• L’Arminuta
Reclams Universal-Bibliothek Band 19969

L’Arminuta

Italienischer Text mit deutschen Worterklärungen. B2 (GER)

6,40 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(23)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,40 €

  • L’Arminuta

    Reclam, Philipp

    Sofort lieferbar

    6,40 €

    Reclam, Philipp
  • Arminuta

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

20,00 €

eBook (ePUB)

10,99 €

Inhalt und Details

Italienische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der italienische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Eine Geschichte über Mütter, Töchter und Schwestern im Italien der 70er Jahre. Es war in vielköpfigen Familien auf dem Land nicht unüblich, vor allem neugeborene Töchter zu kinderlosen Verwandten zu geben. L’Arminuta – im Dialekt: »Die Zurückgekommene« – ist ein solches Kind. Mit 13 steht sie in dem Dorf in den Abruzzen, aus dem sie stammt, von einem Tag auf den anderen einer Frau gegenüber, die sie nicht kennt: ihrer Mutter. In der neuen Umgebung muss sie lernen, sich zu behaupten.

Italienische Lektüre: Niveau B2 (GER)

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • ISBN

    978-3-15-019969-5

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    12.02.2020

  • Herausgeber Astrida Wallat
  • Verlag Reclam, Philipp
  • Seitenzahl

    232

  • Maße (L/B/H)

    14,7/9,5/1,7 cm

  • Gewicht

    124 g

  • Sprache

    Deutsch, Italienisch

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Buchhändler-Empfehlungen

Arminuta, die Zurückgekommene

Regina Medinger, Thalia-Buchhandlung Ulm

Arminuta , die Zurückgekommene, kommt unfreiwillig in ihre Herkunftsfamilie zurück und wird da knallhart mit einem völlig anderen Leben konfrontiert. Es geht ums Überleben, Durchkommen, sich durchsetzen. Aber immer wieder scheint auch in dieser aussichtslosen Situation die Hoffnung auf ein besseres Leben durch, auch die Träume und Vorstellungen , die die Menschen hatten, die jetzt in ihrem Alltag gefangen sind .Arminuta erlebt die schüchterne Zuneigung der Eltern und die bedingungslose der "neuen" Schwester. Ein Roman, der nachklingt.

Aschenputtel verkehrt herum

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Mädchen aus der Stadt, gut behütet, aufgeweckt, wird ohne weitere Erklärung zu ihrer Herkunftsfamilie aufs Dorf verfrachtet. Fassungslos findet sie sich in einem ärmlichen, kinderreichen Haushalt mit derben Sitten wieder. Fein gezeichnetes Teenagerdrama mit interessanter Entwicklung und klug aufgebrochenen Klischees.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
6
2
0
1

Beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine arme Familie hat eines ihrer zahlreichen Babys wohlhabenden Verwandten anvertraut. Dreizehnjährig kommt das Mädchen zurück in ihre Herkunftsfamilie, und wird im Dorf nur Arminuta, die Zurückgekommene, genannt. Ein schlichter, stiller und beeindruckender Roman über Entwurzelung und Liebe.

Liebe hat viele Gesichter
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 06.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ihre leibliche Familie wolle sie wiederhaben, wurde ihr gesagt. Ganz plötzlich muss die 13jährige "Arminuta", die Zurückgekommene, das wohlhabende, behütete Zuhause der Pflegeeltern verlassen und mit Armut und fehlender Bildung der wahren Familie zurechtkommen. Der Umgangston ist rau, das alltägliche Leben schwer, und keiner sch... Ihre leibliche Familie wolle sie wiederhaben, wurde ihr gesagt. Ganz plötzlich muss die 13jährige "Arminuta", die Zurückgekommene, das wohlhabende, behütete Zuhause der Pflegeeltern verlassen und mit Armut und fehlender Bildung der wahren Familie zurechtkommen. Der Umgangston ist rau, das alltägliche Leben schwer, und keiner scheint wirklich auf sie gewartet zu haben. Arminuta wächst mehr und mehr an dieser Situation; eine besondere Rolle spielt dabei die kleine Schwester, die schlagfertig, widerspenstig und pragmatisch ist. Die Autorin fängt kunstvoll und poetisch die Stimmung in den Familien- und Beziehungsgeflechten ein, sie erzählt eine besondere, dichte Familien- und Gesellschaftsgeschichte. Liebe, Zusammenhalt und Vertrauen haben eben viele Gesichter. Sehr beeindruckend und berührend.

Arminuta
von einer Kundin/einem Kunden aus Oyten am 08.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich war sehr enttäuscht. Das Buch war sehr langweilig. Die Geschichte hatte wenig Inhalt und hätte in wenig Seiten gefassrt werden können. Ich mochte es nicht weitergeben und habe es weggeworfen nach dem Lesen. Schade um die 20,-- . Ich finde, es wurden nicht mit Recht so sehr angepriesen.

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • L’Arminuta

    Editorische Notiz
    Literaturhinweise
    Nachwort