Meine Filiale

Vor Rehen wird gewarnt

Vicki Baum

(7)
eBook
eBook
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Vor Rehen wird gewarnt." Diesen Satz, den er einmal in einem Wildpark gelesen hat, kann Rechtsanwalt Watts nur jedem entgegnen, der von der zarten und aufopferungsvollen Ann Ambros spricht. Denn so rehäugig Ann auch durchs Leben geht, so rücksichtslos nimmt sie sich, was sie will. Sie verführt den Mann ihrer Schwester, treibt nicht nur San Francisco, sondern auch Wien zur Verzweiflung, sorgt dafür, dass sie stets das Beste bekommt und dass man ihr noch dankbar ist, wenn man ihr das letzte Hemd schenken darf. Vicki Baum erzählt von einer Frau, der man nicht in die Quere kommen will - und deren Bann man sich doch bis zur letzten Seite nicht entziehen kann.

Vicki Baum, geboren 1888 in Wien, zählt zu den größten Erzählerinnen der deutschen Literaturgeschichte. Im Berlin der Zwanzigerjahre war sie ein Medienstar - und reflektierte den Rummel doch immer ironisch. Ihr Roman >Menschen im Hotel< wurde mit Greta Garbo in der Hauptrolle verfilmt. In Deutschland wurden Baums Bücher von den Nazis verbrannt und als "jüdische Asphaltliteratur" verfemt, weshalb sie 1931 nach Hollywood auswanderte. Im Exil schrieb Vicki Baum nur noch auf Englisch; nach Deutschland oder Österreich kehrte sie nie zurück. Mit >Vor Rehen wird gewarnt< liegt ihr bester und lange Zeit vergessener Roman endlich wieder vor - und präsentiert Vicki Baum in neuem Licht als literarische Meistererzählerin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 146 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783037901212
Verlag Arche Literatur Verlag
Dateigröße 1885 KB
Verkaufsrang 5463

Buchhändler-Empfehlungen

Engelsgleichheit kann täuschen...

Anja Söllner, Thalia-Buchhandlung Hof

Vicki Baum, geboren 1888 in Wien, gehört zu den großen Erzählerinnen. Nach ihrer Flucht nach Kalifornien vor den Nationalsozialisten, schrieb sie ausschließlich nur noch in Englisch. Der Arche Verlag hat dieses glänzende, nicht ganz so bekannte Werk, jetzt 2020 wieder in sein Sortiment aufgenommen und neu verlegt. In diesem glorreichen Gesellschaftsporträt der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, erzählt Vicki Baum meisterlich, den Werdegang einer Frau, die seit frühester Kindheit gewohnt ist, durch Manipulation ihrer Umgebung, Macht über Andere zu erhalten, um davon zu profitieren. Auf einer Zugfahrt stößt Joy ihre alte Stiefmutter in den Abgrund. Ist diese Befreiung Absicht? Ann fällt tief, aber in gewohnter Manier auf die Füße und betrachtet ihr Leben rückwirkend. Als junges Mädchen schwärmte sie mit Leidenschaft für den Musiker Florian, doch er heiratete ihre Schwester, die eine liebevolle und seelenvolle Frau war. Dennoch gelingt ihr Alles zu bekommen, was sie möchte..., mit falscher Bescheidenheit und stählerner Sanftmut einer raffinierten zarten Frau..., das Ränkespiel beginnt! Großartige Literatur, sprachlich gewandt und feinsinnig, dabei meisterlich spannend erzählt! Ich würde es jedem Leser ans Herz legen, der gute Unterhaltung sucht.

Kerstin Mentler, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein wieder entdecktes Meisterwerk!! Sie ist so zart,so scheu wie ein Reh.....doch sie bekommt alles was sie will!! Ein wahrhafte Meisterin der Manipulation, kein Wunder dass ihre Stieftochter sie ernorden will! Zauberhaft!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Fesselnder Roman um eine intrigante und berechnende Persönlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Grafenau am 01.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ann/Angelina Ambros oder auch Mrs. Hopper - ist eine durch und durch intrigante Persönlichkeit. Vicky Baum versteht es, durch ihren fulminanten und grandiosen Schreib- und Erzähstil, alle Facetten ihrer Protagonistin herauszuarbeiten. Ich war und bin noch immer total fasziniert. Die Geschichte erzählt und beschreibt Kindhei... Ann/Angelina Ambros oder auch Mrs. Hopper - ist eine durch und durch intrigante Persönlichkeit. Vicky Baum versteht es, durch ihren fulminanten und grandiosen Schreib- und Erzähstil, alle Facetten ihrer Protagonistin herauszuarbeiten. Ich war und bin noch immer total fasziniert. Die Geschichte erzählt und beschreibt Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter von Ann Ambros, die ihre Umwelt und Mitmenschen schon immer geschickt manipuliert hat. Ob es um eine vorgetäuschte Krankheit geht, um den Mann der Schwester, das Kind, den Bruder - alles egal. Nichts ist vor ihren Intrigen sicher, sie setzt sich immer durch - ohne Rücksicht auf Verlust. Ann wird dadurch letztendlich aber auch sehr einsam. Ihre Stieftocher Joy scheint sich schließlich aus den Fängen der bösen Stiefmutter zu befreien und ihren eigenen Weg zu gehen. im 2. Teil findet sie eine recht treffende Beschreibung zu Ann: Lügen und Verstellung waren für Mutter so natürlich wie Atmen, schlafen und verdauen für andere. Ob ihr Wandel im letzten Abschnitt wirklich stattfindet, bleibt der Fantasie und Vorstellungskraft des Lesers vorbehalten - ich kann für das Buch nur eine absolute Leseempfehlung abgeben!

  • Artikelbild-0