Warenkorb

HilfReich - Ein Theaterstück von Verena Busche und Jörg Liemann

Hans ist Dienstreisen-Nomade. Er wird konfrontiert mit einem Phänomen namens HilfReich, einem rätselhaft charismatischen Wesen. Zunehmend provoziert und lockt HilfReich, redet aber selten Klartext. Hans kann nie sicher sein, ob er einem Engel, einem Agenten oder einer virtuellen Intelligenz gegenüber steht, möglicherweise gar einer alternativen Inkarnation seiner geliebten Frau Lore. Hans begibt sich in HilfReichs Hände, ohne die Mechanismen begriffen zu haben.
Das existenzielle Ringen des Menschen im medialen Umfeld: Man sucht Hilfe im Netz, nicht bei realen Personen. Dadurch nimmt das Netz die Funktion eines Beraters ein, de facto zeigt es einem jedoch nur die eigene Verlorenheit auf, denn es bleibt unberechenbar und undurchschaubar, es beeinflusst unsere Wahrnehmung.

"Das Stück zieht einen gleich in seinen Bann. [… ] Untersucht wird die Konstellation von Hilfesuchenden und Hilfsorganisationen. Das Stück seziert Kräfte der Konstruktion und Dekonstruktion im Internet und in anderen Netzen, in denen sich auch das Verhältnis des einzelnen Menschen zu den Spielregeln der demokratischen Gesellschaften und zu der Regelrätselhaftigkeit globaler Machtverhältnisse offenbart. […] HilfReich erschüttert und legt den Finger in kleine und große Wunden: Passwort-Terror, Informations-Overflow, Asozialität der Medienwelt und Medien-Überdruss, beredte Sprachlosigkeit, Implosion der Inhalte, Massendatenhaltung, das ewige Phrasendreschen, die Meinungs- und Verantwortungslosigkeit, der Kommunikations-Kollaps… Gier, Zynismus, Kriegsverbrechen und ihre fatalen Verdrängungs-Reflexe."
Prof. Thomas Stich, Folkwang Universität der Künste
Portrait
Jörg Liemann veröffentlichte Romane im Aufbau-Verlag und im Goldmann-Verlag. Die Erzählung "Gesinnungshemmer" folgt keinem bekannten Schema. Ihr Ich-Erzähler, eigentlich auf der Suche nach Stoff für ein neues Sachbuch, berichtet seinem Verleger von sonderbaren medizinischen Selbst-Experimenten, die Körper, Geist und Seele nicht unberührt lassen können. Geheimnisvoll und amüsant. – Nachdem die Regisseurin Verena Busche 2016 diese Erzählung auf die Berliner Bühne brachte, führte er mit ihr ein ausführliches Werkgespräch. Erzählung, Theaterstück, Gespräch und Dokumentation mit Fotos finden sich in der Werkausgabe.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 100
Erscheinungsdatum 01.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-5838-9
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,6 cm
Gewicht 129 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.