Meine Filiale

Das Beste kommt noch

Richard Roper

(10)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

17,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Andrews Beruf ist der Tod. Seine Arbeit als Nachlass-Verwalter für die Londoner Stadtverwaltung ist nichts für Zartbesaitete, aber zum Glück wartet auf ihn zuhause eine liebevolle Familie, die ihn aufheitert - glauben zumindest seine Kollegen. Aber das ist eine Notlüge, die Andrew selbst in die Welt setzte und die irgendwann ein Eigenleben entwickelte. In Wahrheit wohnt Andrew allein in einem Ein-Zimmer-Apartment und führt ein genauso einsames Dasein wie seine Verstorbenen kurz vor ihrem Tod. Das ändert sich, als eine neue Kollegin in der Abteilung anfängt. Peggy bringt frischen Wind in Andrews Welt und sein Herz schlängt in ihrer Nähe schneller. Das Problem: Peggy ist verheiratet, hat zwei Kinder und glaubt, Andrew wäre in der gleichen Situation...

Richard Roper arbeitet als Sachbuch-Lektor für einen großen Londoner Verlag. Niemals hätte er sich träumen lassen, dass sein Debüt-Roman bereits vor Erscheinen für Furore sorgen würde: Die nationalen und internationalen Verlage rissen sich förmlich um die Veröffentlichungsrechte, mit dem Ergebnis, dass "Das Beste kommt noch" in 19 Ländern erscheint. Der überglückliche Autor lebt in London und schreibt an seinem zweiten Roman.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644406452
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Something to live for
Dateigröße 1202 KB
Übersetzer Katharina Naumann
Verkaufsrang 3269

Buchhändler-Empfehlungen

Jana Bonk, Thalia-Buchhandlung Recklinghausen

Diese etwas andere Geschichte hat mich ehrlich berührt. Ich denke nach wie vor über die tragikomische, skurrile und doch sehr liebenswerte Geschichte nach. Es gibt lustige Elemente. Auch so einige traurige Abschnitte. Letzten Endes überwiegt jedoch ein Gefühl der zarten Hoffnung.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Dieses Buch ist einfach wundervoll. Hoffnungsvoll, humorvoll, eine Geschichte die zum Nachdenken anregt und etwas in einem bewegt während man liest. Tiefes Verständnis, traurige Momente und die schlussendliche Erkenntnis, dass es nie zu spät ist um etwas zu verändern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
0
1
1
0

Zweisam statt einsam
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2020

Wenn das eigene Leben nicht so läuft wie es sollte, dann kann man schon mal auf die Idee kommen sich ein passendes zu erfinden. So denkt sich der Nachlassverwalter Andrew eine Familie zusammen und lässt seinen Chef und seine Kollegen in den Glauben, er wäre ein glücklich verheirateter Familienvater. Bis er sich in die neue Kolle... Wenn das eigene Leben nicht so läuft wie es sollte, dann kann man schon mal auf die Idee kommen sich ein passendes zu erfinden. So denkt sich der Nachlassverwalter Andrew eine Familie zusammen und lässt seinen Chef und seine Kollegen in den Glauben, er wäre ein glücklich verheirateter Familienvater. Bis er sich in die neue Kollegin Penny verliebt und er eine Entscheidung treffen muss. Doch mutig war Andrew noch nie. Wunderbare zu Herzen gehende Geschichte voller liebenswerter Charakteren, zum Schmunzeln und nachdenken.

Absolut empfehlenswert
von Lesemama am 08.06.2020

Zum Buch: Andrews Beruf ist der Tod. Seine Arbeit als Nachlass-Verwalter für die Londoner Stadtverwaltung ist nichts für Zartbesaitete, aber zum Glück wartet auf ihn zuhause eine liebevolle Familie, die ihn aufheitert - glauben zumindest seine Kollegen. Aber das ist eine Notlüge, die Andrew selbst in die Welt setzte und die i... Zum Buch: Andrews Beruf ist der Tod. Seine Arbeit als Nachlass-Verwalter für die Londoner Stadtverwaltung ist nichts für Zartbesaitete, aber zum Glück wartet auf ihn zuhause eine liebevolle Familie, die ihn aufheitert - glauben zumindest seine Kollegen. Aber das ist eine Notlüge, die Andrew selbst in die Welt setzte und die irgendwann ein Eigenleben entwickelte. In Wahrheit wohnt Andrew allein in einem Ein-Zimmer-Apartment und führt ein genauso einsames Dasein wie seine Verstorbenen kurz vor ihrem Tod. Das ändert sich, als eine neue Kollegin in der Abteilung anfängt. Peggy bringt frischen Wind in Andrews Welt und sein Herz schlängt in ihrer Nähe schneller. Das Problem: Peggy ist verheiratet, hat zwei Kinder und glaubt, Andrew wäre in der gleichen Situation... Meine Meinung: Das Cover erinnerte mich zuerst an ein Buch, welches ich schon las, daher hatte ich es nicht gleich auf dem Schirm. Zum Glück sah ich es bei Instagram bei einer Leserin, die einen sehr ähnlichen Lesegeschmack hat. Das Buch ist stellenweise Humorvoll, aber es ist auch tiefbewegend und traurig. Andrew ist ein Kauz, er hat seine Eigenheiten die sehr seltsam anmuten, aber er ist auch sehr liebenswert und einfach schrullig. Ein Charakter mit Ecken und Kanten. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Geschichte hat mich sehr berührt. Man fühlte so sehr mit und fieberte jeder neuen Seite entgegen. Gelernt habe ich auch was daraus. Geht niemals ohne Entschuldigung ins Bett. Eine wunderbare, bewegende Geschichte, sehr empfehlenswert.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2020
Bewertet: anderes Format

Super Mischung mit leicht makaberem Humor, Liebenswürdigkeit, die nicht in Kitsch umschlägt und einer sehr tröstlichen Attitüde. Schöne Geschichte, die einen zum Schmunzeln bringt, einen ernsten Hintergrund mitbringt und dank der Leichtigkeit trotzdem Gute Laune hinterlässt. Gut!


  • Artikelbild-0