Durch Deutschland wandern

Auf der Suche nach den wilden Tieren

Andreas Kieling

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach Abenteuerreisen rund um den Globus begibt sich der beliebte Tierfilmer Andreas Kieling mit seiner Hündin Cleo auf Deutschlandreise. Ob Steinböcke im Berchtesgadener Land, Kegelrobben auf Helgoland oder Seeadler in Mecklenburg, der Tierfotograf geht stets auf Tuchfühlung mit den heimischen Wildtieren und nimmt uns mit zu seinen magischen Lieblingsorten in Deutschland. Erstmals in diesem Buch schildert er seine abenteuerlichen Begegnungen mit Elchen und Luchsen, die nach Deutschland zurückgekehrt sind, und bestätigt eindrucksvoll, dass die Wildnis direkt vor unserer Haustür liegt.

Andreas Kieling filmt und fotografiert seit 1990 Tiere auf der ganzen Welt (u.a. für die ZDF-Serie "Terra X"). Auf der Suche nach wilden Tieren in unberührten Landschaften, zieht es ihn immer wieder in die entlegensten Gebiete der Erde oder zusammen mit seiner Hündin Cleo in die Wildnis seiner deutschen Heimat.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 03.12.2019
Verlag National Geographic Deutschland
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Dateigröße 27432 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783866907171

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein überzeugender Einblick in Deutschlands schöne Natur und vielseitige Tierwelt
von sommerlese am 04.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In seinem bebilderten Sachbuch "Durch Deutschland wandern" zeigt uns Andreas Kieling die Flora und Fauna unserer Heimat. Das Buch erscheint im National Geographic Deutschland. Bei seiner Wanderung durch seine deutsche Heimat erlebt der bekannte Dokumentarfilmer Andreas Kieling mit seiner Hündin Cleo abenteuerliche Begegnung... In seinem bebilderten Sachbuch "Durch Deutschland wandern" zeigt uns Andreas Kieling die Flora und Fauna unserer Heimat. Das Buch erscheint im National Geographic Deutschland. Bei seiner Wanderung durch seine deutsche Heimat erlebt der bekannte Dokumentarfilmer Andreas Kieling mit seiner Hündin Cleo abenteuerliche Begegnungen mit Tieren in Hülle und Fülle. Auf Helgoland beobachten sie Kegelrobben, brütende Schwarzstörche in der Eifel, sie erleben die Hirschbrunft in Brandenburg und sehen die seltenden Steinböcke in den Alpen. Wildtiere kann man in allen deutschen Landschaften entdecken, Andreas Kieling gelingt das natürlich besonders nah und intensiv. Seine Touren führen Kiehling quer durch Deutschlands Wildnis, er sieht Wisente im Rothaargebirge, Rotwild und sogar Elche, entdeckt Sumpfohreulen auf Helgoland und hört den Balzgesang der Birkhühner. Ihm bleibt scheinbar nichts verborgen, doch natürlich ist auch ein langes Ansitzen oder Schleichen durch Unterholz nötig, ein Aushalten der widrigen Witterungsbedingungen. Kiehlings Wanderungensind keine Spaziergänge, gemeinsam mit seiner Hannoverschen Schweißhündin Cleo setzt er sich immer wieder Strapazen aus, die man einfach bewundern muss. So war bei seiner siebenwöchigen Tour entlang der 1400km langen Strecke des Grünen Bandes ein täglicher Marsch von 30 - 40 km erforderlich. Das darf man nicht verkennen und es zeigt, dass Andreas Kieling schon ein ganz besonders hartgesottener Typ ist, der für seine Naturbeobachtungen auch seine Gesundheit aufs Spiel setzt und dem das Wandern im Blut liegt. Man muss Auch im Wattenmeer und auf Helgoland ist er unterwegs und erkärt wissenswertes über Deutschlands größe Beutegreifer, die Kegelrobben. Die jungen Robben werden nach der Säugezeit im Alter von etwas mehr als zwei Wochen von der Mutter entwöhnt und sich allein überlassen. Eine enorme Leistung für junge Tiere ohne Jagderfahrung. Die Treffen mit vielen Naturschutzbeauftragten bringen Insiderwissen und so ist es Kieling immer wieder möglich, besondere Tierbeobachtungen zu machen. Extra erwähnen muss ich die hervorragenden und gradiosen Fotos, die aus nächster Nähe besondere Tierbegegnungen abbilden und den Leser aufs Beste erfreuen. Andreas Kieling hat mich mit seinen lockeren Erzählungen, seinen interessanten Ausführungen zu Tier- und Naturwissen und den schönen Bildern von seinen Wanderungen durch Deutschlands Wildnis einfach begeistert. Mir geht beim Ansehen dieser einzigartigen Landschaften und wunderschönen Tierbilder einfach das Herz auf und ich möchte am liebsten sofort selbst die deutschen Gegenden durchstreifen. Den anschaulich gehaltenen Texten merkt man an, wie sehr Andreas Kieling die Natur und die hiesigen Tiere Deutschlands am Herzen liegen und er kann mit seinen Beschreibungen den Leser regelrecht begeistern und animieren, selbst die Natur zu erkunden. Am Ende des Bildbandes präsentiert Andreas Kieling seine magischen Orte: etwa seinen Lieblingsplatz in der Eifel oder das winterliche Elbsandsteingebirge. Ein kleiner Wildnis-Knigge erläutert wichtige Tipps für eigene Wanderungen und Waldaufenthalte. Deutschland bietet vielseitige Landschaften und eine große Artenvielfalt, die uns Andreas Kieling in diesem Buch näher bringt. Man ist irgendwie hautnah dabei, wenn er durch die Gegend streift und Naturbeobachtungen mitteilt. Für Wanderer, Natur- und Tierliebhaber eine tolle Geschenkidee.

Vom Suchen und Finden des Besonderen
von Michael Lehmann-Pape am 13.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auf Spurensuche ist Andreas Kieling fast beständig und legt nun in diesem National Geographic Band in Bild und (durchaus breiten) Textbeiträgen ein beredetes Zeugnis dieser Spurensuche vor. „Warum in die Ferne schweifen“, auch dahingehend hätte dabei der Titel lauten können, denn fast „vor der Haustür“ schon beginnt Kieling m... Auf Spurensuche ist Andreas Kieling fast beständig und legt nun in diesem National Geographic Band in Bild und (durchaus breiten) Textbeiträgen ein beredetes Zeugnis dieser Spurensuche vor. „Warum in die Ferne schweifen“, auch dahingehend hätte dabei der Titel lauten können, denn fast „vor der Haustür“ schon beginnt Kieling mit seinen beeindruckend vorgelegten Eindrücken des „wilden Deutschlands“. Mit Ausdauer, Fotoapparat, begleitet von seinem Hund wandert Kieling quer durch Deutschland und legt sich überall „auf die Lauer“ um das Unverfälschte, die „wilden Tiere“ zu finden, zu beobachten, zu fotografieren. Ebenso, wie seine Erläuterungen im Text informativ und kurzweilig daherkommen, gelingen ansprechende und faszinierende Bilder. Wobei gerade das „alltägliche“ diese Fotografien ausmacht. Nicht auf doppelseitige Hochglanzformate getrimmt sind die Meisten der Bilder, sondern sich einfügend in das Alltägliche. Und beileibe nicht nur Tiere sind es, die im Buch ausführlich „gewürdigt“ werden, selbst in eine Gruppe von Bundeswehrsoldaten zum Appell auf grüner Weise reiht sich Kieling mit seinem Hund Cleo ein. Neben manch humorigen Schnappschuss und der ein oder andern durchaus dröge (aber eben realistisch abgebildeten) Landschaft finden sich natürlich auch die ganz besonderen Aufnahmen zu Hauf im Buch. Dülmener Wildpferde in rasanter Bewegung, eine fast erstarrte Gottesanbeterin, Kieling mit einem kapitalen Wels auf dem Arm lassen sich im Buch ebenso finden, wie eine Unterwasseraufnahme von Kleinfischen, ein frisch geborenes Rotwildkalb oder das Portrait einer Mauereidechse in der Pfalz. Alles dies erläutert Kieling ausführlich und bietet somit eine Menge an Hintergrundinformationen über das entsprechende Wild, die konkrete Landschaft, seine Wanderrouten und das, was ihm hier und da am Wegesrand fast zufällig begegnet ist. Von Helgoland über Mecklenburg, Brandenburg, Bayern, Ostsee und Berchtesgadener Land (und so manchem dazwischen) reicht dabei die Breite seiner Erforschungen und Eindrücke. Alles in allem ein intensiver Eindruck vielfacher Lebensformen, der nie aufdringlich, sondern immer sympathisch und unterhaltsam im Buch bebildert und erläutert wird. Ein Buch, dem man die Freude Kielings an dem, was er tut, deutlich anmerkt.

  • artikelbild-0