Meine Filiale

Herzmalerei

Syma Schneider

(46)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn die Liebe nur noch so dahinplätschert, kann etwas Aufregung nicht schaden. Doch was dann geschieht, u¿bersteigt
Zenias Vorstellungskraft. Als sie eine mysteriöse Botschaft erhält, bricht Chaos in ihrem Herzen aus. Dramatische Veränderungen schlagen in ihr Leben ein wie Meteoritenschauer. Sie erfährt Dinge, die ihr bisheriges Weltbild komplett auf den Kopf stellen. Verrennt sich Zenia nur im Irrgarten ihrer Gefu¿hle - und welche Rolle
spielt der attraktive und geheimnisvolle Häftling Nael?

Sylvia und Marcel (Syma) Schneider sind miteinander verheiratet und wohnen
mit ihren Kindern in Mu¿nchen. »Herzmalerei« ist ihr Debu¿troman, mit dem
sie sich einen Lebenstraum erfu¿llt haben. Sylvia, geboren 1972, ist Moderatorin
im Radio und Fernsehen. Sie liebt das Spiel mit Worten und hat die Geschichte
geschrieben sowie das Hörbuch zum Roman gesprochen.
Marcel, geboren 1964, war Geschäftsfu¿hrer diverser Technologie-Unternehmen
in Deutschland und der Schweiz. Schon als Kind faszinierten ihn Zukunfts-
Visionen und fantasievolle Geschichten. Er war fu¿r die Storyline und das Cover
des Romans zuständig.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 408 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783990185162
Verlag Bucher GmbH & Co. Druck Verlag Netzwerk
Dateigröße 2976 KB
Verkaufsrang 9092

Buchhändler-Empfehlungen

Tanja Volpini, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Roman, Krimi und ein visionäres Science Fiction Setting... dieses Buch hat von Allem etwas, doch vor allem besitzt es die Fähigkeit, Menschen zu begeistern. In Buchkreisen wird "Herzmalerei" zu recht hoch gelobt und befindet sich nach einem Jahr bereits in der vierten Auflage.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
41
2
2
1
0

Eines meiner Buch-Highlights in diesem Jahr!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Über Instagram bin ich zufällig auf Herzmalerei gestoßen. Als ich das Buch begonnen hatte, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Genremix, etwas mit zwei verbundene Seelen – mehr hatte ich vorher nicht darüber gehört. Und dass es ein gutes Buch sein sollte. Doch das sagt man schließlich über viele Bücher, also ging ich ganz... Über Instagram bin ich zufällig auf Herzmalerei gestoßen. Als ich das Buch begonnen hatte, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Genremix, etwas mit zwei verbundene Seelen – mehr hatte ich vorher nicht darüber gehört. Und dass es ein gutes Buch sein sollte. Doch das sagt man schließlich über viele Bücher, also ging ich ganz unvoreingenommen heran. Und was soll ich sagen? Es war nicht gut, es war einfach genial! Das Buch konnte mich so fesseln, dass ich es kaum zur Seite legen konnte! Der Mix aus Science Fiction, Liebesroman, Krimi, etwas Esoterik, etwas Thriller hat mich von der ersten bis zur letzten Seite richtig toll unterhalten und war genau nach meinem Geschmack. Nicht kitschig, nicht abgedreht (manchmal ist mir Science Fiction zu übertrieben, was hier definitiv nicht der Fall ist). Einfach angenehm zu lesen, spannend, mitreißend, mit einem Schreibstil, der sich locker und flüssig lesen lässt, und angenehm abwechslungsreichen Protagonisten. Ein Genremix, wie ich ihn vorher noch nie gelesen habe. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Eine unendlich berührende Geschichte
von Cornelia aus Garbsen am 13.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fühle mich nicht leer, nicht einsam, sondern angefüllt und bereichert mit Leben, mit Erfahrung. Und dennoch bin ich traurig, unendlich traurig. Ich bin traurig, weil die Geschichte zu Ende ist, diese Episode des Lebens von Zenia, von Nael. Und dennoch bin ich voller Hoffnung, voll Hoffnung auf ein Wiedersehen. ... Ich fühle mich nicht leer, nicht einsam, sondern angefüllt und bereichert mit Leben, mit Erfahrung. Und dennoch bin ich traurig, unendlich traurig. Ich bin traurig, weil die Geschichte zu Ende ist, diese Episode des Lebens von Zenia, von Nael. Und dennoch bin ich voller Hoffnung, voll Hoffnung auf ein Wiedersehen. Herzmalerei ist eine unendlich berührende Geschichte. Anfangs hatte ich meine Zweifel. Ich lerne Zenia kennen und Nael. In kurzen Kapiteln, die abwechselnd über Zenia und Nael erzählen, bin ich den Beiden sehr nah. Zenia ist Psychologin. In der Firma, in der sie arbeitet, werden System-Menschen - genauer gesagt: Babys - produziert. Nael sitzt im Gefängnis. Beide wirken auf mich etwas instabil und eingefahren. Ich bin auf der Hut, doch beide schleichen sich unbemerkt nach und nach in mein Herz. Die Härte, die beide nach außen kehren, ist reine Vernunft und das hat noch niemandem geschadet. Doch beide, Nael wie auch Zenia, sind absolute Herzensmenschen. Und sie sind Gott-Menschen - also unabhängig vom System und auf natürlichem Wege zur Welt gekommen. In einer Welt, in der Hover-Schuhe ein normales Fortbewegungsmittel sind, in einer Welt, in der ab der Mittelschicht jeder einen BRO hat. Einen BRO, den ich mir selbst programmieren kann: Stimme, Aussehen, Geschlecht. Er kennt meine Termine, versendet Sprachnachrichten für mich und spielt mir meine empfangenen Nachrichten vor. Er kennt nicht nur alle Telefonnummern, er ist mit dem UniversalNet und überhaupt aller Technik verbunden und weiß sie zu nutzen. Dank künstlicher Intelligenz entwickelt er sich im Laufe der Zeit immer weiter. Ich muss sagen, ich steh auf all die tollen Neuerungen in der Zukunft und hoffe auf ein entsprechend langes Leben. - Was mir allerdings Kopfzerbrechen bereitet, sind die System-Menschen. "Der Zutritt in dieses strengstens abgeschirmte Gebiet ist nur Leuten erlaubt, die keine ansteckenden Krankheiten haben und die über einen ID-Chip verfügen. Genetisch perfekte System-Menschen dürfen ungeprüft hinein. Gott-Menschen dagegen, die wie ich auf natürlichem Wege gezeugt und geboren wurden, müssen gescannt werden." - Seite 24 Und die Einschränkungen, die es für Gott-Menschen gibt. Diese Gesundheitszonen sind für mich gar nicht so abwegig. Doch die Technik kann noch viel mehr: sie kann uns in den Alpha-Zustand versetzen. Denn, wenn man dem Unternehmen Glauben schenkt, kann ich mithilfe der Technik meine Seele und damit mein früheres Leben kennenlernen. Wie ein Film spielt sich mein früheres Leben - oder besser Episoden eines meiner früher gelebten Leben - vor meinem inneren Auge und auch auf dem Screen ab. Gedanken werden zu realen Bildern und ich wäre nicht abgeneigt, diese Technik kennenzulernen und selbst zu erproben. Ganz anders jedoch leben die Menschen, die wenig Geld verdienen oder gar vom Staat gefördert werden: kleiner Wohnraum in grauen Betonklötzen. Die Wohnungen sind WG´s gleich. Hier haben die wenigsten einen BRO geschweige denn Hover-Schuhe. Es scheint beinahe, als sei bei ihnen die Zeit stehen geblieben. Herzmalerei nimmt mich mit auf diese spannende Reise in die Zukunft und gleichermaßen lässt sie mich an alte Werte und das Ur-Erlebte glauben. Genauso wie die Protagonisten sich in mein Herz geschlichen haben, hat es auch die Geschichte gemacht. Ganz heimlich, still und leise. Durch diesen betörenden Schreibstil, der mal zögerlich und behutsam, mal direkt und ungeschönt die Dinge beim Namen nennt. Schlussendlich fühle ich mich einer wilden Party beraubt, zu der ich mich während des Lesens der Geschichte begab. "Mein Herz tanzt vor Glück. "Romeo, ich brauche jetzt ganz laute Musik." Überschwänglich flippe ich gemeinsam mit der Verrückten im Spiegel aus." - Seite 290 Und genauso fühlte ich mich auch. In Herzmalerei kommen Gefühle nicht zu knapp und auch schwierige Themen wie Wiedereingliederung, Gewalthandlungen von Vertrauten und Spionage werden bedient. Trotz der Ernsthaftigkeit der Themen kann ich - dank des Schreibstils und der Dialoge - auch immer mal wieder lachen. Fazit Wer spannend geschriebene Liebesgeschichten mit Sci-Fi-Elementen mag und sich mit der Technik von Morgen gern auch heute schon anfreundet, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Ich lasse dieses Buch nur ungern wieder los.

Herzmalerei
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkenberg am 06.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein tolles Buch mit viel Liebe geschrieben. Sehr zu empfehlen. Wenn man einmal damit angefangen hat, kann man nicht aufhören es zu lesen.


  • Artikelbild-0