Beute

Thriller

Benny Griessel Romane Band 6

Deon Meyer

(73)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Beute

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Aufbau TB

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jäger oder Beute?

Bennie Griessel plant zu heiraten - und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde in einem Luxuszug ermordet, und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht als um Mord. Gewisse Kreise wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Sie haben dazu jemanden aktiviert, der sich in Bordeaux in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat: einen Kämpfer namens Tobela ...

Ein brillanter, hochaktueller Spannungsroman vom besten und erfolgreichsten Thrillerautor Südafrikas.

Produktdetails

Verkaufsrang 12809
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 10.03.2020
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Dateigröße 4201 KB
Originaltitel Prooi
Übersetzer Stefanie Schäfer
Sprache Deutsch
EAN 9783841219480

Weitere Bände von Benny Griessel Romane

Buchhändler-Empfehlungen

Wieder ein echter Pageturner

Diotima Johanns, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

In Bennie Griessels sechsten Fall müssen Bennie und Cupido nicht nur mit einem komplizierten Fall ohne viele Anhaltspunkte kämpfen: sie müssen ihre Ermittlungen heimlich, unter dem Radar der Geheimen Sicherheitsbehörden des Staates führen, die den Fall unbedingt als Selbstmord darstellen wollen. Neben Bennie und Cupido treffen wir auch Tobela aus dem ersten Band "Der Atem des Jägers" wieder. Er lebt in Bordeaux ein einfaches und beschauliches Leben bis eines Tages einer seiner ehemaligen Mitstreiter mit einem unerhörten Auftrag an ihn herantritt. Beute ist ein hochspannender, politisch aktueller Thriller, der politische und ethische Fragen kombiniert und die Probleme des heutigen Südafrika veranschaulicht. Unterhaltung und Spannung auf hohem Niveau.

"Das Büro des Chefs hat den Medien gesteckt, es sei Selbstmord gewesen! Ermittlungen eingestellt."

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Der o.g. "Selbstmord" hätte sich demnach so zugetragen: "Selbstmord? Glaubt ihr echt, das war Selbstmord? Ich fahre mit dem schicken Zug, nehme mir ein Okapi (ein in Südafrika weit verbreitetes Messer), steche es mir in den Hinterkopf, breche die Klinge ab und werfe mich dann selbst zum Fenster raus? Klar, denn ich bin Superman und lebensmüde. Brilliante Ermittlungsarbeit, Bennie. Ihr braucht uns nicht mehr. Ihr könnt jetzt Comichefte schreiben und haufenweise Geld scheffeln..." Natürlich ist dieses Ermittlungsergebnis nicht Bennie Griessel und seinem Kollegen Vaughn Cupido zu verdanken! Sondern eine Folge der allgegenwärtigen staatlichen Kriminalität in Südafrika. Wobei der rätselhafte Tod eines ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters die zwei besten Kommissare der "Valke", i.e. die Kriminalpolizei, durchaus an ihre Grenzen führt. Dazu ein Selbstmord, der wohl keiner war, und auch hier scheint der "Secret Service" des Landes verwickelt zu sein. Was das aber nun alles mit der Rückkehr Tobelas (Der Atem des Jägers), einst bester Scharfschütze des ANC, auf die literarische Bühne zu tun hat, müssen Sie einfach selber lesen!... Deon Meyer setzt seine Leserschaft wieder von der ersten Seite an unter Strom, und er dreht den Regler erst nach 450 Seiten zurück, die Mischung aus Forsyths "Schakal" und klassischem Cop-Thriller mit viel schwarzem Humor ist kaum zu überbieten. Die zwei Erzählstränge sind meisterlich miteinander verflochten, die Story stark und sehr aktuell, sind doch die Entwicklungen der letzten Jahre in Südafrika mehr als Besorgnis erregend. Die herrschende Klasse, einst echte Freiheitskämpfer, ist korrupt, denkt nur an das eigene Wohl, hat längst jegliches Ansehen verloren und das Erbe Nelson Mandelas verraten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
50
18
4
0
1

Politische Konflikte mit Sprengkraft
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg am 04.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Deon Meyer veröffentlichte den ersten Fall für den Ermittler Bennie Griessel bereits im Jahr 2004. Damit legte er den Grundstein für die spannende Reihe von Kriminalromanen. Ettliche Bände sind seitdem rund um Inspector Griessel auf der Jagd nach brutalen Killern erschienen. Im Band „Beute“ plant Bennie Griessel wieder einmal se... Deon Meyer veröffentlichte den ersten Fall für den Ermittler Bennie Griessel bereits im Jahr 2004. Damit legte er den Grundstein für die spannende Reihe von Kriminalromanen. Ettliche Bände sind seitdem rund um Inspector Griessel auf der Jagd nach brutalen Killern erschienen. Im Band „Beute“ plant Bennie Griessel wieder einmal seine Heirat. Es beschäftigt ihn sehr ,wie und wo er seiner Angebeteten den Antrag machen soll. Doch dann kommt ihm ein Fall dazwischen. Eigentlich sollte der Fall schon zu den Akten gelegt werden. Doch zu viele Ungereimtheiten lassen den Ermittler hellhörig werden. Ein ehemaliger Polizist und Personenschützer wurde in einem Luxuszug ermordet. Weshalb tut die geheime Sicherheitsbehörde Südafrikas alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen? Dann wird versucht einen zweiten Todesfall ebenfalls zu vertuschen. Griessel beschleicht die Ahnung dass es hier um viel mehr geht als um Mord. Es verdichten sich die Anzeichen das ein Attentat auf den Präsidenten in Planung ist. Es ist jemand involviert der sich in Bordeaux in Frankreich eine neue Identität zugelegt hat: einen Kämpfer namens Tobela. Man erfährt beim Lesen viel über Meyers Heimatland. Auch ohne spezielle Kenntnisse über die politische Situation in Südafrika versteht man die Intrigen,,die Machtspiele, die sozialen und politischen Konflikte im Land. Deon Meyer nutzt gekonnt das Thriller-Genre, um seine Botschaften zu kommunizieren.

Jäger mit Fragezeichen
von Rosenfreund am 29.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Thriller „Weisser Schatten“ von Don Meyer ließ mich 2014 zum Welttag des Buches bereits in das südafrikanische setting eintauchen und eröffnete mir bis dahin unbekannte soziale Strukturen. Mit „Beute“ hat der Autor wieder eine perfekt konstruierte Handlung lanciert, die dem Leser viel Kombinationsvermögen abverlangt, besonde... Der Thriller „Weisser Schatten“ von Don Meyer ließ mich 2014 zum Welttag des Buches bereits in das südafrikanische setting eintauchen und eröffnete mir bis dahin unbekannte soziale Strukturen. Mit „Beute“ hat der Autor wieder eine perfekt konstruierte Handlung lanciert, die dem Leser viel Kombinationsvermögen abverlangt, besonders, da der klare Schreibstil ohne Schnörkel und komplizierende Stilmittel zum zielgerichteten Lesen einlädt. Gleich zu Anfang herrscht in diesem Thriller, der auch in Südafrika spielt, eine fesselnde Atmosphäre, die durch das Werk hindurch beibehalten wird, dekoriert mit vielen besonders spannungsgeladenen Momenten. Die beiden Protagonisten, Kapitän Bennie, der zwar nicht der perfekte Ermittlertyp ist und der Ex-Attentäter Daniel sind anspruchsvolle und komplexe Charaktere. Nach und nach wir eine Verknüpfung aufgebaut, denn alle Morde und Fälle hängen zusammen. Korruption, Intrigen und unverhoffte Verstrickungen sind an der Tagesordnung. Dabei wechselt die Handlung zwischen Bordeaux und Südafrika, denn Daniel Darret , ein ehemaliger Freiheitskämpfer in Südafrika, hat sich in Frankreich zur Ruhe gesetzt, aber seine Vergangenheit holt ihn ein. Er soll noch einmal für die Freiheit Südafrikas kämpfen, in Paris. Das südafrikanische Lokalkolorit hat mich fasziniert, mit seinen afrikaanssprachigen Ausdrücken, ebenso wie die Informationen zur Geschichte von Bordeaux. Wir haben hier einen anspruchsvollen Polit-Thriller, voller Brisans, und dazu hervorragend recherchiert. Ein spannendes Werk! Daher volle Punktzahl

Spannung kommt erst am Ende.
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 17.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein ehemaliger Polizist wird in einem Luxuszug ermordet. Die Sicherheitsbehörden von Südafrika tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als es einen zweiten Todesfall mit Vertuschungen gibt, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht. Gewisse Personen wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen... Ein ehemaliger Polizist wird in einem Luxuszug ermordet. Die Sicherheitsbehörden von Südafrika tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als es einen zweiten Todesfall mit Vertuschungen gibt, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht. Gewisse Personen wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Dafür haben sie einen Kämpfer namens Daniel aus Frankreich aktiviert. Das Buch umfasst 444 Seiten. Es erschien am 10.03.2020 bei Rütten & Loenning Berlin. Die Geschichte ist aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Auf der einen Seite stehen Griessel und Cupido, welche in dem Mordfall im Luxuszug ermitteln. Auf der anderen Seite steht Daniel, welcher ursprünglich aus Südafrika stammt, inzwischen aber in Frankreich unter falschem Namen lebt. Bei dem Buch handelt es sich um den Teil einer Reihe. Ich habe die vorherigen Bände nicht gelesen, kam aber gut in der Geschichte mit. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, jedoch gab es an der ein oder anderen Stelle einen kleinen Rechtschreibfehler. Zudem gab es einmal eine Verwechslung bei den Automarken (Zuerst Peugeot, dann Renault und dann wieder Peugeot, obwohl eindeutig dasselbe Auto gemeint war). Der Start in die Geschichte fiel mir leicht. Es gab durch das komplette Buch Perspektivenwechsel zwischen Daniel, Griessel und Cupido. Diese waren zu Beginn noch sehr gut gekennzeichnet, umso weiter man kam, umso undeutlicher wurden diese (es wurde innerhalb der Kapitel am Ende sehr schnell hin und her gewechselt). Das führte gegen Ende zur Verwirrung. Man erhielt einen guten Einblick in das Land Südafrika sowie die Politik dort. Da viele verschiedene Orte in Südafrika angesprochen werden und dieses Land nun doch nicht jedem Leser vertraut sind, wäre eine Karte vorne im Buch zur Orientierung hilfreich gewesen. Am Ende des Buches gibt es ein Verzeichnis mit den afrikanischen Begriffen und ihrer Erklärung, die im Buch verwendet werden. Auch das Privatleben von Griessel, Cupido und Daniel kam nicht zu kurz. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Griessel mit seinem Alkoholproblem war mir besonders sympathisch, da er so anders war als die bisherigen Ermittler, die mir untergekommen sind. Leider begann die Spannung erst am Ende des Buches. Davor plätschert die Geschichte so vor sich hin. Das Ende ging mir persönlich zu schnell. Man erfährt erst auf den letzten circa 40 Seiten, wie die Geschichte zwischen den zwei Handlungssträngen zusammenhängt. Danach geschieht alles unfassbar schnell, meiner Meinung nach zu schnell. Ich hätte gerne noch gelesen, was aus Daniel und vor allem dem Präsidenten wird und wie die Öffentlichkeit auf die Nachricht der Vertuschung der Morde reagiert, als diese dann aufgeklärt sind. Darum vergebe ich 3 Sterne.


  • artikelbild-0