Meine Filiale

Robin und Lark

Alix Ohlin

(9)
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

23,00 €

Accordion öffnen
  • Robin und Lark

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    23,00 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Robin und Lark" ist die Geschichte zweier Schwestern, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: die ältere klug, fleißig und still, die jüngere wild, impulsiv und eine begnadete Pianistin. Doch die ungleichen Mädchen verbindet ein starkes Band, nicht zuletzt entstanden durch die Nachlässigkeit der desinteressierten Mutter.
Als Lark Montreal verlässt, um in den USA aufs College zu gehen, verlieren sie jedoch beinahe vollständig den Kontakt - bis Robin eines Tages urplötzlich vor Larks Tür steht. Gemeinsam ziehen sie nach New York, wo Lark studiert und Robin das berühmte Musikkonservatorium Juilliard besucht. Sie wohnen zusammen, sind sich so nah wie lange nicht mehr. Bis wieder eine Schwester die andere verlässt: Robin verschwindet plötzlich von einer Konzertreise in Schweden. Fünf Jahre sehen sich die Schwestern nicht wieder...
Alix Ohlin erzählt atmosphärisch dicht von der Beziehung und dem Leben zweier Schwestern, von der unauflösbaren Verbundenheit dieser ungewöhnlichen, eigenwilligen Frauen. Ein Roman, in dem man versinkt, der einen in den Bann zieht und so schnell nicht wieder loslässt.

Alix Ohlin, 1972 in Montreal geboren, studierte an der Harvard University und am Michener Center for Writers in Austin, Texas. Sie hat zahlreiche Preise und Stipendien erhalten, unterrichtete am Lafayette College in Pennsylvania und lebt derzeit in Vancouver, wo sie Leiterin des Studiengangs für Kreatives Schreiben an der University of British Columbia ist.

Judith Schwaab war viele Jahre Verlagslektorin für Belletristik und betreute Autoren wie Arundhati Roy, Salman Rushdie, Noah Gordon oder Michael Crichton. Seit 2003 hat sie u. a. Romane von Chimamanda Ngozi Adichie, Anthony Doerr, Robert Goolrick, Lauren Groff, Jojo Moyes, Maurizio de Giovanni, Daniel Mason und Carol O'Connell übersetzt. Sie lebt in München.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.01.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783406747762
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 2869 KB
Übersetzer Judith Schwaab
Verkaufsrang 84357

Buchhändler-Empfehlungen

L. Brunner, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Ein Buch über die herzzerreißende Schwesternliebe von Robin und Lark. Die beiden haben einige Probleme zu meistern und wachsen an diesen Herausforderungen stätig. Lässt sich gut lesen und man wird direkt in den Bann gezogen...

"Waisenkinder auf eigenen Wunsch"

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Zwei Mädchen wachsen bei einer Mutter auf, die keinerlei Befähigung hat, Kinder aufzuziehen. Das schweißt die beiden gegensätzlichen Schwestern extrem zusammen. Entscheidend aber für ihr weiteres Leben ist: Es gibt immer wieder Menschen, die die jeweiligen großen Begabungen der beiden erkennen und fördern. Ein abwechslungsreicher Entwicklungsroman, milieusicher und einfühlsam erzählt. Lassen Sie sich diese kanadische Autorin nicht entgehen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

zwei Schwestern
von Anne Kaffeekanne am 09.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Da ihre Mutter Marianne sich kaum um sie kümmert entwickeln die Schwestern Robin und Lark eine besondere Beziehung. Lark ist die Ältere, aus deren Sicht erzählt wird. Sie ist ernsthaft und fleißig, kümmert sich um ihre Schwester und bemüht sich vor allem nicht aufzufallen. Die vier Jahre jüngere Robin dagegen ist eigensinnig und... Da ihre Mutter Marianne sich kaum um sie kümmert entwickeln die Schwestern Robin und Lark eine besondere Beziehung. Lark ist die Ältere, aus deren Sicht erzählt wird. Sie ist ernsthaft und fleißig, kümmert sich um ihre Schwester und bemüht sich vor allem nicht aufzufallen. Die vier Jahre jüngere Robin dagegen ist eigensinnig und rebelisch, eine talentierte Musikerin, die sich dem Drill ihrer Lehrer nicht fügen will. Lark sieht ihre guten Schulnoten als Ausweg und geht zum Studieren in die USA, Robin bleibt allein zurück. Im Laufe Ihres Lebens bleibt das Band zwischen den Schwestern bestehen. Sie verlieren sich, finden sich wieder, verstehen sich blind, streiten sich, kommen wieder zusammen. Einfühlsam beleuchtet Ohlin die Beziehung der beiden zueinander und die problematische Beziehung zur Mutter. Es gibt keinen großen Spannungsbogen und gerade im letzten Drittel zieht es sich auch etws. Es werden sehr oft alte Filme beschrieben, mit denen ich persönlich oft nicht so viel anfangen konnte. Sehr gut gefallen haben mir die vielen berührenden kleinen Momente zwischen einzelnen oft sehr kauzigen Personen und auch Katzen... ;) Eine ruhig und feinfühlig erzählte Geschichte über Familienbande, menschliche Beziehungen, Selbstbestimmung und Mutterschaft.

  • Artikelbild-0