Meine Filiale

Das Lied der Sonne

Romantische Fantasy

Jennifer Wolf

(44)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen
  • Das Lied der Sonne

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Das Lied der Sonne

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


**Verbotene Liebe am Hof des Königs** 

Lanea liebt ihr Leben. Sie genießt es, jeden Morgen mit den Stammesmitgliedern am feinen Sandstrand die Sonne zu begrüßen und mit ihrer besten Freundin, der Häuptlingstochter, unbeschwert zu lachen. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich alles. Der zukünftige Großkönig des Reiches ruft zur Brautschau und Lanea soll als falsche Prinzessin an den Hof reisen. Ein Ort, an dem man ihr nicht nur mit Vorurteilen begegnet, sondern hinter jeder Ecke Intrigen und tödliche Verschwörungen lauern – und mittendrin Prinz Aaren, dessen sanftmütige braune Augen Laneas Herz bei jedem Blick zum Flattern bringen. Doch seine Liebe darf sie nicht für sich gewinnen…

Romantische Fantasy zum Abtauchen und Wohlfühlen 

Endlich eine neue YA Romantasy aus der Feder von Erfolgsautorin Jennifer Wolf! Die fesselnde Liebesgeschichte um dieses ungleiche Paar, das allen Widrigkeiten zum Trotz füreinander bestimmt ist, lässt alle Leserherzen höherschlagen. 

Am Hof des Königs erwacht eine Liebe, die so weit ist wie das Meer – und dennoch nicht sein darf. 

//Hol dir die wunderschön veredelte Print-Ausgabe als Schmuckstück für dein Bücherregal!//

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58420-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,4/14/3,7 cm
Gewicht 500 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 42163

Buchhändler-Empfehlungen

Romy Leuschner, Thalia-Buchhandlung Erding

Eine nette Geschichte für zwischendurch. Man lernt in dem Buch die verschiedensten Kulturen kennen, was das Ganze interessant macht. Allerdings fehlte mir etwas der Pepp, der das Buch zu einem Lesehilight gemacht hätte. An sich aber eine schöne Geschichte.

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Obwohl ich den Schreibstil ein bisschen sehr einfach fand, ist die Idee der facettenreichen Protagonisten und der fremden Kulturen tatsächlich ziemlich bestechend. Große Gefühle, Drama & überraschende Wendungen halten den Leser bei Laune. Ich fand's bis zum Schluss unterhaltsam.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
14
14
11
5
0

Sonnige Liebe
von Annas_beautiful_books am 17.03.2021

Lanea liebt ihr Leben. Morgens tanzt sie zum Sonnenaufgang und singt die Sonne an, den weißen wunderbaren Sand zwischen den Zehen. Ihre Tage verbringt sie mit ihrer besten Freundin, der Häuptlingstochter. Doch dann ruft der zukünftige Grosskönig zur Brautschau und es ändert sich schlagartig alles für Lanea. Lanea ist eine wun... Lanea liebt ihr Leben. Morgens tanzt sie zum Sonnenaufgang und singt die Sonne an, den weißen wunderbaren Sand zwischen den Zehen. Ihre Tage verbringt sie mit ihrer besten Freundin, der Häuptlingstochter. Doch dann ruft der zukünftige Grosskönig zur Brautschau und es ändert sich schlagartig alles für Lanea. Lanea ist eine wunderbare starke Frau, die tief mit ihrer Heimat verwurzelt ist. Ich hab sie sehr um ihren Mut bewundert - einfach so reist sie in unbekannte Gefilde - in ein unbekanntes Leben. Nicht nur die Reise zum Palast birgt viele Gefahren, sondern auch im Palast ist es sehr gefährlich. Prinz Aaren scheint zu erst sehr kühl und distanziert, doch trotzdem erobert er mit seinen sanfte braunen Augen Laneas Herz im Sturm. Er hat mich unglaublich überrascht und am Ende habe ich ihn geliebt. Am meisten hat mir gefallen, dass ich ewig gerätselt habe, ob es nun wirklich ein Happy End gibt oder nicht. Traditionell gibt es am Hof natürlich jede Menge Intrigen und Hinterhalte. So ist es natürliche auch am Hofe des zukünftigen Großkönigs. Wider Erwarten hat nicht nur Lanea damit zu kämpfen - und auch mich hat so Einiges völlig überrascht und hinters Licht geführt. Das Lied der Sonne hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich bin tief in die Welt von Lanea und Prinz Aaren eingetaucht und kann nur jeden sagen, dass es eine wunderbare Reise ist, die es wirklich Wert ist. Für mich ein Herzensbuch und eine klare Leseempfehlung. Definitiv 5 !

Etwas enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus mauerkirchen am 30.12.2020

Bin eigentlich ein Fan der Autorin und die Idee der Geschichte hat mich auch sofort fasziniert! Aber die Umsetzung hat mich leider enttäuscht. Der Schreibstil ist viel zu kindlich und die Handlung sprunghaft, was die gesamte Geschichte ziemlich unrealistisch macht. Ich konnte mit den Charakteren auch nicht wirklich warm werden. ... Bin eigentlich ein Fan der Autorin und die Idee der Geschichte hat mich auch sofort fasziniert! Aber die Umsetzung hat mich leider enttäuscht. Der Schreibstil ist viel zu kindlich und die Handlung sprunghaft, was die gesamte Geschichte ziemlich unrealistisch macht. Ich konnte mit den Charakteren auch nicht wirklich warm werden. Alles war zu glatt. Die Freundschaften entstanden zu schnell, ohne Misstrauen (was vor allem bei Hofe eigentlich immer vorhanden ist). Sie verliebte sich viel zu schnell und ohne wirklich ersichtlichen Grund.

INTERESSANT UND ANDERS
von Daisys Buch Reise am 10.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe mich schwer getan - sehr schwer. Am Anfang fand ich es alles doch eher recht befremdlich und dachte das Ganze geht jetzt in die Richtung hawaiianischer Legenden und Sagen doch weit gefehlt, denn vielleicht hat mich die Beschreibung von Palila an Bilder von Hawaii oder anderen ähnlichen tropisch-paradisischen Orten erinn... Ich habe mich schwer getan - sehr schwer. Am Anfang fand ich es alles doch eher recht befremdlich und dachte das Ganze geht jetzt in die Richtung hawaiianischer Legenden und Sagen doch weit gefehlt, denn vielleicht hat mich die Beschreibung von Palila an Bilder von Hawaii oder anderen ähnlichen tropisch-paradisischen Orten erinnert doch der Rest des Landes unserer Geschichte hatte damit weniger zu tun. Mediterrane Küste? Wüstenähnliche Landschaften oder eine Kulisse wie in Schottland oder Irland mit weiten grünen Wiesen? Irgendwie ist von allem etwas dabei und das hat es mir unglaublich schwer gemacht. Ich habe in meinem Kopf einfach kein richtiges Bild zusammen bekommen. Stellenweise hat mich diese Vielfältigkeit des Landes sogar an den Kontinent Westeros aus Game of Thrones erinnert, denn auch hier hat man kahle weite Flächen in Winterfell und saftige grüne Wiesen in Rosengarten. Auch das ganze Drum herum der Geschichte hat mich doch stark an GoT erinnert und ich kann nicht mal genau sagen wieso, doch es hat mich gestört. Ebenfalls ein großer Kritikpunkt ist die Sprache. Die Autorin hat alle Dialoge in einer doch eher altertümlichen Sprache verfasst und hat sich dabei gängigen Floskeln bedient, wie man sie aus historischen Roman kennt, das fand ich super. Hat sie aber nur die Gedanken unserer Heldin beschrieben ist sie irgendwie eher in die Umgangssprache abgedriftet und das fand ich ein bisschen schade. Es hat irgendwie den Lesefluss gestört und bei mir konnte nicht wirklich das richtige Feeling aufkommen, welches sie mit ihrer Geschichte vermitteln wollte. Die Story an sich war super interessant, wenn auch stellenweise etwas schleppend und an anderen Stellen zu sehr "gerafft". Ich denke man hätte aus "Das Lied der Sonne" gut und gern eine Dilogie machen können, da die Story unglaublich viel Potential hat. Irgendwie hat das Buch für mich auch nicht wirklich was mit Fantasy zu tun, natürlich ist die klar, dass es kein historischer Roman ist doch ich persönlich verbinde mit Fantasy auch immer irgendwie Magie, daher war ich doch ein bisschen enttäuscht, dass dieser Punkt hier so gar nicht vorkommen wollte. Ich kann aber auf der anderes Seite verstehen, wieso der Roman eben genau unter diese Kategorie fällt. Ich mochte das Buch alles in Allem wirklich gern aber die beiden oben genannten Punkte haben mich doch einfach zu sehr gestört, daher gibts von mir immer noch wirklich gute 3 von 5 Sterne.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6