Meine Filiale

Fatzer im Radio

Begegnungen seltener Natur

Matthias Thalheim

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Begegnungen im Theater, im Hörspielstudio, im Künstlerklub „Die Möwe“. Begegnungen mit Rolf Ludwig, Jutta Hoffmann, Peter Leonhard Braun, Joachim Staritz, Heide Böwe, Walter Niklaus, Ilja Richter, Franz Bartzsch, Ursula Strozynski und vielen anderen mehr. Autoren, Architekten, Grafiker, Maler, Schauspieler, Dokumentarfilmer, Regisseure, Dramaturgen, Kneipenoriginale. Prominente und Unbekannte. In seinem Radioleben sind Matthias Thalheim, Jahrgang 1957, viele bemerkenswerte Menschen über den Weg gelaufen, Leute, vor denen er porträtschriftstellerisch den Hut zieht. Ein besonderes Kapitel ist den Rokoko-Miniaturisten Gerhard Bätz und Manfred Kiedorf gewidmet. Ihre autobiographischen Berichte "Oh ihr Nymphen, die ihr wohnet" und "Die Schlösser der gespriesenen Insel" verschaffen dem Publikum einen vergnüglichen Einblick in die Residenzen ihrer Fantasien. Das "Männermuseum" gibt die skurrilen Wortgefechte wieder, die Kiedorf mit dem Maler Max Stock in den einschlägigen alkoholhaltigen Häusern in Berlin-Prenzlauer Berg ausfocht. "Es gibt Menschen, die haben sich der uralten Radiokunst verschrieben: Hörspiel und Feature. Ein solcher ist Matthias Thalheim. Sein Fatzer im Radio (Verlag neopubli Berlin) bietet „Begegnungen seltener Natur“: Wie Heiner Müller ein Hörspiel inszeniert. Wie der berühmte „Graf“ Manfred Kiedorf mit seinem Spielgesellen Gerhard Bätz sich die Welt „rococo en miniature“ erschafft. Thalheim ist ein genau beobachtender Kneipengänger – und ein begnadeter Grab- und Geburtstagsredner. Viele bekommen kluge und kritische Worte hinterhergerufen: Henryk Bereska und Werner Buhss, Manfred Krug und Rolf Ludwig, Jutta Hoffmann und Hans-Joachim Hegewald. Anrührend der Text für Kiedorfs Gefährtin Roswitha. Außerdem setzt „Matti“, wie ihn Freunde nennen, seinen Verwandten, Schulkameraden und Radiokollegen Denkmäler. Die mitteldeutsche und die bundesdeutsche Rundfunkgeschichte leuchten aus diesem Buch hervor." Matthias Biskupek im "Eulenspiegel", Heft 4/2020, S. 82

in Wurzen/Sachsen geboren, Abitur in Grimma, Bühnenhandwerker an der Musikalischen Komödie Leipzig, Armeedienst, 1979-80 Regieassistent im Hörspielstudio Leipzig und Fotograf für die "Leipziger Blätter". 1980-84 Studium der Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin bei Prof. R. Münz, Prof. E. Schumacher und Prof. J. Fiebach. In dieser Zeit weitere Regieassistenzen und Rezensent für "Theater der Zeit". 1985 Diplomarbeit zur Kunstkopf-Stereophonie im Hörspiel. Ab 1984 Dramaturg in der Hörspielabteilung beim Rundfunk der DDR, 1990-91 Leiter der Hörspielabteilung von Sachsen Radio, von 1992 bis 2020 Chef Künstlerisches Wort (Hörspiel, Feature, Lesungen, Kabarett, Kinderfunk) bei MDR KULTUR, seit 2003 Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellende Künste, Frankfurt am Main.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 08.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-6096-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,5 cm
Gewicht 502 g
Auflage 14

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0