Meine Filiale

Is there still Sex in the City?

Die »Sex and the City«-Autorin ist zurück

Candace Bushnell

(8)
eBook
eBook
9,99
bisher 11,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 16  %
9,99
bisher 11,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen : 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vor mehr als zwanzig Jahren beschrieb Candace Bushnell in >Sex and the City< die seltsamen Paarungsrituale der New Yorker. Damit veränderte sie die Popkultur und das Dating. Nun liefert sie mit ihrem neuen autobiographischen Buch einen ungeschönten Blick auf die Höhepunkte und Abgründe des Datings jenseits der 50. Candace' psychologisch genaue Beobachtungen sind mal komisch, dann wieder berührend, etwa wenn sie den »Irrsinn der Lebensmitte« beschreibt, die Isolation nach der Scheidung oder den Schmerz der Erkenntnis, dass selbst die Schönsten unter uns irgendwann unsichtbar werden. Die Krisen werden mit einem kühlen Glas Rosé in der Hand und guten Freundinnen in der Bar oder am Telefon durchgestanden. So zeichnet Candace Bushnell ein humorvolles und ehrliches Bild von der heutigen Beziehungslandschaft und den Spezies, die sie bevölkern.

»Was kommt nach Cocktails und giftigen Junggesellen? Angetrieben von gekühltem Rosé entschlüsselt »Sex and the City«-Autorin Candace Bushnell meisterhaft eine neue Ära des Single-Lebens.«
USA TODAY

»Das Buch hat den bekannten Stil der Autorin, hat aber auch eine neue sanfte Qualität. Wie bei der TV-Serie gibt es auch hier viel zu genießen. Bushnells Darstellungen der Frauen in ihrem Milieu fühlen sich sowohl verzeihend als auch wissenschaftlich an, sie schreibt mit der Sachlichkeit einer Anthropologin [...] Bushnell ringt geschickt mit dem Thema Altern, mit der Frage, wie sich eine fünfzigjährige Frau von einer dreißigjährigen unterscheidet [...] diese Bushnell schreibt am anmutigsten über Themen, die nicht Sex und Dating sind [...] Und diese gereifte Bushnell hat weichere Kanten als die ehemalige Beobachterin [...] Die Stadt ist groß und der Sex hat sie nie verlassen. Aber war Sex jemals wirklich der springende Punkt von »Sex and the City«?«
Katy Waldman, NEW YORKER

»Vielleicht hat niemand unsere seltsamen tiefenpsychologischen Fundamente besser ausgegraben als Candace Bushnell, Autorin von »Sex and the City«, die Manolo zu einem bekannten Namen machte. Fünfzehn Jahre nachdem Carrie Bradshaw ihr letztes Mal seufzte 'Ich konnte nicht anders, als mich zu fragen', ist Bushnell zurück mit »Is there still Sex in the City?«. Während Carrie eine helläugige Anthropologin war, sind Candace und ihre Freundinnen Überlebenskünstlerinnen; auch jenseits der Stadt ist es ein Dschungel da draußen«
Lauren Mechling, VOGUE

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 252 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783832184933
Verlag DuMont Buchverlag
Originaltitel >Is there still Sex in the City?<
Dateigröße 1213 KB
Übersetzer Jörn Ingwersen
Verkaufsrang 3465

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ist genauso wie die Serie. Und dann auch wieder nicht. Die Serie ist einfach viel besser !

Sex, Liebe und Freundschaft in der Mitte des Lebens

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Mehr als 20 Jahre nach ihrem riesigen Erfolg mit der Buchvorlage zur Kultserie "Sex and the City", fragt sich die großartige Candace Bushnell ob auch auf eine geschiedene Mittfünfzigerin in Zeiten von Tinder und co. noch Sex in der City wartet. Herrlich ehrlich und selbstironisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
3
3
0
0

amüsantes, autobiografisches Buch übers Älter werden als Single
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Die Autorin von SATC beschreibt ihre eigene. Erlebnisse (und die ihrer Freundinnen) mit Mitte 50. Nach ihren Scheidungen sind sie wieder am Singlemarkt unterwegs und lernen nun via Online-Dating neue Männer kennen. Scharfsinnig und witzig geschrieben - ideal für Zwischendurch.

Is there still Sex in the City
von Lisa0312 am 26.07.2020

Bushnell erzählt  teils sehr witzig, teils ernst, über die Liebe, Freunde und was einem in ihren besten Jahren (50+) so alles zu schaffen machen kann. Ob das jetzt die Scheidung, der Umzug, Datingplattformen und vieles mehr. Man stellt auch fest, das man sich so in manchen Erzählungen selbst wiederfindet, oder man denkt stimmt d... Bushnell erzählt  teils sehr witzig, teils ernst, über die Liebe, Freunde und was einem in ihren besten Jahren (50+) so alles zu schaffen machen kann. Ob das jetzt die Scheidung, der Umzug, Datingplattformen und vieles mehr. Man stellt auch fest, das man sich so in manchen Erzählungen selbst wiederfindet, oder man denkt stimmt damit hat sie recht. So ging es mir zumindest. Dann stellt man fest das Leben ist in keinem Jahrzehnt des Lebens leicht und das wichtigste ist,das man Freunde hat, auf die man sich verlassen kann.

Der Irrsinn der Lebensmitte
von Katharina2405 am 21.07.2020

Candace Bushnell schrieb für den „The New York Observer” ihre Kolumne „Sex and the City”. Dadurch wurde die gleichnamige Serie inspiriert und Bushnell berühmt. In ihrem neuen Buch “Is there still Sex in the City? verarbeitet sie ihre autobiografischen Erlebnisse, nachdem ihr Mann die Scheidung eingereicht hat und sie mit Mitte 5... Candace Bushnell schrieb für den „The New York Observer” ihre Kolumne „Sex and the City”. Dadurch wurde die gleichnamige Serie inspiriert und Bushnell berühmt. In ihrem neuen Buch “Is there still Sex in the City? verarbeitet sie ihre autobiografischen Erlebnisse, nachdem ihr Mann die Scheidung eingereicht hat und sie mit Mitte 50 wieder auf dem Singlemarkt unterwegs war. Meinung: Bushnell beschreibt scharfsinnig ihre eigenen Erfahrungen aber auch die ihrer Freundinnen. Manchmal sind ihre Beschreibungen extrem lustig. Sie beschreibt ihre ersten Tinder-Erfahrungen. Frauen die ihre Ex-Partner noch traditionell im „Real Life“ kennengelernt haben, wagen sich nun ins Online-Dating. Die Zeiten haben sich geändert, denn mittlerweile entsteht jede dritte Ehe online. Ihre ersten „Gehversuche“ habe ich unglaublich gerne verfolgt und musste häufig lachen. Mittlerweile ist es auch kein Tabu mehr deutlich jüngere Männer zu daten. Ihre Erfahrungen mit sogenannten „Frischlingen“ fand ich herrlich. Sie beschreibt aber nicht nur lustige oder positive Momente, sondern schildert auch Situationen, die gerade Frauen zu schaffen machen. Sie zieht die Dinge nie ins Lächerliche, sondern geht schonungslos offen damit um. Es hat mich nachdenklich gemacht und mich manchmal traurig gestimmt. Frauen, die nach einer Scheidung häufig im Berufsleben bei null anfangen. Sie waren jahrelang zu Hause, haben sich um ihren Mann und die Kinder gekümmert und ihren Job dafür aufgegeben – wieder einzusteigen ist fast unmöglich. Darüber hinaus wird auch der Druck beschrieben, der auf Frauen ausgeübt wird, immer jung auszusehen. Gesichtscremes, Botox, High Heels, neue schickere Kleidung für den Singlemarkt. Es heißt Männer werden attraktiver im Alter wie ein guter Wein, Frauen wird das nicht zugestanden. Fazit: Mich konnte das Buch unterhalten. Es ist eine tolle Mischung aus lustigen aber auch nachdenklichen Momenten. Mit Situationen, die wirklich aus dem Leben gegriffen sind, mit all seinen Höhen und Tiefen. Daher vergebe ich gute 4 Sterne.


  • Artikelbild-0