Meine Filiale

Intime Verletzungen

Weibliche und männliche Genitalbeschneidung (K)ein unzulässiger Vergleich?!

Melanie Klinger

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Intime Verletzungen

    Tredition

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    9,99 €

    Tredition

gebundene Ausgabe

17,99 €

Accordion öffnen
  • Intime Verletzungen

    Tredition

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    17,99 €

    Tredition

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Genitalverändernde Eingriffe werden seit Jahrtausenden praktiziert. Weltweit sind etwa 5% der weiblichen und ca. 37% der männlichen Gesamtbevölkerung von Genitalbeschneidungen betroffen. Während die weibliche Form in der westlichen Welt allerdings als schwere Körperverletzung geächtet wird, gilt die Vorhautentfernung bei Jungen und Männern als harmlos, wenn nicht sogar als medizinisch sinnvoll. Melanie Klinger setzt sich in "Intime Verletzungen" mit den vielfältigen Aspekten und Hintergründen genitalverändernder Praktiken auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Fragestellung, ob und inwieweit weibliche und männliche Genitalbeschneidung miteinander vergleichbar sind und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bestehen. Eine gebündelte Untersuchung aus medizinischer, psychologischer, soziokultureller und politischer Perspektive.

Melanie Klinger wurde 1981 in München geboren. Nach ihrer Krankenpflegeausbildung studierte sie Soziale Arbeit an der Hochschule München mit dem Schwerpunkt Cultural Studies.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 25.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7497-3198-5
Verlag Tredition
Maße (L/B/H) 19,1/12,3/2 cm
Gewicht 292 g
Abbildungen mit 2 Farbabbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Danke für dieses Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 07.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Intime Verletzungen - Weibliche und männliche Genitalbeschneidung (K)ein unzulässiger Vergleich?! ist ein überaus gelungenes Werk. Die Autorin schafft es Gemeinsamkeiten aufzuzeigen, so das mit alten Mythen ganz klar und belegbar aufgeräumt werden kann. So zeigt es sich, das viele sog. "Vorteile" einer Beschneidung, so nicht hal... Intime Verletzungen - Weibliche und männliche Genitalbeschneidung (K)ein unzulässiger Vergleich?! ist ein überaus gelungenes Werk. Die Autorin schafft es Gemeinsamkeiten aufzuzeigen, so das mit alten Mythen ganz klar und belegbar aufgeräumt werden kann. So zeigt es sich, das viele sog. "Vorteile" einer Beschneidung, so nicht haltbar sind und vor allem warum sie nicht haltbar sind und in ein Alter verschoben werden sollte, in dem sich das Kind selber entscheiden kann. Die Risiken, werden klar genannt und auch was mit Kindern passiert, die einer solchen OP unterzogen werden. Die Gemeinsamkeiten sowie die Unterschiede werden mit Belegen untermauert, sowohl von den Befürwortern einer Beschneidung, als auch von den Gegnern. Das macht das Buch sehr wertvoll für alle, die mit dieser Thematik in Berührung kommen, Ärzte, Eltern und deren Umfeld. So wird die Physiologie und Anatomie der Genitalien erklärt, wie sie sich in der Embrionalen Phase entwinkeln und welche Mythen im Umlauf sind. Die Praxis der Genitalverstümmelung bei Mädchen genauso wie bei Jungen, ihre Unterschiede und was sie verbindet. Auch soziale und medizinische Aspekte kommen nicht zu kurz. Vielen Dank für die gelungene Arbeit

  • Artikelbild-0