Meine Filiale

Sick

Tomo Kurahashi

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Keito ist schön, intelligent und kommt aus gutem Hause. Sein Studentenleben besteht aus Partys und Sex. Die Frauen lieben ihn und die Männer möchten so sein wie er. Warum also interessiert sich der Typ aus dem Uni-Labor nicht für ihn?! Um Shota endlich aus der Reserve zu locken, hilft wohl nur eins: Alkohol! Doch der gemeinsame Partyabend verläuft anders als geplant …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 178
Erscheinungsdatum 04.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-88921-825-7
Verlag Kazé Manga
Maße (L/B/H) 18,3/12,8/1,5 cm
Gewicht 162 g
Übersetzer Ekaterina Mikulich
Verkaufsrang 4812

Buchhändler-Empfehlungen

Sara Pflanz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich werde alles lesen, was die Mangaka noch herausbringen wird. Schon wie die vorherigen, ist dieser sehr süß und niedlich! Kann ich nur empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldbröl am 23.12.2020

Das Buch war sehr spannend und ist dem Cover definitiv gerecht geworden. Ich war auch sehr mit der schnellen Lieferung zufrieden. Ich werde aufjedenfall öfters bei Thalia bestellen

Einer der besten Yaoi Manga
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2020

Sick ist wirklich ein mega Manga. Auch wenn der Sex mehr im Vorgrund steht, kann man den Manga immer mal wieder zwischen durch lesen.

Kann man machen, gibt aber besseres.
von frau.meln aus Erfurt am 09.07.2020

Aufmachung Die Charaktere sind in einem Skizzenhaft angehauchten Stil gehalten. Bei Shota muss ich sogar sagen, dass er meiner Meinung nach immer Mal unterschiedlich aussah. Auch auf Hintergründe hat man weniger Wert gelegt. Aber alles in allem ist der Zeichenstil ansehnlich. Der Einstieg in die Story ist äußerst rasant und ... Aufmachung Die Charaktere sind in einem Skizzenhaft angehauchten Stil gehalten. Bei Shota muss ich sogar sagen, dass er meiner Meinung nach immer Mal unterschiedlich aussah. Auch auf Hintergründe hat man weniger Wert gelegt. Aber alles in allem ist der Zeichenstil ansehnlich. Der Einstieg in die Story ist äußerst rasant und auch allgemein war mir die Dynamik etwas zu hoch. Protagonisten Keito stammt aus gutem Hause. Alles gelingt ihm mit Leichtigkeit. Außerdem ist er dauernd von Menschen umgeben und blickt gern auf andere hinab. Shota ist introvertiert und fürchtet sich vor den simplesten Unterhaltungen. Er hat mehrere Geschwister und ist sehr fleißig. Fazit Auch wenn mir die Charaktere grundlegend ganz gut gefallen, so sind sie, genau wie ihre Geschichte, sehr blass. Mir fehlt hier ein wenig mehr Tiefe, sodass man bestimmte Handlungen besser nachvollziehen könnte. Ebenso sind kaum Emotionen bei mir angekommen. Wenn ich es mit anderen Boys Love One Shots vergleiche, so kann ich behaupte, da ginge garantiert mehr. Zusammenfassend würde ich sagen, dass es ein unterhaltsamer read für zwischendurch war, aber mehr leider nicht.


  • Artikelbild-0