Meine Filiale

Wo das Herz der Erde schlägt

Mina Miller

(15)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Emma Jones hat sich den Job einfacher vorgestellt. Mit ihrem Reporter-Team besucht sie den Yellowstone-Nationalpark um eine Dokumentation zu drehen. Doch ein Sturm und der Zusammenprall mit dem mürrischen Indianer und Ranger Ethan Blackbird werfen alle Pläne über Bord. Als Emma im Wald verschollen geht, setzt Ethan alles daran sie zu finden.

Bald schon sind beide auf sich allein gestellt und bemerken, dass sie sich doch ähnlicher sind als sie gedacht haben. Wo vorher eine anfängliche Anziehung zu spüren war, entflammt mitten in der Wildnis eine brennende Leidenschaft. Doch sie ahnen nicht, das Ethans dunkle Vergangenheit nicht die einzige Bedrohung in den Wäldern des Nationalparks ist. Emma und Ethan finden sich bald im Zentrum unheimlicher Vorgänge wieder, die die beiden in Gefahr bringen.

Die Großstadtpflanze und der Naturbursche.
Zwei Welten, zwei Herzen, die aufeinanderprallen.

Mina Miller lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im grünen Ruhrgebiet. Sie ist eine absolute Frühaufsteherin und liebt es, im Garten zu sitzen und zu schreiben. Ideen sammelt sie, wenn sie die Wolken beobachtet oder in ihre Musik eintaucht. Geschichten und Gedichte schreibt sie seit ihrem 15. Lebensjahr. Immer wenn sie nach der Schule in einer Buchhandlung auf den Bus wartete, durchforstete sie die Bücherreihen und träumte davon, einmal selber ein Buch zu schreiben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 412 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783864954665
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Dateigröße 1275 KB
Verkaufsrang 8822

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
3
2
1
0

Tolle Story. Emotional und leidenschaftlich!
von Lines Books aus Nentershausen am 08.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall auf Instagram aufmerksam geworden. Das Cover gefiel mir richtig gut und auch der Klappentext klang richtig gut. Ich freute mich unglaublich auf dieses Buch und war sehr gespannt was mich hier alles erwarten würde. Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht denn ich mochte den Schreibstil ... Auf dieses Buch bin ich durch Zufall auf Instagram aufmerksam geworden. Das Cover gefiel mir richtig gut und auch der Klappentext klang richtig gut. Ich freute mich unglaublich auf dieses Buch und war sehr gespannt was mich hier alles erwarten würde. Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht denn ich mochte den Schreibstil der Autorin sehr. Sie schreibt sehr flüssig zudem ist ihr Stil sehr fesselnd und bildhaft. Es gelang ihr mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollends in der Story versunken. Die Charaktere wurden authentisch und voller Leben dargestellt. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzten und dadurch lernte ich sie noch sehr viel besser kennen. Das Seeting im Buch war atemberaubend. Die Autorin beschrieb die Landschaft unglaublich realistisch, es kam mir so vor als wäre ich ein Teil der Story. Die ganze Story um Emma und Ethan fesselte mich ungemein. Ihre Geschichte ist etwas besonderes, das ganze bewegte mich sehr. Die ganze Story war sehr emotional und gefühlvoll. Ein wahres Highlight! Es gab einige erotische Szenen, diese wurden sinnlich, prickelnd und sehr leidenschaftlich beschrieben. Für mich war es die perfekte Mischung aus Spannung, Erotik und Gefühl. Das Ende kam leider viel zu schnell, denn ich hätte gerne noch weiter gelesen. Für mich ist diese Story etwas besonderes und ich werde sie so schnell nicht mehr vergessen. Klare Empfehlung. Fazit: Mit "Wo das Herz der Erde schlägt" gelingt Mina Miller ein spannender, leidenschaftlicher und herzerwärmender Roman vor der atemberaubender Kulisse des Yellowstone - Nationalparks. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Heiße und spannende Liebesgeschichte im wunderschönen Nationalpark
von booklover2011 am 03.09.2020

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Emma Jones hat sich den Job einfacher vorgestellt. Mit ihrem Reporter-Team besucht sie den Yellowstone-Nationalpark um eine Dokumentation zu drehen. Doch ein Sturm und der Zusammenprall mit dem mürrischen Indianer und Ranger Ethan Blackbird werfen alle Pläne über Bord. Als Emma im Wald versch... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Emma Jones hat sich den Job einfacher vorgestellt. Mit ihrem Reporter-Team besucht sie den Yellowstone-Nationalpark um eine Dokumentation zu drehen. Doch ein Sturm und der Zusammenprall mit dem mürrischen Indianer und Ranger Ethan Blackbird werfen alle Pläne über Bord. Als Emma im Wald verschollen geht, setzt Ethan alles daran sie zu finden. Bald schon sind beide auf sich allein gestellt und bemerken, dass sie sich doch ähnlicher sind als sie gedacht haben. Wo vorher eine anfängliche Anziehung zu spüren war, entflammt mitten in der Wildnis eine brennende Leidenschaft. Doch sie ahnen nicht, das Ethans dunkle Vergangenheit nicht die einzige Bedrohung in den Wäldern des Nationalparks ist. Emma und Ethan finden sich bald im Zentrum unheimlicher Vorgänge wieder, die die beiden in Gefahr bringen. Die Großstadtpflanze und der Naturbursche. Zwei Welten, zwei Herzen, die aufeinanderprallen. Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Emma und Ethan geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden. Die wunderschöne Landschaft hatte ich förmlich vor Augen und würde am liebsten die Koffer packen. Man spürt die Anziehung zwischen Emma und Ethan, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, zum einen in Hinblick auf die Vergangenheit von Emma und Ethan, die Stück für Stück enthüllt wird, zum anderen aber auch wegen der Gefahr, die auf die beiden im Nationalpark wartet. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Nicht so schön fand ich persönlich: Ethan bewahrt Emma vor einem sexuellen Übergriff (Triggerwarnung), der Täter wäre bis zum Äußersten gegangen, und wenige Minuten später werden die beiden intim miteinander. Das passt für mich einfach nicht zusammen, vor allem weil der Täter Emma bereits öfters sexuell belästigt und bedrängt hat. Zudem ging es mir insgesamt viel zu schnell voran zwischen Emma und Ethan, auch wenn ich die Nähe der beiden gespürt habe. So gibt es für eine spannende und heiße Liebesgeschichte aufgrund der oben genannten Kritikpunkte noch 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung, wenn man heiße und spannende Liebesgeschichten liebt. Fazit: Eine heiße und spannende Liebesgeschichte im wunderschönen und sehr detailreich beschriebenen Nationalpark.

Abenteuerliche Reise im Herzen des Yellowstone Nationalparks
von Jackie_O am 02.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich über das hübsche Cover von Minna Millers neuen Roman gestolpert bin, war ich sofort fasziniert. Erinnerte es mich doch sehr, an viele meiner historischen Liebesromane, die ich in der Vergangenheit weggesuchtet habe. Zu meiner Freude war der Klappentext sofort meins und meine Neugier war direkt geweckt. Der Einstieg i... Als ich über das hübsche Cover von Minna Millers neuen Roman gestolpert bin, war ich sofort fasziniert. Erinnerte es mich doch sehr, an viele meiner historischen Liebesromane, die ich in der Vergangenheit weggesuchtet habe. Zu meiner Freude war der Klappentext sofort meins und meine Neugier war direkt geweckt. Der Einstieg in die Geschichte war sehr leicht. Als Leser ist man direkt im Geschehen drin und lernt zunächst Emma Jones kennen. Eine junge Frau, deren größter Traum eine Reporter Karriere ist. Allerdings wird sie von ihren Kollegen bei jeder sich bietenden Gelegenheit herumgeschubst und drangsaliert, sodass ihr Wunsch, einmal selbst vor der Kamera zu stehen, immer mehr in weite Ferne rückt. Selbst ein gewisser Parkranger hat es scheinbar auf sie abgesehen. Wie kann es dann sein, das sie sich in Ethan Blackbirds Nähe trotz allem geborgen fühlt... Die Autorin hat mich mit ihrem super schönen Setting des Yellowstone Nationalparks richtig abgeholt. Mir gefiel es, wie ich durch Ethan und Emmas Augen, die herrliche Landschaft mit ihrer einzigartigen Tierwelt durchstreifen konnte. Eben als ob ich selbst vor Ort wäre, um diese wilde Natur zu erleben. Mit Emmas Charakter wurde ich schnell warm. Sie ist einfach eine Person, die man gernhaben muss. Zu Beginn hat sie es wahrlich nicht leicht. Sie ist schrecklich unglücklich in ihrem Job und verfällt regelrecht in eine Lethargie. Scheinbar hat sie sich mit ihrem Los abgefunden, das ihre Kollegen auf ihr rumtrampeln und sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit ausnutzen. Als jedoch Ethan auf der Bildfläche erscheint ändert sich das. Sie hat kein Problem dem mürrischen Kerl die Meinung zu geigen. Ethan selbst ist ein toller Kerl. Seine Liebe und Verbundenheit zur Natur waren auf jeder Seite für mich zu spüren. Seine indianischen Wurzeln und das damit einhergehende Verdrängen seiner Vergangenheit, waren für mich besonders interessant. Es war einfach schön zu lesen, wie dieser Eigenbrödler nach und nach in Emmas Gegenwart auftaut und sein Herz verschenkt. Mina Miller versucht auch anhand Ethans Backround über Amerikas Ureinwohner und deren Situation aufzuklären. Was mich dabei aber etwas störte, das die Autorin gefühlt auf jeder Seite das Wort Indianer verwendet. Sowie auch andere Begrifflichkeiten in diesen Zusammenhang, die ich in einem Kitschroman erwarten würde, jedoch nicht in einer modernen Lovestory. Manches kam für mich einfach etwas altbacken rüber. Wie z.B. auch Ethans Dutt. An dieser Stelle musste ich tatsächlich losprusten. Denn dadurch hatte ich leider keinen heißen Ranger mit Schlangentattoo vor meinem inneren Augen. :D Aber das ist alles eine Geschmacksfrage. Fazit: Wo DAS HERZ DER ERDE SCHLÄGT besticht durch seine atmosphärische Szenerie. Die aufregende Reise von Ethan und Emma hat mir ein paar schöne Momente beschert. Aber lest doch ganz einfach selbst und begebt euch auf ein Abenteuer... happy reading!

  • Artikelbild-0