Meine Filiale

Soko Erle

Der Mordfall Carolin G.

Walter Roth

(4)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

14,90 €

Accordion öffnen
  • Soko Erle

    Hansanord

    Sofort lieferbar

    14,90 €

    Hansanord

eBook (ePUB)

4,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Erzählt werden aus Sicht eines Polizeisprechers als Mitglied der Sonderkommission die wahren Geschehnisse zu einem aufsehenerregenden Fall im Jahre 2016, bei dem eine 27-jährige Joggerin am helllichten Tage am idyllischen Kaiserstuhl von einem zunächst unbekannten Täter ermordet wurde.

Drei Wochen zuvor war im kaum 30 Kilometer entfernten Freiburg ebenfalls eine junge Frau getötet worden. Ging in der Region ein Serienmörder um?

Das Buch gibt einen Einblick in die reale Welt einer polizeilichen Sonderkommission. Authentisch beschrieben wird die monatelange Arbeit, deren Beschreibung den Leser nicht nur hin zur Ermittlung des Täters führt, sondern ihn auch mitnimmt in das Reich von teils skurrilen Spuren und deren Geschichten.

Die Treffer-Spur mit der Nummer 4.334 verdeutlicht, welch langen Weg die Ermittler gehen mussten. Der Leser begleitet sie auf diesem Weg, der viele Abzweigungen hat, die in Sackgassen enden bis er eines Tages durch eine kriminalistische Meisterleistung doch noch ans Ziel führt.

»Ein ungewöhnliches Buch, ein Einblick in die Welt
einer realen Sonderkommission, wie ihn Fernsehkrimis nicht bieten können.«Stuttgarter Zeitung»Polizei unter Erfolgsdruck – auf der Suche nach einem Mehrfachmörder.
True Crime, hochaktuell und spannend geschrieben.«Prof. Dipl.-Psych. Adolf Gallwitz, Polizeipsychologe

Walter Roth wurde 1957 in Freiburg geboren und trat 1975 in den Polizeidienst ein.
Zunächst als Kriminalbeamter in den Bereichen Raub, Diebstahl und Drogen-kriminalität sowie Kriminal-technik eingesetzt und später folgte nach dem Studium der Eintritt in den gehobenen Dienst der polizeilichen Prävention und den Bereitschaftsdienst als Kriminaltechniker.
Seit dieser Zeit anfangs stellvertretender Pressesprecher, später Leiter der Öffentlichkeitsarbeit und mit der Polizeireform 2014 Pressesprecher beim Polizeipräsidium Freiburg.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947145-36-2
Verlag Hansanord
Maße (L/B/H) 21/13,9/2,5 cm
Gewicht 480 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 20813

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Soko Erle
von einer Kundin/einem Kunden aus March am 29.04.2020

Hab das Buch in 2 Tagen gelesen.Es hat mich gefesselt.Ist sehr gut beschrieben,wie eine Ermittlung in so einem komplizierten Mordfall läuft.

Die wahre Geschichte des Mords an der Joggerin Carolin G.
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 23.04.2020

Erinnert sich noch jemand an den Mordfall der 27jährigen Joggerin Carolin G. aus dem November 2016? Das Verbrechen wurde im idyllischen Kaiserstuhl am hellichten Tage begangen und hat bundesweit Aufsehen erregt. 3 Wochen vorher wurde in der Nähe in Freiburg eine junge Frau ähnlich brutal ermordet, und nochmal ein paar Jahre vo... Erinnert sich noch jemand an den Mordfall der 27jährigen Joggerin Carolin G. aus dem November 2016? Das Verbrechen wurde im idyllischen Kaiserstuhl am hellichten Tage begangen und hat bundesweit Aufsehen erregt. 3 Wochen vorher wurde in der Nähe in Freiburg eine junge Frau ähnlich brutal ermordet, und nochmal ein paar Jahre vorher gab es einen weiteren Mord im östereichischem Kufstein, der ebenfalls ähnlich gelagert war. Ich erinnere mich tatsächlich an diese Verbrechen, bzw. an die damalige Berichterstattungen, da ich selber gerne oft und alleine joggen gehe, und der Mord an Carolin G. bei uns in der Familie diskutiert wurde. Walter Roth, der Autor dieses Buches, ist Polizeisprecher und war von Anbeginn direkt in die Ermittlungen damals involviert, und hat ein packendes Buch darüber geschrieben. Es handelt sich hierbei nicht um einen Roman, sondern es ist ein Tatsachenbericht, der dokumentiert, was damals genau passierte, und wie die Polizei es schliesslich nach monatelanger, akribischer Ermittlungsarbeit es geschafft hat, den Mordfall zu klären (und nebenbei bemerkt, es sind mittlerweile alle 3 o.g. Verbrechen aufgeklärt worden). Der Bericht ist authentisch und macht klar, wie mühsam polizeiliche Ermittlungsarbeiten in der Realität ablaufen, und wieviel im Hintergrund passiert, wovon man als normaler Bürger überhaupt nichts mitbekommt. Meine erste Überraschung war schon mal, dass eine normale SoKo (Sonderkommission) aus mindestens 40 Leuten besteht (der geneigte Krimigucker und -leser geht ja immer davon aus, 4-5 Leute wuppen sowas), die zum grössten Teil super detaillierte und umfangreiche Recherche und Materialabgleiche jeglicher Art leisten. Wenn im TV-Krimi Verkehrsdaten aus Videoüberwachungen ausgewertet werden, sieht das immer aus, als ob das kein Problem wäre – nun, in der Realität werden dann schon mal 43.000 (!!!) Datensätze vom verbechensrelevanten Grenzverkehr ausgewertet, um dann 8504 LKW‘s herauszufischen, und dann den einen zu finden, der wichtig. Unfassbar, oder? Aber nur so geht’s. Und das dauert halt. Und dafür braucht es motivierte Polizisten. Die dann am Ende mit der Spur Nr. 4334 einen Volltreffer landen….aber bitte: lest selbst, welche Spur das schlussendlich war! Aber Roth beeindruckt nicht nur durch schnöde Zahlen, sondern er schafft es, einen wirklich spannenden, lebendigen Bericht der Arbeit der SoKo Erle zu schreiben, der mich mitgerissen hat wie ein Thriller. Schockierend, weil real. Und Roth hat trotz allem Humor: wenn er Unterhaltungen mit Zeugen und Presse wiedergibt, musste ich oftmals grinsen. Denn die Polizei geht jeder Spur nach, auch wenn sie von Heilern oder übersinnlichen Sehern und Medien kommt, die das Ergebnis ihrer bizarren Seancen der SoKo als den ultimativen Tipp verkaufen. Dieses Buch ist autorisiert von der Familie Carolins, sowie von allen polizeilichen Stellen, die in die Ermittlungen involviert waren, und ich kann nur sagen, es ist lesenswert.

Lohn der Beharrlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 21.04.2020

Ein faszinierendes Buch - erfreulich sachlich und dennoch mitreißend und spannend geschrieben. Dieser Mordfall hatte über Monate eine ganze Region verunsichert, Währenddessen war über die Ermittlungen fast nichts nach außen gedrungen. So ist es nun absolut ergreifend zu sehen, wie lang und mühsam der Weg zur Lösung des Falles... Ein faszinierendes Buch - erfreulich sachlich und dennoch mitreißend und spannend geschrieben. Dieser Mordfall hatte über Monate eine ganze Region verunsichert, Währenddessen war über die Ermittlungen fast nichts nach außen gedrungen. So ist es nun absolut ergreifend zu sehen, wie lang und mühsam der Weg zur Lösung des Falles war, mit wievielen Hoffnungen und Irrwegen die unermüdlichen Ermittler über die Monate hin konfrontiert waren, wieviel Ideenreichtum und Spürsinn letztendlich nötig waren, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Eine kriminalistische Meisterleistung, meisterlich dargeboten von einem, der dabei war!


  • Artikelbild-0