Meine Filiale

Zeitenwende

Gedichte & Lieder

Fabian Williges

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Gedichte über die Zeit, über Leben, Lieben, Handeln in der Zeit und manchmal auch gegen sie. Alles ist in der Zeit verortet, alles geschieht an einem bestimmten Punkt auf der Uhr, im Jahreslauf und auf dem allgemeinen Zeitstrahl in die Ewigkeit. Oder etwa nicht? Verläuft Zeit linear, zyklisch oder ganz anders, chaotisch? Gibt es Sprünge in der Zeit – Zeitberge und Zeitlöcher?
Das Verstreichen der Zeit ist eine physikalische Tatsache, ähnlich der Ausdehnung eines Körpers in Länge, Breite und Höhe. Doch während jedermann Strecken, Flächen und Volumina nicht nur erfahren, sondern auch immer aus verschiedensten Perspektiven betrachten und rekonstruieren kann, ist dies mit der Zeit nicht möglich.
Die Perspektiven reduzieren sich bei der Zeit oft auf die schlichten drei: davor, während und danach. Und da das Davor viel Unsicherheiten birgt und das Während oft keine Gelegenheit zu innerer Einkehr und Niederschrift bietet, bleibt dem Dichter meist nur das Danach, welches sich mit jeder weiteren Zeile auch noch immer weiter von der Gegenwart entfernt.
Vor acht Jahren veröffentlichte ich meinen ersten Gedicht-band unter dem Titel disparat & desperat mit Versen, die sich in über 25 Jahren angesammelt hatten. Nun habe ich mir deutlich weniger Zeit gelassen.
Doch scheint es mir bald, als umspannte der neue Band eine weit größere Phase meines Lebens als der erste. Ich mag ein Spätentwickler sein, aber erst nach meinem 40. Geburtstag begann ich zu begreifen, dass aus den vielen Möglichkeiten vor mir – Stück für Stück – auch Wirklichkeiten geworden waren und werden, dass sich aber gleichzeitig andere von ihnen zu Unmöglichkeiten verwandeln. Zur altersgerechten Reife gehört wohl, sich von diesen nun zu verabschieden und auf die anderen zu konzentrieren. Wer weiß denn, wieviel Zeit er hat?

Fabian W. Williges wurde 1973 in Hildesheim in eine Pastor-und-Lehrerin-Familie hineingeboren. Zum Studium der Theologie und der Kulturwissenschaften zog er 1992 nach Leipzig. Dort lebt und arbeitet er als freier Dozent und Autor.

Williges schreibt Gedichte und Lieder auf Deutsch und Englisch, Erzählungen und Sachtexte, sowie Übersetzungen aus dem Englischen. Er illustriert seine Bücher selbst, fotografiert – vornehmlich Porträts – und fertigt einfache Zeichnungen sowie grobere Plastiken.

Volly Tanner schrieb im ZeitPunkt-KULTURMAGAZIN 10.2011 über Williges: "Ein Mann, der liebt, ist ja nun wahrlich nicht selten – jedoch einer, der es so unverblümt macht, der zu seiner Liebe steht und sich mit ihr befasst, der sie anfasst und ihr jederzeit Nahrung gibt, dies wiederum ist selten."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 92
Erscheinungsdatum 24.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-5607-1
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,5 cm
Gewicht 120 g
Auflage 3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0