shuichis Stimme Schuld ist, bringt sie doch den sonst so selbstsicheren Tatsumi völlig um den Verstand. Dennoch kommt die Story nicht zu platt daher und bringt sogar mehr Tiefe mit, als man erwartet, denn die Protagonisten kennen sich schon seit der Schulzeit - woran sich jedoch anfangs nur der ruhige, charismatische Shuichi erinnern kann, ist er doch seit etlichen Jahren in den älteren Tatsumi verliebt. Die ganz großen Emotionen sollte man jedoch nicht erwarten. Der Manga ist schön gezeichnet und die Charaktere sind sehr sympathisch.

Durchwachsen.
von frau.meln aus Erfurt am 23.07.2020

Aufmachung Selbst, wenn die Gesichtszüge der Protagonisten Ähnlichkeiten aufweisen, mag ich den Zeichenstil sehr gern. Irgendwie hat er etwas graziles und feines. Außerdem sind die Boys schön. Auch beim Erzählstil war ich anfangs sehr begeistert, aber es gab so einen Moment mit dem plötzlich alles Knall auf Fall kam und d... Aufmachung Selbst, wenn die Gesichtszüge der Protagonisten Ähnlichkeiten aufweisen, mag ich den Zeichenstil sehr gern. Irgendwie hat er etwas graziles und feines. Außerdem sind die Boys schön. Auch beim Erzählstil war ich anfangs sehr begeistert, aber es gab so einen Moment mit dem plötzlich alles Knall auf Fall kam und die expliziten Szenen rückten im Vordergrund. Protagonisten Tatsumi ist gutaussehend und bei den Frauen beliebt und ein erfolgreicher Host. Shuichi ist ein bekannter Synchronsprecher für Boys Love Storys. Er ist ziemlich beharrlich und manchmal etwas undurchschaubar. Fazit Hach. Schwierig. Ich war echt begeistert vom Anfang und finde es schade, in welche Richtung das abgedriftet ist. Auch die Protagonisten hätten noch ein weniger mehr Charakter(eigenschaften) vertragen können. Sie sind noch etwas blass. Zudem bin ich diesmal wirklich unglücklich mit der Seme x Uke Verteilung. Wieso nur?! Dennoch ist es ja erst der Reihenauftakt und der Anfang zeigt, dass die Mangaka definitiv Inhalt in ihre Erzählungen bringen kann. Tatsächlich bin ich jetzt noch gespannter, denn es besteht ja durchaus die Chance, dass noch mehr Tiefe in die Sache kommt. Als One-Shot wäre er wahrscheinlich durchgefallen, aber als Reihenauftakt gab es doch so einiges, was ich interessant fände, wenn es ausgebaut würde.


  • Artikelbild-0