Warenkorb

Deprepa

Dein Kopf lügt

Das Sanatorium holt sich jeden. Jeden, der depressiv ist.

Als Kara als Deprepa entlarvt und in das Sanatorium gebracht wird, beginnt für sie eine Zeit voller Verurteilungen und Hass. Sie wird schikaniert und tyrannisiert, bis sie selbst nicht mehr sicher ist, ob sie nicht doch die Gefahr darstellt, die die Gesellschaft in ihr sieht.
Auch der Wächter Maze gehört zu den skrupellosen Menschen, die Deprepa mit Verachtung strafen, und sollte allein deshalb schon ein absolutes Tabu für Kara sein. Doch als sie ihm näher kommt als erlaubt, erkennt sie, dass nicht jeder auch wirklich das ist, was er vorgibt zu sein.
Bald schon steht Kara vor der Entscheidung, wem sie vertrauen kann, und der Frage, wie weit sie gehen muss, um sich selbst zu retten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 460
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 06.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-1284-2
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,5 cm
Gewicht 625 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Auflage 1
Verkaufsrang 18669
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Tiefgreifend

Darline Baatz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Geschichte, die einen schwer schlucken lässt, sich aber mit seiner Wortgewandheit und den unglaublich gut vermittelten Gefühlen zu einem echten Lesehighlight entwickelt! Larissa Braun geht in "Deprepa" tiefgründig auf eine Krankheit ein, die leider viele haben, aber oft nicht wahr haben wollen: Depression. Dargestellt in einer dystopischen Erzählung mit erschreckenden Wendepunkten und einnehmenden Gedankengängen ist dieses Buch etwas ganz außergewöhnliches und zieht den Leser in seinen tragisch schönen Bann.

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Auch mit ihrem zweiten Buch schafft Larissa Braun ein intensives besonderes Buch. Man kann sich in die Gedankenwelt der Protagonisten zu 100% hineinversetzen, was mich oft in ein völliges Gefühlschaos gestürzt hat. Ein wichtiges Thema, nicht einfach, aber tief bewegend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

begeistert
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

wow..finde das Buch wahnsinnig gut geschrieben und man sieht mal alles aus einer anderen Perspektive! was tatsächlich in einem Menschen vorgeht und wie unterschiedlich es sich von Mensch zu Mensch auswirken kann! würde dennoch etwas an der altersempfehlung machen! ein buch in dem es um misshandlung geht ist vielleicht nicht ganz... wow..finde das Buch wahnsinnig gut geschrieben und man sieht mal alles aus einer anderen Perspektive! was tatsächlich in einem Menschen vorgeht und wie unterschiedlich es sich von Mensch zu Mensch auswirken kann! würde dennoch etwas an der altersempfehlung machen! ein buch in dem es um misshandlung geht ist vielleicht nicht ganz für 12 jährige (auch wenn manche schon reifer für ihr Alter sein mögen)

Intensiv
von Sandra Nilsson aus Hamburg am 17.11.2019

Wow uff, ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Dieses Buch hat mir Gänsehaut gemacht. Ich weiß es ist fiktive, aber dennoch hoffe ich das unsere Gesellschaft nie so wird und das es generell nie dazu kommen wird. Es hat sich teilweise so real angefühlt. Es ist kein leichtes Buch. Das Thema geht unter die Haut und auch wie... Wow uff, ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Dieses Buch hat mir Gänsehaut gemacht. Ich weiß es ist fiktive, aber dennoch hoffe ich das unsere Gesellschaft nie so wird und das es generell nie dazu kommen wird. Es hat sich teilweise so real angefühlt. Es ist kein leichtes Buch. Das Thema geht unter die Haut und auch wie die Geschichte geschrieben wird. Also die Handlung, was dort drinnen alles passiert ist nicht einfach. Ich musste das Buch öfter aus der Hand legen, weil es so intensiv ist. Ich hatte das Gefühl das die Autorin aus meinem Herzen schreibt. Da steht so viel drinnen, was heutzutage schon für viele Menschen normal ist und das tut mir im Herzen weh. Das Buch wurde immer spannender und mein Herz ist teilweise stehen geblieben und mir in die Hose gerutscht. Die Autorin schreibt hat die Geschichte sehr authentisch geschrieben und ich war echt geschockt als ich dann das ende gelesen habe. Da ist eine Wendung vorgekommen mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe und ich war sprachlos. Dennoch hat mir das Ende tränen in die Augen getrieben. Ich habe mich so in Maze verliebt, er ist so ach *-* So liebenswert und verständnisvoll.