Meine Filiale

Mia 13: Mia und die Li-La-Liebe

Mia Band 13

Susanne Fülscher

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

9,99 €

Accordion öffnen
  • Mia 13: Mia und die Li-La-Liebe

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Mia 13: Mia und die Li-La-Liebe

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

13,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Mia fühlt sich ganz ballaballa und wischiwaschi im Kopf. Und das alles nur wegen dieses süßen rothaarigen Jungen, der ihr den Fußball ans Knie geschossen hat! Ist sie etwa zum ersten Mal richtig verliebt? Und wie geht das überhaupt mit der Liebe? Wie gut, dass Mias Freundinnen ihr bei ihrem Liebeskuddelmuddel mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Mia ist witzig und chaotisch, vorlaut und liebenswert – und sie stolpert von einem haarsträubenden Abenteuer ins nächste. Zum Glück hat sie eine tolle Familie und gute beste Freundinnen!

Ein neues turbulentes Abenteuer für Mia-Fans über Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt, mit einer sympathisch-chaotischen Heldin – einfühlsam erzählt von Mädchenautorin Susanne Fülscher. 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 10 - 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-65078-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,1/15,6/3 cm
Gewicht 479 g
Auflage 2. Auflage
Illustrator Dagmar Henze
Verkaufsrang 23316

Weitere Bände von Mia

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
0
0

Die Li-La-Liebe ist wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Mia ist 13. Jahre alt geworden. Und alle um sie rum sind verliebt. Ihr Bruder Lukas und Christi. Und natürlich ihre Freundinnen. Mia ist auch verliebt in rote Locken von einem unglaublich Süssen Junge der sie auf der Geburtstagsparty im Park gesehen hat. In den nächsten Wochen begennet ihr der Junge immer wieder das ist doch Sch... Mia ist 13. Jahre alt geworden. Und alle um sie rum sind verliebt. Ihr Bruder Lukas und Christi. Und natürlich ihre Freundinnen. Mia ist auch verliebt in rote Locken von einem unglaublich Süssen Junge der sie auf der Geburtstagsparty im Park gesehen hat. In den nächsten Wochen begennet ihr der Junge immer wieder das ist doch Schicksal oder. Leider läuft es zuerst nicht so mit der Liebe bei Mia nicht und auch bei ihren Freundinnen nicht. Aber es kommt alles gut. Es ist herrlich erfrischend geschrieben. Sehr Interessant mal allen Themen die zu einer 13 Jährigen gehören. Periode und auch BH wird angesprochen und es kommt auch ein Down-Syndrom Kind vor

Mia und die Li-La-Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2020

"Mia und die Li-La-Liebe" ist der 13. Mia-Band und meine Töchter kennen einige davon, ich kenne nur die beiden Neuesten (man kann dieses Buch aber auch ohne Vorkenntnisse lesen). Mia ist ein ganz normales Mädchen mit einer ganz normal-verrückten Familie, hat einen großen Bruder, eine jüngere und eine Baby-Schwester, dazu eine qu... "Mia und die Li-La-Liebe" ist der 13. Mia-Band und meine Töchter kennen einige davon, ich kenne nur die beiden Neuesten (man kann dieses Buch aber auch ohne Vorkenntnisse lesen). Mia ist ein ganz normales Mädchen mit einer ganz normal-verrückten Familie, hat einen großen Bruder, eine jüngere und eine Baby-Schwester, dazu eine quirlige Omi, die immer tolle Ideen hat. Sei es eine Anti-Liebeskummer-Aktion oder wie findet Mia den passenden BH ... Witzig zu lesen, weil Mia gerne verrückte Wortkreationen verwendet wie die "mistige Mistidee", sie fühlt sich wischi-waschi, seit ihr der rothaarige Junge begegnet ist. Mia und ihre Freundinnen Jette, Alina und Leonie bilden ein Kleeblatt, das sich nur schwer auseinanderreissen lässt. Hier ist Jede für die Anderen da, man berät sich, unterstützt und hilft sich - Mädchen-Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt wird hier ganz groß geschrieben... und dann ist da auch noch die Liebe, die plötzlich alles anders werden lässt. Selbst wenn man mit 10 oder 11 noch ein bißchen Zeit für Gedanken an Jungs, Knutschen oder gar "Verliebt sein" hat, kann man Mias rosarote Li-La-Liebe durchaus schon lesen. Uns hat das Buch wieder sehr gut gefallen, das schöne Titelbild hält, was es verspricht: einen heiteren Mädchenroman, der die Gedanken schweben lässt wie einen Schmetterling - Mias Lieblingstier! Susanne Fülscher bekommt für die neue Mia von uns 5 Sterne und Dagmar Henze hat sehr schöne Bilder für das Buch gemalt.

Das erste Verliebtsein kann schon aufregend sein :)
von YaBiaLina aus Berlin am 17.05.2020

Mia und ihre Freundinnen sind zurück und dieses mal dreht sich alles um das große Thema "die erste Liebe". Mia ist nun 13 Jahre alt und diese Alter ist eine große Wendung im Leben eines Mädchens,wie ich bei Mia,aber auch bei meiner Tochter,die auch 13 ist,feststellen durfte.Es wird sich Gedanken um Dinge gemacht,die vorher keine... Mia und ihre Freundinnen sind zurück und dieses mal dreht sich alles um das große Thema "die erste Liebe". Mia ist nun 13 Jahre alt und diese Alter ist eine große Wendung im Leben eines Mädchens,wie ich bei Mia,aber auch bei meiner Tochter,die auch 13 ist,feststellen durfte.Es wird sich Gedanken um Dinge gemacht,die vorher keine Rolle gespielt haben,wie Schminken,die Oberweite oder die Liebe. Genau so wie Mia sich hier verhalten hat,ging es mir damals.Mega schüchtern und nur aus dem Hintergrund agiert,deshalb konnte ich ihr Verhalten total gut nachvollziehen,aber auch meine Tochter hat gesagt,das sie sich ähnlich verhalten würde,weil sie viel zu schüchtern bei sowas ist.Wir fanden die Entwicklung von Mia und Max "Liebesgeschichte" authentisch.Erst die vielen Gedanken,die zufälligen Aufeinandertreffen und dann die erste richtige Unterhaltung,bis hin zum ersten Treffen und Hände berühren.Mias Gefühlswelt steht Kopf und die Autorin hat das hervorragend herüber gebracht. Aber natürlich drehte sich nicht nur alles um Mia und ihren Max,sondern zwei ihrer Freundinnen haben Liebeskummer,genau wie ihr großer Bruder Lukas.Ein Wohlfühltag geht gewaltig schief und auch um die Umwelt wird hier Wert gelegt.Besonders gut gefallen hat mir,dass das Thema Down-Syndrom angesprochen wurde und wie liebevoll und toll diese kleinen,besonderen Menschen sind. Der Schreibstil von Susanne Fülscher,hat uns wie bei den Vorgängern,wirklich gut gefallen.Locker und flüssig kommt man durch das Geschehen,das man spannend und mit voller Neugier vefolgen tut.Besonders toll fanden wir die Tagebucheinträge.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4