Meine Filiale

Reigen

Gebundene Ausgabe

Edition Werke der Weltliteratur - Gebundene Ausgabe Band 105

Arthur Schnitzler

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

Accordion öffnen

Paperback

3,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zehn erotische Dialoge über die unerbittliche Mechanik des Beischlafs - wie konnte das nur Weltliteratur werden? Tatsächlich lief es zu Beginn etwas holprig: Schnitzler wurde Pornograph und jüdischer Schweineliterat genannt. Sein Stück löste, wie zu erwarten war, einen handfesten Skandal aus. Dabei können wir von dem österreichischen Arzt und Großliteraten bis heute etwas über die Moral der verschiedenen gesellschaftlichen Stände lernen und ebenso über die tiefenpsychologischen Aspekt sexuellen Verhaltens.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Redaktion Gröls-Verlag
Seitenzahl 148
Erscheinungsdatum 02.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96637-284-8
Verlag Gröls Verlag
Maße (L/B/H) 22,6/17,6/2,2 cm
Gewicht 433 g
Auflage 1

Weitere Bände von Edition Werke der Weltliteratur - Gebundene Ausgabe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Reigen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unterhaltsames, intimes Theater von Arthur Schnitzler. Mit einfacher Sprache beschreibt Schnitzler das Beziehungsverhältnis zwischen Mann und Frau seiner Zeit. Das Buch gewährt einem Einblick in die menschliche Psyche in Hinblick auf Moral und Werte. Sehr lesenswert :)

immer noch skandalös
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 17.01.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Arthur Schnitzlers skandalösem Stück Reigen finden 10 Dialoge mit 10 Personen statt, wobei immer nur 2 Personen in einen Dialog verwickelt sind und eine der beiden Personen sucht sich in der nächsten Szene schließlich einen neuen Partner. Dieser Liebesreigen geht solange weiter, bis das Wechselspiel wieder bei der Dirne aus d... In Arthur Schnitzlers skandalösem Stück Reigen finden 10 Dialoge mit 10 Personen statt, wobei immer nur 2 Personen in einen Dialog verwickelt sind und eine der beiden Personen sucht sich in der nächsten Szene schließlich einen neuen Partner. Dieser Liebesreigen geht solange weiter, bis das Wechselspiel wieder bei der Dirne aus der ersten Szene angelangt ist. Mit der Veröffentlichung der ersten Ausgabe um 1903 hatte dieses Stück schon einen recht schlechten Start, wobei die eigentliche Erstaufführung des Stücks erst 1920 in Berlin erfolgte und sich dort zu einem sehr umstrittenen und kritisierten Stück Theatergeschichte entwickelte. Wegen seiner sexuellen Freizügigkeit und Verführung in jeder Szene war der Reigen seit jeher schweren Angriffen und Zensurversuchen ausgesetzt. Trotz der vielen Vorwürfe ist der eigentliche "Akt" nicht direkt wahrnehmbar, sondern irgendwie verschwommen, wodurch die eigene erotische Fantasie angeregt, um das fehlende Stück in Gedanken zu ergänzen.

  • Artikelbild-0