Meine Filiale

42 Grad

Wolf Harlander

(31)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontrolle geraten und Atomkraftwerke vom Netz gehen müssen. In Berlin und Brüssel folgt Krisengipfel auf Krisengipfel. Überall in Europa machen sich Wasserflüchtlinge auf die Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt. Während um sie herum die Zivilisation zusammenzubrechen droht, versuchen Julius und Elsa verzweifelt, die Katastrophe aufzuhalten - und geraten damit ins Fadenkreuz von Mächten, die ihre ganz eigenen Interessen verfolgen ...

Wolf Harlander, geboren 1958 in Nürnberg, studierte Journalistik, Politik und Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach einem Volontariat bei einer Tageszeitung und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule arbeitete er für Tageszeitungen, Radio, Fernsehen und als Redakteur der Wirtschaftsmagazine Capital und Wirtschaftswoche. Er lebt heute als Autor in München.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644003194
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 1427 KB
Verkaufsrang 67

Buchhändler-Empfehlungen

Wasserkrise

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Unter Berücksichtigung sorgfältig recherchierter Daten und Fakten entwirft Autor Wolf Harlander in seinem Thriller ein apokalyptisches Szenario, dass mit Blick auf den Jahrhundertsommer 2019 realistische Züge hat, Beklemmung hervorruft und Fragen aufwirft. Zentrales Thema ist die Ressource Wasser. Ganz Europa leidet unter anhaltender extremer Hitze und Dürre. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die Folgen für Mensch, Natur und Umwelt sind katastrophal. Waldbrände, sinkende Grundwasserspiegel, ausgetrocknete Brunnen, Flüsse und Stauseen mit Niedrigpegel - es kommt zu Engpässen in der lokalen Wasserversorgung. Wie lange reicht das Trinkwasser noch? Auf der Suche nach Wasser ist jeder sich selbst der nächste. 'Wasser ist das neue Gold.' Kompetente, verantwortungsvolle Personen versuchen aufzuklären und das Schlimmste zu verhindern. Sie alle werden ignoriert, belächelt und geraten in Gefahr. Kriminelle Machenschaften, Skrupellosigkeit, Menschenverachtung und Gier sind nicht weit. Ökoterrorismus rollt wie eine Welle auf Europa zu. Unfassbar spannend und filmisch erzählt.

Nicole Krauß, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die Lage ist ernst, es wird immer heißer,Brunnen sind versiegt, Flüsse trocknen aus, Wasser wird rationiert und in Europa bricht immer mehr das Chaos aus! Als wäre das nicht schon schlimm genug,bedrohen Umweltterroristen die letzten Wasserreserven. Ein beklemmender Thriller!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
13
10
4
3
1

Langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 07.07.2020
Bewertet: Paperback

Langatmig "Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontroll... Langatmig "Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontrolle geraten und Atomkraftwerke vom Netz gehen müssen." Ich muss zuerst sagen, dass ich das Buch nicht beendet habe. Es war leider viel zu langatmig geschrieben. Es hätte definitiv nicht die gut 500 Seiten benötigt. Die Geschichte an sich klingt erst mal spannend. Zumal sie gar nicht so abwegig – wenn man sich mal die letzten Jahre und die recht warmen Sommer vor Augen hält – ist. Auch sind sicher einige Fakten gut recherchiert und in die Geschichte eingebunden, doch die Umsetzung hat mich leider so gar nicht angesprochen.

Spannend und aktuell, stellenweise etwas künstlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 07.07.2020
Bewertet: Paperback

Worum geht es? Durch Hitze und Dauersonnenschein kommt es zu einem Wassermangel in Deutschland und Europa. Flüsse trocknen aus, Waldbrände geraten außer Kontrolle, Menschen sind auf der Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt – Wasser. Hydrologe Julius und IT-Spezialistin Elsa versuchen die Katastrophe aufzuhalten, kämpfen... Worum geht es? Durch Hitze und Dauersonnenschein kommt es zu einem Wassermangel in Deutschland und Europa. Flüsse trocknen aus, Waldbrände geraten außer Kontrolle, Menschen sind auf der Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt – Wasser. Hydrologe Julius und IT-Spezialistin Elsa versuchen die Katastrophe aufzuhalten, kämpfen aber gegen Gegner an, die die Krise für sich nutzen wollen. Spannend sind vor allem die verschiedenen Schicksale, die den Leser durch das Buch begleiten und ganz verschiedene Sichtweisen auf die Geschehnisse darbieten und die hochaktuelle Thematik, die gut recherchiert zum Nachdenken anregt. Trotzdem ist es mir schwergefallen, in die Geschichte zu finden und die Charaktere zu verstehen (oberflächliche und gekünstelte Dialoge) und das hat sich auch im Laufe der 520 Seiten nicht wirklich geändert. Ich finde es gelungen, wie am Ende die Handlungen zusammenlaufen, bin aber etwas verwundert, dass viele Stränge ins Leere laufen (das macht manche Dialoge einfach überflüssig und zieht alles in die Länge). Von der Thematik her ein Buch, das ich empfehlen kann. Es gibt viele Informationen, regt zum nachdenken an und zeigt, wie Menschen und Institutionen in Katastrophenfällen reagieren (können). Von der Umsetzung her fand ich es etwas anstrengend, aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Spannender Ökothriller
von Jonas1704 aus Düsseldorf am 04.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Das Buch ist gar nicht mal so weit entfernt von einem Katastrophen Szenario in Deutschland und Europa. Durch die vielen Dürensommer in den letzten Jahren kommt es zu Wassermangel und nicht nur die Felder haben damit zu kämpfen. Die Hitzetote vermehren sich, die Atomkraftwerke haben kein kühles Wasser mehr und müssen ihre Produkt... Das Buch ist gar nicht mal so weit entfernt von einem Katastrophen Szenario in Deutschland und Europa. Durch die vielen Dürensommer in den letzten Jahren kommt es zu Wassermangel und nicht nur die Felder haben damit zu kämpfen. Die Hitzetote vermehren sich, die Atomkraftwerke haben kein kühles Wasser mehr und müssen ihre Produktion herunterfahren. Wasserflüchtlinge sind das Resultat, ein Thema das so oder so ziemlich aktuell ist. Doch neben den Profitgeiern, die in diesen Situationen eine Chance zur skrupellosen Geldmacherei sehen, gibt es auch Menschen, die versuchen die Welt zu retten. Ein packender, realitätsnaher Thriller mit glaubhaften Fakten, die unterhalten aber auch nachdenklich machen. Abwechslungsreich durch die Erzählung verschiedener Schicksale. Eine Horrorvorstellung, die im Moment noch warnen will.


  • Artikelbild-0