Meine Filiale

Das Gewicht der Worte

Pascal Mercier

(61)
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen
  • Das Gewicht der Worte

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    19,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (MP3-CD)

17,19 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Jetzt, da er wieder eine Zukunft hatte, wollte er verschwenderisch mit seiner Zeit umgehen." - Der neue Roman von Pascal Mercier, dem Autor des Bestsellers "Nachtzug nach Lissabon"

Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben - bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die vermeintliche Katastrophe als Wendepunkt, an dem er sein Leben noch einmal völlig neu einrichten kann. Wieder ist Pascal Mercier ein philosophischer Roman gelungen, bewegend wie der "Nachtzug nach Lissabon."

Pascal Mercier, 1944 in Bern geboren, lebt in Berlin. Nach Perlmanns Schweigen (1995) und Der Klavierstimmer (1998) wurde sein Roman Nachtzug nach Lissabon (2004) einer der großen Bestseller der vergangenen Jahre und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2007 folgte die Novelle Lea. Unter seinem bürgerlichen Namen Peter Bieri veröffentlichte er, ebenfalls bei Hanser, Das Handwerk der Freiheit (2001) sowie Eine Art zu leben (2013).
Pascal Mercier wurde 2006 mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet und 2007 in Italien mit dem Premio Grinzane Cavour für den besten ausländischen Roman geehrt. 2007 erhielt er die Lichtenberg-Medaille der Universität Göttingen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.01.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783446266674
Verlag Hanser
Dateigröße 2256 KB
Verkaufsrang 1918

Buchhändler-Empfehlungen

Ricarda Kaletsch, Thalia-Buchhandlung Limburg

Wie immer ein sprachlich sehr schönes und philosophisches Buch. Allerdings konnte ich mich inhaltlich nicht in dieses Buch hineinversetzen, da ich die Handlung als sehr zäh empfand.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Es ist eine angenehm langsame Reise auf die man sich als Leser begibt. Eine poetische Liebeserklärung an all die Sprachen dieser Welt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
32
24
4
0
1

Eines der Besten Bücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberglatt ZH am 18.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich würde das Buch jedem empfehlen! Es ist so eine schöne Geschichte und der schreibstil des Autors ist wahnsinnig gut! Das Bich liest sich sehr flüssig konnte kaum aufhören!

Interessante weit ausholende Abhandlung über Sterbehilfe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesendangen am 12.07.2020

Sehr gute Beschreibung verschiedener Probleme am Ende des Lebens. Eigentlich müsste in jeder Staatsverfassung das Recht auf Sterbehilfe garantiert werden. Aber auch Darstellungen des Lebens in London und Trient sind sehr interessant.

Der neue Roman von Pascal Mercier.
von Inge Weis aus Pirmasens am 27.04.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Später Neustart. Simon hat Kindertagen ein großes Ziel: Er will Sprachen lernen, die rund ums Mittelmeer gesprochen werden. Seit seiner Kindheit ist er von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesproche... Später Neustart. Simon hat Kindertagen ein großes Ziel: Er will Sprachen lernen, die rund ums Mittelmeer gesprochen werden. Seit seiner Kindheit ist er von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Als er von London seiner Frau Livia nach Triest folgt, wo sie einen Verlag geerbt hat, glaubt er sich am richtigen Ort für seine Ambition. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er, den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben – bis ihn eine medizinischeDiagnose aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die vermeintliche Katastrophe als ärztlicher Irrtum und wird zum Wendepunkt, an dem er sein Leben noch einmal völlig neu einrichten kann. Also alles noch einmal auf Anfang! Jetzt, da er wieder eine Zukunft hatte, wollte er verschwenderisch mit seiner Zeit umgehen. Ein wunderbarer Roman, melancholisch und leicht philosophisch angehaucht, aber trotzdem leicht verständlich und klar formuliert. Der renommierte Sprecher Markus Hoffmann wählt jedes seiner Worte mit Bedacht und zieht so den Hörer in den Bann der Geschichte. Merciers vielstimmiges Epos durch unser Denken und Fühlen wird in Markus Hoffmanns Hörspielinszenierung zu einem intellektuellen und sinnlichen Hörgenuss, er liest ruhig, langsam und gediegen. Definitv, für anspruchsvolle Hörer. Wieder ist Pascal Mercier ein philosophischer Roman gelungen, der bewegend ist wie der "Nachtzug nach Lissabon." Nachdem man dieses Hörbuch zu Ende gehört hat, kann es mitunter sehr schwer fallen, die richtigen Worte für eine Buchbesprechung zu finden. Fazit: wunderschön und vielleicht eine philosophische Entdeckung des Lebens. Wer sich für philosophische Themen interessiert, wird von diesem Roman gefesselt sein und sich zwangsläufig die eine oder andere Frage selbst stellen. Super.

  • Artikelbild-0