Beas Traum in Weiß

Morag McAdams

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bea begleitet seit vielen Jahren Paare musikalisch in den Hafen der Ehe. Ein eigenes Liebesleben scheint die Pianistin nicht zu haben, seit der Vater ihrer Tochter Julia sie verließ. Ihr Bemühen, es potenziellen Partnern, ihren Freunden und ihren Eltern recht zu machen, hat sie vergessen lassen, wer sie wirklich ist. Als ihr sorgfältig organisiertes Leben aus dem Gleichgewicht gerät, muss sie handeln. Sie flüchtet ins Kloster, um ihr Leben in Ruhe neu zu ordnen. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich Hals über Kopf verliebt. Sie flüchtet ein zweites Mal. Kann es eine Zukunft für sie und den Mann in der Mönchskutte geben?

Morag McAdams wurde 1987 in Heidelberg geboren. Sie lebt in einer Kleinstadt in Nordhessen und ist hauptberuflich Ehefrau und Mutter dreier Kinder. Sie arbeitet nebenher als Sprachtherapeutin, spielt Klavier und singt. Seit ihrer Jugend schreibt sie Erzählungen und Kurzgeschichten. Ihr Debütroman "Eine Heimat in den Highlands" erschien 2019 bei edition oberkassel.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 242 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783958132146
Verlag Edition oberkassel
Dateigröße 2387 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Selbstfindung
von manu63 aus Oberhausen am 22.09.2020

Beas Traum in Weiß ist eine Geschichte aus der Feder der Autorin Morag McAdams und lässt die Leser teilhaben an einem wichtigen Abschnitt in Beas Leben. Diese ist alleinerziehende Mutter einer Tochter und hat immer versucht stark zu sein, doch unerwartete Ereignisse werfen sie aus der Bahn und sie nimmt sich eine Auszeit im Klos... Beas Traum in Weiß ist eine Geschichte aus der Feder der Autorin Morag McAdams und lässt die Leser teilhaben an einem wichtigen Abschnitt in Beas Leben. Diese ist alleinerziehende Mutter einer Tochter und hat immer versucht stark zu sein, doch unerwartete Ereignisse werfen sie aus der Bahn und sie nimmt sich eine Auszeit im Kloster, dort begegnet ihr Maximilian den sie für einen Mönch hält und ihr Leben bekommt neue Impulse. Die Autorin hat die Sorgen und Nöte von Bea gut eingefangen und beschreibt ihren Weg zu einem selbstbestimmteren Leben in guter Weise. Die Gedankenwelt von Bea wird gut eingefangen und auch warum sie immer wieder zu Tränenausbrüchen neigt. Der Schreibstil ist ruhig, ohne große Spannungsbögen und bleibt dabei in einem stetigen Fluss. Das Ende verspricht für Bea die Erfüllung ihrer Wünsche und Sehnsüchte und lässt dem Leser Handlungsspielraum, um die Geschichte weiter zu spinnen. Nun liegt es an Bea ihr Leben in die Hand zu nehmen.

sehr tiefgründig und emotionsreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Beverstedt am 04.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Bea hat in ihrem Leben alles erreicht. Aber als ihre Jugendliebe eine andere Frau heiratet, die ihre Doppelgängerin sein könnte, bricht ihr Leben zusammen. In der Stille eine Klosters will sie zur Ruhe kommen. Doch wer ist dieser Mann, der ihren Glauben an sich und ihre Moralvorstellungen auf eine harte Probe stell... Klapptext: Bea hat in ihrem Leben alles erreicht. Aber als ihre Jugendliebe eine andere Frau heiratet, die ihre Doppelgängerin sein könnte, bricht ihr Leben zusammen. In der Stille eine Klosters will sie zur Ruhe kommen. Doch wer ist dieser Mann, der ihren Glauben an sich und ihre Moralvorstellungen auf eine harte Probe stellt? **************** Cover: Das Cover ist sehr schlicht, aber dennoch sehr ausdrucksvoll gestaltet. Der Hintergrund ist in weiß (passen zum Titel) gehalten und der Buch-Titel in einen leuchtenden rot. Es hat gleich meine Neugier geweckt. Ich bin gleich super in das Buch eingestiegen. Es hat mich gefesselt. Schöne Geschichte mit vielen Emotionen. Sehr spannend und fließend geschrieben. Fazit: Eine lesenswerte Geschichte voller emotionsvoller Gefühle und Selbstzweifel. Ich vergebe 4,5 Sterne und runde auf 5 auf.

Frau darf auch unvollkommen sein
von RenateZ am 26.07.2020

Bea ist alleinerziehend und liebt die Musik. Nebenbei verdient sie Geld indem sie auf Hochzeiten Klavier spielt. Sie lebt mit ihrer fast erwachsenen Tochter zusammen. Als der Tag näher rückt und diese ausziehen will, um in einer anderen Stadt zu studieren, bekommt Bea Angst vor dem Alleine sein. Dann soll sie auch noch auf der H... Bea ist alleinerziehend und liebt die Musik. Nebenbei verdient sie Geld indem sie auf Hochzeiten Klavier spielt. Sie lebt mit ihrer fast erwachsenen Tochter zusammen. Als der Tag näher rückt und diese ausziehen will, um in einer anderen Stadt zu studieren, bekommt Bea Angst vor dem Alleine sein. Dann soll sie auch noch auf der Hochzeit ihres EX und Vater ihrer Tochter, spielen Da bricht einen Welt für Bea zusammen. Nach diesem Nervenzusammenbruch nimmt sie eine Auszeit in einem Kloster um wieder Lebensmut zu schöpfen. Eine sehr realistisch erzählte Geschichte über eine Frau, die immer perfekt funktionieren wollte und nichts an sich ran lässt. Als dieses Gerüst zusammenbricht muss sie sich längst Vergangenem stellen und es aufarbeiten. Der Schreibstil ist einfühlsam und zeigt die Ängste, die mehr oder weniger in uns allen schlummern. Das Ende ist auch sehr lebensnah und rutscht nicht ins kitschige ab.

  • Artikelbild-0